1 Woche Eiweiß-"Diät", 1 sündiger Abend macht alles zunichte?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema 1 Woche Eiweiß-"Diät", 1 sündiger Abend macht alles zunichte?

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Jean S.
Beiträge: 141
Angemeldet am: 12.03.2016
Veröffentlicht am: 12.09.2016

Danke Gloria für deine SPAM!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans P.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 26.07.2016
Veröffentlicht am: 26.07.2016

Das kann ich nur bestätigen! Die Kilo's auf der Waage sind nicht wirklich aussagekräftig. Das Wasser ist in den Muskeln gebunden und wird bei geringer Kohlenhydratzufuhr ausgeschieden, damit verliert man zunächst kräftig an Gewicht. Durch eine kurzfristige große Kohlenhydratzufuhr wird da Wasser wieder eingelagert. Man sieht auhc gleich etwas fülliger und kräftiger aus. Zumindest ist das bei mir auch nach einem Refeed Tag der Fall. Das ist aber nicht schlimm, weil das genau so schnell wieder weg ist wie es gekommen war. Weitere Infomationen über die Eiweiß Diät findest du hier.

 

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 05.12.2015
Veröffentlicht am: 05.12.2015

Keine Sorge, das ist alles nur Wassereinlagerung. Bei meinem Plan von Die Eiweiß Diät habe ich auch jede Woche einen Refeed Tag an dem ich Kohlenhydrate esse. Dadurch, dass Sie Wasser binden, steigt das Gewicht am nächsten Tag auch um ein paar Kilo. Die sind dann aber auch ganz schnell wieder weg. Also alles halb so schlimm! 

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 19.06.2013
Veröffentlicht am: 07.10.2014

Obwohl ich nach wie vor von low carb begeistert bin habe ich die gleichen Probleme wie Andreas und Stephanie. Ein kleines bisschen über die Stränge...resultiert sofort in starker Zunahme. Die ersten Monate habe ich recht locker 20 kg abgenommen, dann kam Weihnachten, Jobwechsel und schon ist ein bisschen Schlendrian reingekommen. Nichts dramatisches, denn insgesamt halte ich mich noch ziemlich an alle Tips. Ok, es gibt 3-5 mal aber nicht jeden Tag Sport, ein Glas Wein am Wochenende, Tage mit low carb aber insgesamt zuviel gegessen und ja...es ist ein rechter Kampf geworden das Gewicht auch nur zu halten. Ich hoffe durch größere Einhaltung der Regeln wieder in den Abnehmflow zu kommen, denn 8 kg fehlen noch zum Wunschgewicht, aber leicht ist es für mich grad nicht. Ich hab vor kurzem nochmal eine Woche Phase 1 gemacht und es gingen 2,5 kg runter. Dann geh ich hier einmal auf die Wiesn und trinke ein Radler und habe 1 kg mehr. Klar, selbst schuld, aber wenn jedes Weihnachten, Ostern, Feier so einen Schub bringen, ist es wirklich etwas ernüchternd.

Gefällt Mir Button
9 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 30.09.2014

Hallo Andreas, Kohlenhydrate binden Wasser im Körper. Wenn Du konsequent weiter No-/Low-Carb isst, wird das Wasser nach ca. zwei Tagen ausgeschieden und Du wiegst wieder weniger. LG Bärbel

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans K.
Beiträge: 141
Angemeldet am: 25.08.2014
Veröffentlicht am: 30.09.2014

Es gibt genau 4 Gründe für kurzfristig extreme Gewichtsschwankungen: 1.Wasser 2.Wasser 3.Wasser 4.Magen/Darmfüllung Die anderen 4 Gründe, Fett+Muskeln+Knochen+Hirn in genau dieser Reihenfolge sind eher langfristiger Natur!

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stephanie A.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 23.08.2014
Veröffentlicht am: 30.09.2014

Hallo Andreas, jeder Körper ist anders und reagiert anders, dennoch möchte ich Dir gerne meine Erfahrungen berichten. Mit Strunz habe ich vor genau 2 Jahren 35 Kilo abgenommen. Ich habe mich in dieser Zeit jedoch konsequent an das Strunz Programm gehalten. Nach 4 Wochen Phase 1 bin ich in Phase 2 übergangen und habe hier das Abendessen durch einen Shake ersetzt. Die Abnahme hat super funktioniert und mir ging es gut. Auf Alkohol, Süßes etc habe ich komplett verzichtet. Jetzt 2 Jahre später habe ich 10 Kilo davon wieder drauf. Der Grund dafür ist, dass ich mir ab und zu mal wieder was gegönnt habe, mal was Süßes oder mal Alkohol bei einer Party. Wenn ich so einen Tag hatte, habe ich mehrere Tage gebraucht um das Kilo wieder loszuwerden. Die Fettverbrennung war meiner Meinung nach komplett gestoppt. Im Lauf der Zeit habe ich es nicht geschafft wieder streng zu mir zu sein und habe mir immer öfters was gegönnt. Ich kann Deinen Eindruck nur bestätigen, dass der Grundumsatz durch die Ernährung sinkt. Nachdem ich etwas mehr gegessen habe, z. B mal abends habe ich sofort zugenommen. Und nicht nur ein paar Gramm sondern auch mal 1,5 Kilo. Ich habe das Gefühl alles lagert sofort ein, trotz viel Sport. Wenn man sich für diese Ernährung entscheidet sollte man sich bewusst sein, dass dann so Tage mit Kohlehydraten, Alkohol etc wirklich Ausnahmen bleiben müssen, denn anfangs steckt der Stoffwechsel das vielleicht noch weg, aber je öfter man in alte Verhaltensmuster fällt desto mehr stellt sich der Stoffwechsel wieder zurück. Die Folge ist eine rapide Zunahme -bei mir waren das jetzt über 10 Kilo in einem halben Jahr. Wie gesagt ich kann nur von meiner Erfahrung sprechen. Andere Forumleser empfinden das vielleicht anders oder haben andere Erfahrungen gemacht. Ich für mich bin an dem Punkt einen neuen Start zu wagen, denn die Ernährung finde ich gut. Man sollte nur halt diese Ausnahmen auch wirklich Ausnahmen sein lassen -und das auf Dauer und wenn doch mal ein Ausrutscher passiert ist führt kein Weg vorbei das mit Sport auszugleichen. Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg beim Strunzen. Viele Grüße Steffi

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 30.09.2014
Veröffentlicht am: 30.09.2014

Ich habe vor kurzem meine Ernährung umgestellt, versuche die KH, die vorher wichtigster Bestandteil meiner Ernährung waren, drastisch zu reduzieren. Die ersten Tage waren etwas gewöhnungsbedürftig, aber es geht eigentlich relativ schnell, sich auf die neue Ernährung umzustellen. Erfolge sind bei mir auch sehr schnell eingetreten, ich habe in 2 Wochen gut 2 Kilo abgenommen, obwohl ich mengenmäßig nicht sonderlich viel weniger zu mir genommen habe. Meist esse ich früh Quark (20%) mit Himbeeren, ungesüßt, mittags Salat oder Ei, zwischendurch mal 1-2 Shakes, eine Hand voll Nüsse, und abends auch Ei oder angebratenes Gemüse. Nun aber zu meiner Frage: Kann es sein, dass man sich mit einem Tag "falscher Ernährung" - KH-reich, von der Kalorienmenge vielleicht gar nicht so viel mehr - alles gleich wieder verbauen kann, was man sich mühsam erarbeitet hat? Mein Eindruck war, dass ich nach einem Abend, an dem ich mich mal nicht korrekt ernährt habe, mal 1 oder 2 Bier getrunken habe (evtl sogar nur alkfrei), mal was falsches gegessen habe, gleich wieder 1 Kilo mehr drauf hatte (und das auch in den Tagen danach nicht mehr sofort losbekommen habe) - genau das Kilo, was ich sonst mit einer bewussten, eiweißhaltigen Ernährung mir mühsam pro Woche abgeknabbert habe... Kann es sein, dass man durch die Umstellung für KH viel empfänglicher wird und die ganz anders "anschlagen" als sie das taten, als man sie noch regelmäßig zu sich genommen hat? Kann es sein, dass sich vielleicht sogar der Grundumsatz verringert, weil sich der Körper einfach darauf einstellt, an die Fettdepots zu gehen, wenn die Fettverbrennung so aktiv ist? Ich bin etwas ratlos. Ich will nicht viel abnehmen, max. 4-5 Kilo, ich bin auch "bereit" zu einer eiweißhaltigen, kh-reduzierten Ernährung auf Dauer - aber ich möchte nicht von nun an jede Party verpassen müssen und nicht wenigstens 1 mal pro Woche auch mal ausscheren dürfen... Dazu würde mich eure Meinung interessieren. Vielleicht hat ja jmd ähnliche Erfahrungen gemacht.

Gefällt Mir Button
12 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen