1. Blutuntersuchung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema 1. Blutuntersuchung

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Bianca
Beiträge: 6
Angemeldet am: 18.02.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2010

Hallo Zusammen, es freut mich, dass mein Beitrag so gut an kam. @Andreas: Ich habe auch Heilpraktikererfahrung, das hatte bei mir aber leider nichts gebracht und ist natürlich kein Vergleich zu der "Behandlungsmethode" von unserem Doc. Denn soweit ich das schon mitbekommen habe, beurteilen alle Ärzte und Heilpraktiker unser Blutbild noch nach den "deutschen üblichen Normwerten" und nicht nach den "hoch" gesetzten Werten, welche unser Doc. nimmt (z.B. nach dem amerikanischem Vorbild) Somit setzt der Doc.z.B. einen viel höheren Selenwert..Vitamin B12 Wert etc. voraus, als bei uns üblich und vorgeschrieben..dies schreibt er auch immer wieder in seinen News. Daher "kann" Dir ein Heilpraktiker eigentlich gar nicht so helfen, wie Du es gerne hättest...! ;-) Er "weiß" es nicht besser...oder will/kann es nicht besser wissen...wie auch immer...Du weißt schon, was ich meine :-) @Jürgen: wie ich sehe...wir verstehen uns...., da bedarf es keiner weiteren Worte mehr. Wer die Erfahrung schon gemacht hat..möchte diese nicht mehr missen und weiß spätestens dann, was es heißt, sich bei einem Arzt "aufgehoben und verstanden" zu fühlen! Mit der Sicherheit, dass er auf meine Gesundheit bedacht ist. Tolle Erfahrung!!! @Lisa: Genau das war auch mein Problem...ich habe es wöchentlich auf "nur" ca. 30-40 km gebracht...also noch nicht mal annähernd so viel wie Du und ab und zu noch schnelles Schwimmen (2 - 3 km)..dann noch tanzen...u. ab und zu noch Muskeltraining...alles abwechselnd..! Und das erfordert ja neben dem Beruf und Privatleben schon Disziplin..und wenn dann nix passiert, da ist man dann doch schon ein bisschen enttäuscht. Auch habe ich von Grund auf schon immer ein Faible für gesunde Ernährung...(ist bei mir glücklicherweise "angeboren", muss mich da also nicht groß zum Umdenken zwingen), esse sehr viel Salat und Gemüse, Obst...natürlich hatte ich auch mal Nudeln und Reis (also Kohlenhydrate gegessen) wenig Fleisch (einmal im Monat höchstens - und Wurst gar keine) weil ich es nicht mag (auch angeboren :-)) und ich kein Verlangen danach habe warum auch immer..! Jedenfalls bin ich der Meinung, wenn ich dies dann in diesem Forum zur Sprache gebracht hätte, dann hätte ich bestimmt tausend Antworten bekommen, dass ich wohl doch zu viele Kohlenhydrate esse (ist ja klar, es kennt mich ja keiner und automatisch denkt man dann ja - ach, wenn die sooo wenig isst und so gesund...dann muss die doch ab nehmen...oder die lügt :-)))) verstehe ich ja auch. Meine Freundin meinte sogar mal zu mir "Du nimmst bestimmt nicht ab, weil Du viel zu wenig isst und Dein Körper ständig alles bunkern will" - die sieht ja auch, dass ich nicht viel und gesund esse...aber ihr hier im Forum...tja, da wäre mir bestimmt meine Schokolade angekreidet worden... :-))))Wie gesagt, ich verstehe das ja auch! Aber leider, liebe Lisa, kann da wohl auch Dir niemand wirklich helfen, außer die Blutbildanalyse. Und dass Dein Eisenwert nicht stimmt und Du sogar Infusionen bekommen musst, weil Dein Körper trotz Tabletten das Eisen nicht speichern kann, ist doch schon mal ein Ansatz. Irgend was Anderes stimmt dann ja bei Dir zusätzlich nicht, da Dein Körper das Eisen nicht auf nimmt…und dieser Sache muss man wohl dringend mal auf den Grund gehen. Wenn jedoch Deine Eisenwerte immer im Keller sind, dann kannst Du Dich – genau wie ich – abstrampeln ohne Ende…es wird – was Deine Muskeln und den Fettabbau betrifft – leider nix passieren! ;-( GLG Bianca

