Feintuning bzw. Heilung durch Dr. Strunz
Veröffentlicht am 05.07.2017
Gefällt Mir Button
43 Personen gefällt diese Erfolgsgeschichte

Alexandra

Jahrgang 1965
cm groß 175
Startgewicht: 69 kg
Gewicht heute: 65 kg
Aktivitäten: Tennis, Golfen, schifahren, walken
 

Meine Erfolgsgeschichte

Lieber Herr Dr. Strunz,

ich muss Ihnen zu aller erst eine großen Dank aussprechen, ohne Sie wäre ich nicht da wo ich jetzt bin.
Da ich alle Ihre Bücher gelesen habe, mich mit Orthomolekular Medizin seit über 25 Jahren beschäftige (bin auch in der Medizin Branche lange Zeit gewesen) und auch danach lebe kann ich trotzdem bestätigen, dass man selber immer am neuesten Stand sein muss um sich selber zu heilen bzw. aller "Strunz" ein Feintuning zu machen, denn die Ärzte, aus meiner Erfahrung, können das nicht.
Ich bin aufgewachsen mit Biokost und habe Nahrungsergänzungen schon genommen da war es hier bei uns noch nicht so verbreitet, ich bezog sie damals aus Amerika. Ich beschäftigte mich eingehenst mit diesem Thema, machte immer Sport und war gesund.
Mit 51 Jahren dann plötzlich Hormonelle Schwankungen, Myome und Panikattacken aus heiterem Himmel. Ich entwickelte Angst vor der Angst, machte fast auch fast keinen Sport mehr. Ein Marathon begann, aber nicht sportlich gesehen, sondern von einem Arzt zum anderen und schließlich in eine psychiatrische Klinik. Ich hatte alles hinter mir, sämtliche Ultraschalls, Untersuchungen, Gehirn CT, Blutauswertungen etc..., das volle Programm beim Neurologen und Psychater. Sie alle hatten eins gemeinsam, sie wollten mir sofort Antidepressiva verschreiben, auf meine Hinweise das ich zu wenig Eisen durch die starke Menstruation habe, zuwenig Progesteron, und noch mehr Blutanalysen brauchte stieß ich auf taube Ohren. Sie sagten auch ich solle mit den NEMs aufhören, den laut neuesten Studien stirbt man früher und man hat nur einen teuren Urin. :-) Zitat eines Arztes z.b: mit 30mg Zink länger als 3 Wochen, wäre gefährlich! Ich sagte ihm das ich diese Dosis schon über 20 Jahre nehme! Für zuwenig Eisen wurde mir empfohlen mehr Fleisch zu essen! Vitamin C Infusionen mit 500mg wollten Sie mir geben, ich nehme oral jeden Tag 3000mg! :-)
Endlich kam ich dann zu einem Internisten der bereit war, mir die Blutwerte so abzunehmen, wie Sie es empfehlen.
Und siehe da, das Ergebnis, Anämie, kein Progesteron, zu wenig HGH, kein Vitamin D, aber alles andere war Top! Ich hatte viel Tryptophan, viel Serotonin, viel DHEA, alles genügend und trotzdem diese Zustände durch den Vitamin D und Eisenmangel vorwiegend. Ich bekam sofort Eiseninjektionen, täglich 20.000 i.E Vitamin D3 mit K2, L- Carnitin und eine Creme aus der Yamswurzel für meinen Progesteron Mangel. Außerdem erhöhte ich meine Omega 3 Zufuhr, Ich bestellte mir die Aminosäuren von Ihrem Shop und die Orthomol dazu.
Mein Leidensweg war in 2 Wochen!! zu Ende, ich war wieder voller Energie, konnte wieder Sport treiben, meine Ängste lösten sich in Luft aus und meine Wechseljahrebeschwerden verschwanden.
Bei meiner letzten Gesundenuntersuchung aller Strunz, war sogar mein Internist sprachlos.
Er war außerdem begeistert von meinen Gefäßen, von meinen organischen Befunden und von meinem Jugendlichen Aussehen.
Ich kann Ihnen nur recht geben, auch wenn man immer schon Eiweißreich, gesund und Nahrungsergänzungen genommen hat, viel Sport gemacht hat, mache ich jetzt jedes Jahr ein Feintuning mit meinen Blutwerten, dass es nicht mehr soweit kommen kann.
Ich Danke Ihnen und werde weiterhin Ihre täglichen News lesen, herzhaft lachen und froh sein, dass ich mir dadurch immer neues Wissen aneigne die für meine Gesundheit am Besten sind!
Herzliche liebe Grüße aus Österreich
Alexandra
 

Fakten und Informationen zu mir

Sport und Bewegung

Tennis, Golfen, Wandern mit meinem Hund, halbe Stunde laufen am Tag,

Ernährung

Eiweiß, grüner Tee, in der früh 2-3 Eier als Rührei oder Spiegelei, (habe Cholesterin von 150-170), mittags Salat mit Biofleisch oder Fisch, abends viel gekochtes Gemüse, Fisch, selten Nudeln oder Reis, dazwischen viele Beeren und Kräuter!

Nahrunsergänzungsmittel

Früh: Multivitamin, Selen, Zink, L Carnitin, Vitamin B komplex, Chrom piccolinate, Kupfer, Vitamin D 3 mit K 2, Vitamin E Komplex, Vitamin C 3000 mg, L Gluthation, reduzierte Glutathaion, Betacarotin, Eiweisshake drei mal am Tag, trinke Grünen Tee und Wasser, esse keinen Zucker, wenig Kohlenhydrate, Abends: Magnesium, Zink, Calcium, Quercetin, Omega 3 1500 mg, Aminosäuren Ampullen von Strunz vor dem schlafen gehen, manchmal Orthomol von Strunz

Lieblings-Lebensmittel

verschiedene Beeren mit Naturjoghurt ohne Zucker - himmlisch!