Wann startet ihr nach einer Erkältung wieder durch?

1 bis 20 von 45
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Karsten B.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 22.02.2018
Veröffentlicht am : 22.02.2018
 

Solange du dich Fit genug fühlst nix wie ran.

Veröffentlicht von : Krisssi
Beiträge: 13
Angemeldet am : 13.01.2017
Veröffentlicht am : 22.02.2018
 

Ich warte bis ich mich wieder richtig fit fühle. Dann gehe ich es langsam an, wenn ich beim joggen merke, dass es zu anstrengend wird, dann höre ich auf, auch wenn ich sonst zwanzig Minuten länger laufe 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1446
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 21.02.2018
 

Mit abklingenden Symptomen, gaaanz lockeres Ausdauertraining. Fördert die Durchblutung, vor allem der Schleimhäute, und läßt dadurch leichter abhusten/schneutzen.

Ein bisschen Körpergefühl gehört aber auf jeden Fall dazu, sich nicht zu überlasten.

Und bloß kein LC in der Zeit. Die Schleimproduktion sollte nicht künstlich eingeschränkt werden.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Kraus G.
Beiträge: 16
Angemeldet am : 21.02.2018
Veröffentlicht am : 21.02.2018
 

Ich würde sagen 3-4 Tage nach dem man Wirklich Gesund ist kann man wieder Anfangen. Ich würde aber langsam machen ! 

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 87
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 16.02.2018
 

Nun hatte ich wieder das Vergnügen, selbst testen zu können.

Gestern Abend (vor ca. 24 Stunden) fing es an, anders als sonst bei einer Erkältung diesmal ohne Halskratzen, dafür mit zumindest gefühlt heißem Kopf und ab und zu mal ein kurzer "trockener Husten". Vielleicht Influenza? Jedenfalls sehr intensives "ich werde richtig schnell richtig krank Gefühl".

Was auch immer, nach 24 Stunden, ca. 40 Gramm Vitamin C, mehrfach Eiweiß, Zink, ein Multivitamin und noch mein sonstiges Intensivarsenal (B-Komplex, E, Omega3...) ist das Problem wohl überstanden.

Diesmal erstmals hauptsächlich mit Natriumascorbat gearbeitet, ein gehäufter Teelöffel (bei mir 5,5 - 6 Gramm) in ein Glas Wasser, dann fast jede Stunde die Hälfte davon getrunken. Es hat Spaß gemacht, die Wirkung jeweils nach ca. 10 Minuten massiv spüren zu können :)

Dies zur Ermutigung für diejenigen, die noch mit den "Megadosen" hadern.

Grüße

M

 

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 26.12.2017
 

Ok - kleines Fazit: Mit dem Halskratzen am 18. sind jetzt neun Tage um und ich fühle mich wieder topfit und weitgehend symptomfrei! So richtig doll war's etwa drei Tage lang, seit vielen Jahren das erste Mal wieder inkl. Bronchitis.

Neun Tage finde ich so schlecht nicht - was habe ich also gemacht? Alles pro Tag: Zink etwa 45-60mg, mehrere Eiweißshakes, 2x Vitamineral, 10-20g VitC, und nach etwas mehr als der Hälfte bin ich endlich auch drauf gekommen, dass ich mein VitD vernachlässigt habe....also pro Tag eine 50.000er und seitdem geht's steil aufwärts. Beim VitC bin ich irgendwann dazu übergegangen, fünf auf einmal zu nehme. Es sind ja "time-released" und ich hatte erst dann das Gefühl dass überhaupt etwas "ankommt".

Vielleicht hilft es irgendwem - gute Besserung allen die noch kämpfen!

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 160
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 21.12.2017
 

Guten Morgen liebe Silvia,

das ist schön zu lesen. Und natürlich wünsche ich Dir, daß es weiter aufwärts geht. Daß es ohne Vit. C nicht geht, versteht sich aus meiner Sicht ja auch von selbst. ;)

Und was Viren und Bakterien angeht ... unser Doc schreibt immer mal von Läusen und Flöhen ... :--D

Also, take it easy und auch Dir, liebe Chrstine, beste Erfolge für Deine Gesundheit weiterhin.

Meine herzlichsten Wünsche für Euren Tag. <3

Veröffentlicht von : Silvia B.
Beiträge: 122
Angemeldet am : 02.03.2011
Veröffentlicht am : 21.12.2017
 

Lieber Ingo, vielen Dank für deinen Beitrag. Du beschreibst Gesichtspunkte, die es zu beachten gilt.

Inzwischen scheinen die Symptome schwächer zu werden. Am gestrigen Abend ging es mir richtig gut. Heute beim Aufwachen war die Erkältung wieder leicht vorhanden. Insgesamt ist der Erkältungsverlauf schwächer als ohne Vit.C

Heute werde ich noch einmal damit schießen und hoffe, dass mein Immunsystem die restlichen Viren oder Bakterien vernichten kann.

Habt alle einen guten Tag.

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 21.12.2017
 

Also ich bin inzwischen recht sicher, dass die Stoffe (C und Zink) sicher helfen, mich weitgehend fit und symptomarm zu halten, aber ganz weg ist die Erkältung nicht - eine leichte Bronchitis hat sich jetzt manifestiert.

Aber da ich wie gesagt von einem Übertraining ausgehe kriege ich ja auch was ich brauche ;-) und dank viel Magnesium schlafe ich auch wieder besser. Abgehakt.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 160
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 20.12.2017
 

Ja, war eine falsche Schreibweise ... Die Chance auf die Richtige standen 2:1. ^^

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 160
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 20.12.2017
 

Hallo Sylvia (hoffe, ich habe mir die richtige Schreibweise gemerkt; jedenfalls habe ich auf diese gar nicht geachtet ... ;)), vielleicht ist Dein Problem gar nicht das Vitamin C (bei demnach inzwischen 30g vermute ich das ganz stark). Beachte bitte, auch dieser Stoff ist nur einer von 47 insgesamt. Oder anders: Die Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied.

Letztens schrieb der Doc auch davon, daß es Meldungen über die verschiedensten Stoffe gab (Omega 3, Vit. C, Selen ...), die demnach Krebs geheilt haben, es am Ende jedoch auf jeden Einzelnen ankommt.

Ich denke mal, bei Deiner Problematik ist das nicht anders.

Ein anderer Punkt dazu: Hast Du WLAN zuhause? Ist es [evtl.] auch nachts an? Oder liegt das Handy nachts neben Dir? Um seine Aufgaben zu absolvieren, ist es wichtig für den Körper, daß er nachts eben nicht 'beschallt' wird. Und es gibt übrigens auch darüber Möglichkeiten, solche Belastungen zu messen.

Schon Max Planck hat Anfang des letztens Jahrhunders erkannt, daß alles nur Schwingung ist. Auch Du ... Wir alle eben. ;)

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Silvia B.
Beiträge: 122
Angemeldet am : 02.03.2011
Veröffentlicht am : 20.12.2017
 

Liebe Christine, vielen Dank für deinen Beitrag. Leider muss auch ich gestehen, dass die Symptome, trotz reichlich Vit.C,  nicht weg sind. Im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass nun auch noch ein Schnupfen hinzu kommt.

Heute werde ich auf 30g Vit. C erhöhen, mal sehen......

Gesund ist anders.

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 20.12.2017
 

Guten Morgen,

also ich bin etwas frustriert - ich habe nicht mitgezählt, wie viel Vit C ich tatsächlich gestern genommen habe, aber es waren sicher mindestens 10g.... und Zink war auch eine Menge dabei, vielleicht 90mg. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass die Symptome besonders schlimm wären, also ich bin mir sicher, dass die Maßnahmen die Situation verbessern - aber weg ist es nicht! Auch auf Protein habe ich explizit geachtet.