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa H.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 27.03.2008
Veröffentlicht am: 22.02.2010

Hallo Bianca vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag. Mir geht es genauso wie dir ich jogge in der Woche ca. 50-60 km habe leichtes Uebergewicht und nehme kein Gramm ab, meine Läuferfreundinnen können es auch nicht verstehen. Jedes Jahr brauche ich Eisen-Infusionen weil die Tabletten mir nichts bringen. Ich werde sobald wie möglich einen Termin bei Hr. Strunz ausmachen. Bis jetzt hat es mich immer davon abgehalten, weil ich aus der Schweiz komme und 450km fahren muss. Liebe Grüsse Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 19.02.2010

Sehr schöner Beitrag Bianca! Ich kann alles nur Bestätigen. Wären alle Mediziner so wie Herr Doktor Strunz, ach ja.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas F.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 25.11.2008
Veröffentlicht am: 19.02.2010

Hallo Bianca, vielen Dank für Deine ausführliche Darstellung. Dann werde ich mal dieses Ziel ins Auge fassen.... Habe zwar schon mal bei einem Heilpraktiker eine "Analyse" machen lassen - aber der "Doc" interpretiert die Werte sicherlich besser und kann bessere Empfehlungen geben. Danke Euch Allen Viele Grüße Andreas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bianca
Beiträge: 6
Angemeldet am: 18.02.2010
Veröffentlicht am: 18.02.2010

Hallo Zusammen, ich lese zwar jeden Tag die "Strunz-News" und auch die neuen Beiträge von Euch, blieb aber bisher immer "passiv" :-) (und das schon seit ca. 8 Jahren :-))) Hierzu wollte ich nun aber doch mal etwas los werden :-) Auch ich wollte einmal im Leben ein "Bluttuning" durchführen lassen. Sämtliche Bücher vom Doc hatte ich bereits verschlungen und war somit rein informativ "up to date"...., zusätzlich kamen noch die täglichen Strunz News. :-) Da ich ca.300 km vom Doc entfernt wohne und die Blutuntersuchung nicht gerade billig ist, überlegte auch ich lange hin und her! ...und letztes Jahr im November war es dann endlich so weit. Ich nahm mir die Zeit und das Geld und setzte mein jahrelanges Vorhaben endlich in die Tat um! Und ich muss sagen, ich bereue NICHTS! Weder die gefahrenen Kilometer, noch die Kosten für das Blutbild! Ich habe gleich das komplette Blutbild testen lassen und bin sehr froh darüber. Auch ich bin noch nicht soooo alt :-), leide nicht an Übergewicht und ernähre mich auch ziemlich gesund (bis auf die Schokosünden zwischendurch :-)))! Zudem treibe ich sehr viel Sport (joggen, tanzen, ab und zu Krafttraining) und hatte mich auch seeeehr gewundert, dass bei mir bezüglich der Ausdauer, der Muskeln etc. trotz jahrelangen Sports nicht viel passierte (plus täglicher Eiweisshakes)Es veränderte sich weder das Gewicht (wie gesagt, habe kein Übergewicht...aber man geht ja doch davon aus, dass man bei genetisch korrekter Kost + Sport etwas an Gewicht verlieren und Muskeln aufbauen würde)! Aber das war leider nicht der Fall...! Auch verbrannte ich kein Fett. Habe seit Jahren eine Körperfettwaage und da änderte sich nix! Tja...und wie bei Vicka...auch bei mir ein Ferritin-Wert von sage und schreibe 16!!! Somit Eisenspeicher leer..! Hinzu kamen eben noch viele andere Mängel + EBV-Virus.Dies erklärte einiges...z.B., dass sich meine Ausdauer nicht steigerte etc.! Warum es mich heute in den Fingern juckte, auch meinen Beitrag zu leisten liegt darin, dass ich oft (sehr oft) hier im Forum die "verzweifelten" Beiträge lese, von wegen "ich treibe Sport und nehme nix ab...ich baue keine Muskeln auf...meine Ausdauerleistung steigert sich nicht etc." und es kommen tausende verschiedene Antworten (ist ja klar, es "kann" ja auch tausende von Ursachen haben)...aber OHNE MESSEN, das habe auch ich nun am eigenen Leib erfahren, kann man zwar "sinnlos" (damit meine ich, dass man irgend was zusätzlich ein nimmt, was der Körper evtl. gar nicht braucht, weil es nicht fehlt) und zügellos sämtliche NE´s zu sich nehmen...wenn man aber nicht den "richtigen Stoff" erwischt, welcher einem fehlt, dann bringt das alles gar nix. Zumindest hilft es nicht da, wo man es gerne hätte. Viele schreiben "nimm noch mehr Eiweiss" etc..! Aber ich z.B. hab auch täglich meine 3 Shakes vom Doc getrunken...aber das war nun mal nicht das, was meinem Körper gefehlt hatte....! Daher kann auch ich jedem nur raten, TUT ES! Gönnt Euch das Bluttuning für Euch und Eure Gesundheit! (natürlich ist es eine Kostenfrage...aber man kann ja, wie auch Vicka, "klein" anfangen...das kann schon ein großer Schritt für die Gesundheit sein) Der Doc ist mehr als sympathisch, er nimmt sich sehr viel Zeit (nicht so, wie ihr es von Euren Hausärzten gewohnt seid), er geht auf einem ein und ER HÖRT ZU!!!! Und ich bin auf dem Weg zum 12-Zylinder! :-))) Drei Monate sind nun vergangen, ich bin viel fiter, Leistungsstärker, habe weniger "Mittagslöcher", brauche weniger Schlaf...tja..und was soll ich sagen...Pfunde habe ich jetzt auch schon verloren und der Sport fällt mir sehr viel leichter als früher! Hab jetzt sehr ausführlich geschrieben, hoffe jedoch, einigen damit ein paar Fragen beantwortet und vielleicht ein bisschen geholfen zu haben. LG Bianca

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Margit P.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 27.09.2009
Veröffentlicht am: 17.02.2010

Hallo Andreas, ich bin aus Ö und hatte auch ne 5-Stundenfahrt bis zum Dok. 450 km sind keine Entfernung. Ich empfinde es zumindest als "nah" und als reinen Luxus, "nur" aus dem Nachbarland zu sein. Stell dir vor, du würdest am anderen Ende von D wohnen oder gar aus Spanien kommen, dann wärs wirklich ein Problem ;) Also siehs positiv und wenn du dir nen Termin beim Dok machst, dann plan dir nen ganzen Tag nur für dich ein - ein absoluter Luxus-Urlaubs-Tag der nur dir und deiner Gesundheit gehört! Viel Spaß! lg Vicka PS: Eigentlich wars mein Ferritin-Wert der ein Drama war...hab mich vertippt...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas F.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 25.11.2008
Veröffentlicht am: 16.02.2010

Hallo Vicka, hallo Heiko, vielen Dank für den Link (Heiko) und die Erläuterung zu Deinen Werten (Vicka). Danke ! Vielleicht nehme ich mal direkten Kontakt auf - aber bei mir kommt leider noch hinzu, dass der Dok fast 450km entfernt ist.... Viele Grüße und Danke ! Andreas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Margit P.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 27.09.2009
Veröffentlicht am: 15.02.2010

Hallo zusammen, also meine "Wehwechen" sind Müdigkeit, Schlappheit, nicht wenige leicht-depressive Phasen, permanent kalte Hände und Füße, permanent Schnupfen, trockene Haut, zur Zeit auch Unreinheiten im Gesicht (das stört mich ungeheim, da ich durch die ganze Pubertät vielleicht 5 Pickel hatte, also die reinste Babyhaut), Büschelweise Haare in Bürste und Händen nach dem Haarewaschen. Außerdem: will um 5kg leichter werden, mehr Power haben, fröhlich und gut gelaunt sein. Kurz: ein 12-Zylinder werden ;) Ist doch nicht zu viel verlangt oder? Nun. Hier meine Werte: Hämoglobin: 12,2! Weil zu wenig Eisenspeicher (Ferritin), der Wert liegt bei 22!! Interessant: unter einem Wert von 30 kann der Körper angeblich gar kein Fett verbrennen, weil ihm die Luft fehlt! AHA! Wusste ich nicht! Jetzt schon! Danke Herr Strunz! Darum wundert es mich auch nicht, warum ich nix abnehme. Ach ja, Idealwert liegt laut Dok bei 300! Also...ihr könnt ja selbst sehen, wie weit ich davon entfernt bin... Mein Eiweiß liegt bei 6,57. Zink: 632. Soll-Wert: über 1000. Testosteron: 0,32. Zu knapp. IGF auch nicht sonderlich hoch (180). T3 auch sehr mäßig. Selen: 110. Folsäure und B12 zu knapp. Magnesium: 0,88 (ich nehm seit ca. 3 Monaten täglich zw. 600 und 750mg. offenbar noch zu wenig) Hab jetzt einen neuen Magnesium- und Eiweiß-Vorrat und jede Minute müssten Zink, Selen, Eisen- und Vitamin B-Präparate ins Haus flattert. Ich bin echt schon soooooo gespannt! Mich hat mein Hämoglobin-Wert total erschrocken (das war der Wert, den Dr. Strunz mit "Drama" kommentiert hatte), aber liefert für allerhand Erklärungen (zB warum auch ich außer Atem bin, wenn ich die Treppe hoch laufe - und das trotz Ausdauertraining! oder warum ich für den Alltag und Uni-Sachen oft zu wenig Luft habe, zu schlapp bin etc). Wie gesagt, bis zum Sommer würd ich gern das komplette Bluttuning machen lassen - ging halt jetzt noch nicht. Aber es ist ein Anfang und ich bin jetzt schon so froh, dass ich das gemacht hab! Ich halt euch gern auf dem Laufenden, was sich verbessert! Ich bin ja selbst so gespannt und neugierig! glg Vicka PS: Der Dok wusste, dass ich nur ein sehr knappes Budget für die Untersuchung hatte (hab ich bereits im Email geschrieben, als ich nach einem Termin bei ihm angefragt habe) und er war total hilfsbereit und entgegenkommend. Ich hab ihm meine Situation geschildert, gesagt, was mich am Ist-Zustand nervt und ich mir für einen Soll-Zustand wünsche und ihn dann machen lassen. Er weiß ja wohl am besten, was dann zu messen ist ;)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: heiko w.
Beiträge: 153
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 15.02.2010

Laborkosten: http://www.drstrunz.de/media/bluttuning.pdf letzte SEite

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas F.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 25.11.2008
Veröffentlicht am: 13.02.2010

Hallo Vicka, es würde mich mal interessieren, welche Blutwerte man so messen lassen sollte und was das kostet. Ich habe derzeit auch kein Geld um "alle" Werte ermitteln zu lassen - welche sind denn so die wichtigsten? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen - gern auch per Mail (andyfritz[at]web.de). Viele Grüße und schon mal Danke Andreas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Margit P.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 27.09.2009
Veröffentlicht am: 12.02.2010

Hallo Jürgen, danke für deine Worte. Ich kanns kaum erwarten, die Kontrolluntersuchung zu machen! Bis dahin hab ich hoffentlich mehr gespart und kann dann alle Stoffe untersuchen lassen! Wow bin ich kribbelig und gespannt, wie sich alles verändern wird!! Dann werde ich nicht mehr nur für mich einen Termin beim Dok ausmachen sondern auch gleich für meine halbe Verwandtschaft ;) lg Vicka

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 12.02.2010

Hallo Vicka, ich kann dies alles nur unterschreiben. Mir ging es genauso. Wenn man so seinen eigenen Zettel anschaut, dann motiviert das ungemein und auf einen Schlag wird einem alles klar. Die ewige Müdigkeit, die Schlappheit (schon nach dem Frühstück), der Mittagsdurchhänger, die Gereiztheit am Ende des Tages (von wegen, ab auf die Piste, man will nur noch seine Ruhe). Laufen? Bei den Werten war mir klar, warum ich sogar für die Treppen bis zum 2. Stock eine Verschnaufpause brauchte (Eisenwerte im Keller!). Und da wollte mein Hausarzt mich zum Ausdauer- und Krafttraining schicken! In dem Zustand (und natürlich ohne NEMs, weil man kriegt ja mit ausgewogener Ernährung....)hätte ich meine letzten Reserven verpulvert und wär zusammengeklappt. Gott bin ich froh, dass ich all meine Wehwehchen jetzt los hab! JETZT geh ich ohne Pause bis in den 5. Stock die Treppen rauf. JETZT hab ich keinen Mittagsdurchhäger mehr und bin abends noch munter. JETZT fall ich nicht mehr vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit. Aber das Tollste ist, ich bin dem allem nicht mehr hilflos ausgeliefert. JETZT wurde mir klar, was mit mir los ist und ich weiß, was zu tun ist. Dank der Bücher von Dr. Strunz bin ich informiert. Ich sah mich schon winselnd von einem Arzt zum nächsten rennen und mich als psychohysterische Kuh abstempeln zu lassen, wie eine junge Freundin meiner Mutter. Die Frau hat Mann, Job, Haus, Hund, 2 kleine Kinder - hat einfach Stress, isst kaum was, klar, dass sie Mängel hat, hibbelig ist und klagt, dass sie sich nicht entspannen kann. Was macht ihr Hausarzt? Sie hat mich angerufen und gesagt, der Arzt hätte ihr - schon genervt von ihrem Klagen - ein Psychopharmaka "zur Beruhigung" verschrieben. Jetzt hat sie angst davor, sie will das nicht nehmen. Was soll man da noch sagen. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.02.2010

Hallo Vicka, was sind das für Wehwehchen? Und welche Werte waren bei Dir so besonders schlecht? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 11.02.2010

Hallo Vicka! Freut mich und nun verstehst du auch meine eher harten Worte damals. Ich freu mich für dich. Und wenn du die Anweisungen vom Herrn Doktor befolgst und dann die Kontrollmessungen machst und siehst wie sich die Werte verbessert haben! Bei mir war das ein unglaublich schönes Gefühl. Obwohl ich ja spürte das es besser geworden ist. lg Jürgen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Margit P.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 27.09.2009
Veröffentlicht am: 10.02.2010

Hallo zusammen, ich war letzte Woche beim Dok und total begeistert!! Ich hab im Moment zwar nicht das Geld, das komplette Bluttuning zu machen aber ich wollts mir auch nicht nehmen lassen, zumindest vereinzelt was testen zu lassen. Gesagt getan. Nicht mal eine Woche hab ich auf den Laborbericht gewartet und ich war echt überrascht, wie schlecht einige Werte waren (Dr. Strunz hat die Werte kommentiert und bei einem stand sogar "Drama" dabei! Ich glaub dem ist nichts mehr hinzuzufügen). Und bitte: Ich bin erst 24, weit davon entfernt, übergewichtig zu sein, habe keinerlei gravierende körperliche Beschwerden, rauche nicht, trinke nicht, bewege mich viel. Auf gut deutsch wäre ich eigentlich "völlig gesund". Jaaaa, genau. Warum hab ich dann solche Blutwerte? Spätestens wenn man die Laborwerte in Händen hält merkt man, wie naiv Sätze sind wie "Ein gesunder Mensch mit ausgewogener Ernährung und Bewegung braucht keine NEMs"! Ich kann nur jeden ermutigen, sein Blut testen zu lassen! Es ist einfach was ganz anderes, wenn man seine EIGENEN Werte schwarz auf weiß vor sich liegen hat und dementsprechend darauf reagieren kann. Während ich meinen Laborbericht gelesen hab, sind viele Glühbirnen angegangen, gefolgt von noch mehr AHAs ;) Ich versteh jetzt, warum ich meine "Wehwehchen" nicht los werde. Geht ja gar nicht. Wie denn, mit den Werten!? Fazit: messen! lg Vicka

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen