Blutanalyse erfolgreich - endlich wieder munter und energiegeladen
Veröffentlicht am 24.01.2017
Gefällt Mir Button
26 Personen gefällt diese Erfolgsgeschichte

Elvira

 

Meine Erfolgsgeschichte

Guten Tag an Alle,

die Diskussionen im Forum, u. a. auch über Blutanalyse bei Dr. Strunz, verfolge ich schon seit einigen Monaten, habe mich jedoch selbst bisher nicht geäußert.

Habe vor vielen Jahren einen Vortrag von Dr. Strunz besucht und über die Jahre einige seiner Bücher gelesen. Seine News verfolge ich auch schon seit 3-4 Jahren.

Im letzten Spätsommer konsultierte ich meinen Hausarzt (Sportarzt und Internist), da ich trotz NEM immer müde und antriebslos war, auffällige Leistungsschwäche und unklare, aber ständige Muskelschmerzen hatte. Diese Muskelschmerzen habe ich schon seit einigen Jahren immer wieder. Angeblich habe ich Fibromyalgie und muss damit leben.

Das große Blutbild war bestens, mein Vit.D-Spiegel lt. Hausarzt mit 40 viel zu hoch !?! Er ist ein absoluter Gegner von NEM und Ärzten wie Dr. Strunz, was immer wieder zu Diskussionen zwischen Hausarzt und Patientin führt.

Im Herbst habe ich versucht, einen Termin bei Dr. Strunz zu bekommen, was nicht so einfach war, da er zu diesem Zeitpunkt einen Annahmestopp hatte.Ich sollte 3 Wochen später an einem bestimmten Tag nochmals anrufen, da an diesem Tag für einen begrenzten Zeitraum wieder Vormittagstermine vergeben wurden.

Am 18.10.2016 war es so weit. Das Gespräch dauerte nicht sehr lange (was führt sie zu mir, wie glauben sie, kann ich ihnen helfen?). Nachdem ich meine Beschwerden aufgezählt hatte, war der Doc der Meinung, dass er mir helfen könnte.

Tage später lagen alle für ihn wichtigen Blutwerte vor. Dr. Strunz diagnostizierte eine länger zurückliegende Virusinfektion, die mein Immunsystem anscheinend völlig überlastet hatte. Einige Eiweißwerte, Omega 3, Zink, Selen, Magnesium waren dramatisch tief, Vitamin D war mit 30 (trotz Einnahme von 40 wieder gefallen) nach Meinung von Dr. Strunz tief, B-Vitamine waren schwach, das Aminogramm wies ebenfalls Schwächen auf.

Mit den ganzen Laborberichten und Auswertungen sandte mir Herr Dr. Strunz auch einige Rezepte zu.

Er hatte recht, weil er mit tatsächlich helfen konnte. Die verschriebenen NEM haben Wirkung gezeigt, heute geht es mir wieder gut.

Sollte jemand beabsichtigen, Herrn Dr. Strunz zu konsultieren, kann ich nur anraten, einen beabsichtigten Besuch nicht zu lange rauszuschieben. Meine diesbezügliche Frage, wie lange er noch tätig sein wird, hat er nämlich – auch mit Hinweis auf sein Alter - mehr oder weniger offen gelassen.

Für mich haben sich die Ausgaben auf jeden Fall gelohnt.

Elvira
 

Nahrunsergänzungsmittel

Eiweiß, Omega 3, Zink, Selen, Magnesium, Vitamin D, Vitamin B

Tipps

Sollte jemand beabsichtigen, Herrn Dr. Strunz zu konsultieren, kann ich nur anraten, einen beabsichtigten Besuch nicht zu lange rauszuschieben.