Heute werde ich nochmal "aufrüsten" und wie im Vitamin-Buch beschrieben 3x ein Multivitamin-Präparat nehmen (Vitamineral ;-) und natürlich weiterhin die hohe Dosis Vit C, bei mir ein Time-Released Produkt), und das werde ich jedesmal mit 30g Whey kombinieren.

Worüber ich mich am meisten ärgere ist meine plötzlich stark gestiegene Infektanfälligkeit - vorher war ich zwei Jahre frei von jeder Erkältung. Zu der Zeit habe ich 6x60min Sport gemacht pro Woche, und hatte sehr das Gefühl, dass der Sport mein Immunsystem stark macht. Jetzt habe ich, strunzgemäß :-), 4-5x / Woche noch 5km Laufen hinzu genommen und dafür das Krafttraining auf 4x / Woche reduziert (das Laufen ist großartig, es lockert, ich fühle mich ansonsten gut und das Aufwärmen vor dem Krafttraining mittags entfällt).

Nun habe ich innerhalb von drei Monaten die zweite Erkältung!! Aber ich gehe stark davon aus, dass ich einfach das Pensum zu schnell gesteigert habe und ein wenig ins Übertraining gerutscht bin. In der letzten Zeit bin ich oft nachts aufgewacht, obwohl ich normalerweise schlafe wie ein Murmeltier, der Sport ist mir manchmal zu viel geworden (sehr ungewohnt) und mein ganzer Körper hat "gekocht". Und ja, ich bin in dem Alter wo vermutlich schon die Wechseljahre losgehen ;-) aber die Infektanfälligkeit lässt doch eher stark auf Übertraining schließen, und das "kochen" ging jetzt immer weg wenn ich durch Urlaub (oder die Erkältung) Pause gemacht habe.

Zusätzlich habe ich vermutlich auch ein bisschen Ernährungsfehler gemacht. Morgens Nüchternlauf und bis 12h nichts essen, dann ein Shake und gg. 13h Krafttraining - ich hatte in der letzten Zeit sogar das Problem, dass ich am Nachmittag dann nicht einmal mehr Hunger hatte. Ein bisschen abnehmen wollte ich schon noch, aber wahrscheinlich passt das wenige Essen dann doch nicht zu dem vielen Training. Zuletzt habe ich beschlossen, den Shake direkt nach dem Laufen zu mir zu nehmen, damit sich mein Stoffwechsel wieder normalisiert.

Ich werde weiter berichten....

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 87
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Hallo Robert,

danke für deinen Beitrag.

Es ist ja bei jedem Ascorbat ein gewisser Anteil (10-17% ?) jeweils das Mineral, welches mit der Ascorbinsäure verbunden ist. Hier halbwegs beschrieben (Abschnitt "Mineral ascorbates"):

http://lpi.oregonstate.edu/mic/vitamins/vitamin-C/supplemental-forms

Bei meinen ca. 5 bis 15 Gramm Vitamin C pro Tag wären das ja 500 - 1500 mg Magnesium... das wäre ja cool :)

Die Frage ist, ob sich Magnesium und Ascorbinsäure im Körper "trennen"? Ob das Magnesium also "zählt"?

Laut oben verlinktem Artikel: JA

Dazu suche ich noch eine zusätzliche überzeugende Quelle...

Grüße

M

 

 

 

Veröffentlicht von : Silvia B.
Beiträge: 122
Angemeldet am : 02.03.2011
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Hallo Cristine, würdest du uns berichten, ob es geholfen hat? Ich habe ebenfalls eine Erkältung und habe mit Vit C begonnen. Alldedings habe ich lediglich ca. 10g gestern und vorgestern genommeen. Die Symptome halten sich in Grenzen, sind aber nicht weg.

Heute werde die empfohlene Dosis gemäß meines Körpergewichtes probieren.

Danke dafür Robert.

 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1248
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Hallo Matthias,

Mg-Ascorbat nehme ich seit 9 Monaten. Vertrage ich genauso gut wie Calcium- und Kalium-Ascorbat.

Aber den Mg-Spiegel wirst Du damit nicht groß erhöhren, da nur sehr wenig Mg pro Tablette eingesetzt wird...bei meinem Produkt ca. 300mg VitC, 30mg Mg. Hilft vielleicht ein bißchen...

VG

Robert

Veröffentlicht von : Reinhard B.
Beiträge: 46
Angemeldet am : 01.10.2013
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Erkältung in einem Tag loswerden?

https://www.focus.de/gesundheit/videos/erkaeltung-so-besiegen-sie-den-schnupfen-in-nur-einem-tag_id_6523160.html

Was mir hilft.
Oft geht der beginnenden Erkältung ein Frösteln voraus.
In diesem Fall gönne ich mir ein Erkältungsbad um den Körper richtig "durchzuheizen". Danach ab in die Federn bzw. relaxen.
Weil wir gerade bei Federn sind. Ausreichend Schlaf ist bekanntlich ein wichtiger Faktor für ein gutes Immunsystem.
Hab mal gelesen *), dass die Infektanfälligkeit bei Schlafmangel um bis zu 400% steigt!

Gegen eine belegte Zunge, die oft mit einer Erkältung einhergeht, hilft ein Zungenschaber. Damit lassen sich die lästigen Erreger einfach mechanisch reduzieren. Man kann natürlich auch alternativ dem Immunsystem die Arbeit gänzlich überlassen. Dauert halt dann länger. {#emotions_dlg.wink}

Im Winter bin ich Grosskonsument von Ingwer. Den esse ich roh - also z.B. nicht im Tee. Auch vorbeugend. Insbesondere bei Kratzen im Hals ist die leichte Schärfe des Gewürzes angenehm.

Auch täglich warmes Wasser bzw. Tee mit frisch ausgepresster Zitrone entfaltet eine positive Wirkung. Übrigens auch für die Blutgefäße.

Noch ein Hinweis für die Winterläufer von Prof. Froböse (Zitat Dr. Ulrich Strunz: "harter Knochen" {#emotions_dlg.smile}.
Winter ist nicht die ideale Zeit für hochintensives Training im Freien.
Der einleuchtende Grund: intensives Training geht logischerweise auch mit vermehrter Sauerstoffaufnahme einher. Nun ist es offensichtlich nicht so optimal sich sehr viel (eis-)kalte Luft in die Lungen zu saugen. Deshalb besser eher im aeroben Bereich laufen und ggf. etwas länger.
Ich persönlich versuche die Kondition einigermaßen ins Frühjahr hinüberzuretten.

Wenn man sich mal eine Erkältung eingefangen hat, sollte man mMn mit Sport zurückhaltend sein.
Ein Ex-Kollege - hoffnungsvoller 10.000 m Läufer mit Zeiten knapp über 30 min während seiner Bundeswehrzeit - hat da nicht aufgepasst. Herzmuskelentzündung und vorbei war es mit der potentiellen Läufer-Karriere.

*) bei Bedarf bemühe ich mich, den link zu finden.

Grüsse
Reinhard

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 87
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Oder Magnesiumascorbat. Das werde ich demnächst ausprobieren, vielleicht hilft es "nebenbei" bei der Magnesium-Spiegel-Erhöhung.

Hat jemand Erfahrung damit?

Calciumascorbat habe ich schon genutzt, ich will aber kein zusätzliches Calcium, deshalb verworfen...

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 87
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Vitamin C "Geschmack" muss nicht sein, es gibt so viele alternative Produkte:

- Natriumascorbat

- Kapseln

- Presslinge

- Tabletten

...

Grüße

M

 

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 19.12.2017
 

Mein Gewicht liegt bei 65kg, über 20g VitC am Tag klingt echt nach viel, aber versuchen kann ich es ja mal.

1 bis 20 von 45
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen