14.10.2011 News :: Fleisch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema 14.10.2011 News :: Fleisch

1 bis 20 von 39     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 13.12.2011

Hi Michaela, die Höhlenmalereien konnte ich nur auf die schnelle via Google anschaun. Jedem einigermaßen sensiblen Menschen sollte sich ihre Schönheit dennoch sogleich erschließen. Und nein, Doris, die haben keinen Brokkoli und keinen Tofu abgebildet ;-) Lg Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 12.12.2011

Vielen Dank, Michaela ;-) Kann das Kompliment nur zurückgeben. Selbst wenn wir nicht immer einer Meinung sind, lege ich auf Deine Ansicht wert, da Du stets gute Argumente hast, über die es sich lohnt nachzudenken. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.12.2011

Hallo Marion, unsere Vorfahren haben von den letzten 40.000 Jahren 30.000 Jahre lang Eiszeit gehabt, und diese erfolgreich überlebt. Wie haben die das wohl gemacht? Jeden Tag eine halbe Stunde spazieren gegangen und dann 6kg Gemüse gegessen? Liebe Forumsteilnehmer, bitte nehmt Euch die Zeit, Euch mal in Ruhe die wunderschönen steinzeitlichen Höhlenmalereien von Lascaux anzuschauen. Lasst es einfach mal auf Euch wirken. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.12.2011

Hallo Karel, die Qualität Deiner Beiträge ist so hoch, dass kein Vertipper den brillianten Inhalt schmälern kann. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.12.2011

Wenn der Hund von Doris die gleichen geistigen Voraussetzungen hätte wie wir, also Verantworung übernehmen könnte, würden wir dann von ihm fordern, dass er Vegetarier wird? Oder sagen wir mal ein Löwe in der Savanne. Gehen wir davon aus, es wäre ein superintelligenter Löwe, der sogar Mitgefühl empfinden könnte. Würden wir ihm sagen, er soll Bohnen anbauen, statt auf die Jagd zu gehen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 05.12.2011

Ich glaub nicht, dass Michaela es mir übel nimmt, dass ich mich vertippt hab. Lg Karl ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.12.2011

So ein Zufall bei der Erich ist immer alles ganz genau wie beim Doris... da kann man sich schon mal vertun. Gar nicht schlimm finde ich es, wenn es ein Bio-Hund ist! Ansonnten verhält es sich doch so: andere Tiere werden geschlachtet, um dieses zu ernähren. Wie gesagt, wenn diese Tiere vorher artgerecht gehalten wurden, sehe ich das als den Lauf der Dinge. Der Doris hingegen ja nicht... Bedenklich finde ich auch die Haltung von Tieren in zu engen Räumen... aber das hängt natürlich auch sehr vom Auslauf ab. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011

Oh pardon, dass die Doris einen Hund hat, wollte ich schreiben. Bitte entschuldige, Erich! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011

Ja, das verstehe ich jetzt auch nicht, was daran so schlimm sein soll, dass der Erich nen Hund hat. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011

Doris, es hängt davon ab ob Du für Deinen Hund z.B. Fleisch kaufst, dass nicht aus Bioproduktion stammt. Maximalforderungen führen meist zu gar nix. Die Menschen werden mehrheitlich weiter Fleisch essen. Sinnvoll ist es einen anderen Umgang mit Nutztieren zu fordern. Mehr schreib ich dazu nicht, da es einfach genug zu verstehn ist. PS. Michaels Vergleich trifft zu, auch wenn es jetzt nicht genehm ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011

Michaela, mein Beitrag ist wohl nicht angekommen oder rausgeflogen. Noch mal in Kürze. Ich kenne persönlich Vegetarier, die voll moppelig sind. Was essen sie? Viiiel (eifreie) Nudeln, Unmengen an Quark und Käse, selbstgebackenes Brot, Süßigkeiten. Klar ist ja ohne Fleisch. Aber voll ungesund. Manche rauchen noch, trinken viel Kaffee oder gar Alkohol. Es gibt Vegetarier und Vegetarier. Die einen essen Müll und sind genauso krank wie alle, die anderen essen Grün. So verstehe ich Vegetariertum. Eine Ernährung aus hochwertigen frischen Lebensmitteln. Also Hülsenfrüchte machen doch wirklich schnell satt und halten lange her. Da kann man eh nicht viel davon essen. Und erzähl mit nicht, dass Du nach 6 Kilo Gemüse/Salat/grünen Smoothies + 500 Gramm Obst + 1 Hand voll Nüsse pro Tag noch hungern und darben musst. Das ist ein Riesenberg, voll Nährstoffe, mit wenig Kalorien und macht auch den letzten Foodjunkie satt. Esst einfach Leben. Dann erübrigt sich das Kalorienzählen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 30.11.2011

Hi Marion, ich kaufe auch Biofleisch oder aber solches, dass am letzten Tag der offiziellen Haltbarkeit angelangt ist und ohnehin in der Tonne landen würde. Natürlich ist es dann noch tagelang gut, würde aber nicht mehr im Regal liegen. Sicherheitshalber gut durcherhitzen. Biofleisch gibt es hier direkt leider fast gar nicht und dann nur was, dass mir viel zu fettig erscheint. Biofisch sollte es unbedingt geben. Die Tötung ist grausam und leider bin ich Fischesser. Ich habe es eine Zeit ohne Fisch und Fleisch versucht, aber wenn ich auf meinen Körper höre, dann brauche ich eines von beiden. Ich denke es geht vielen Menschen so. Daher meine ich ja, dass der Markt es nie regeln wird. Das geht nur per Gesetz. Ich geh davon aus das Fisch und Fleisch mehr enthält als Protein vergleichbar puren Maps. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 29.11.2011

Noch mal ganz einfach: Es kommt darauf an WIE Tiere gehalten/getötet werden und ob sie darunter leiden oder nicht. Ein artgerechterer Umgang wäre machbar. Maximalforderungen nicht. Und Haustierhaltung zum Vergnügen ist allemal bedenklich!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 29.11.2011

Hallo Marion, ja die MAP sind schon genial. Da kann man nichts sagen. Deshalb meine ich ja: vegane Ernährung auf jeden Fall damit ergänzen. Du bist keine Veganerin. Für andere (besonders Sportler) könnte das mit dem Taurin schon interessant sein. Messen, dann weiß man's. Bleibt nur noch meine Frage mit den Kohlenhydraten. Ich kenne mehrere Vegetarier mit Gewichtsproblemen. Was sollen die essen? Die Zuckerreichen Hülsenfrüchte? Es sind nicht alle Menschen von Natur aus ständig satt ... LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 29.11.2011

Doris, ich wette Du bist Autofahrer. Tiere totzufahren und ihnen den Lebensraum und die saubere Atemluft zu nehmen bereitet Dir keine Probleme nehme ich an. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 29.11.2011

Ups, da ist mir ein Fehler unterlaufen. Taurin Normbereich muss heißen: 54 - 94. Karel, ich kaufe Bio was ich als Bio kriegen kann und verdien auch nicht viel. Biofleisch ist selten zu haben. Biofisch hab ich noch nirgendwo gefunden. Kühe ess ich seit dem BSE-Skandal keine mehr. Ich liebe Kühe, es sind so friedvolle Tiere. Deswegen: Hör endlich auf mit den blöden Milchprodukten! Was diesen braven Tieren angetan wird ist himmelschreiend. Zieh mal mit einem Großtierarzt ein paar Tage durch die Kuhställe. Schon der Anblick wie's da zugeht (dreckig, glitschige Böden, kein Freigang, Kälbchen von der Mutter separiert...) wird Dir die Tränen in die Augen treiben. Und wenn das nicht hilft, lies "Die China-Studie" und das Buch von Dr. Hiromi Shinya. Dann wird es Dir leichter fallen, davon abzulassen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 28.11.2011

Hallo Michaela, zum Teil stimme ich Dir zu. Ich dachte auch nicht, dass man mit lächerlichen 6 - 8 MAPs am Tag auch noch genügend nicht nichtessentielle draus basteln kann. Mein Aminogramm - hier mal nur die Ergebnisse der gemessenen nichtessentiellen Aminos: Taurin: Normbereich 25 - 33 Mein Wert vor MAPs: 90, nach MAPs: 91 Histidin: Normbereich 60 - 114 Mein Wert davor: 92, danach: 127 Arginin: Normbereich 110 - 180 Mein Wert davor: 104, danach: 121. Taurin ist tatsächlich nicht so weit gestiegen, aber ich war damit schon im Normbereich. Die anderen beiden haben sich deutlich bewegt und das nach sage und schreibe nur 5 Tagen Einnahme von MAP. Gut, mögen MAPs ein hochkünstliches Produkt sein. Aber was nehmen oder nahmen wir bisher nicht alles an hochkünstlichen Produkten zu uns und nannten es auch noch Nahrung? EW-Pulver ist auch künstlich und doch schwören viele hier drauf. Wenn man sich sonst vernünftig versorgt, dann nehme ich ein paar künstliche MAPs gerne in Kauf. Und für den Wolf bin ich auch und für Biber, Otter, Elche, Bären.... Liebe Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.11.2011

Ja, Michaela, da sind wir wirklich auf einer Linie. Tiere vom Menschen gehalten, könnten bis zur Schlachtung durchaus ein friedvolles Leben haben, wenn wir anständig mit ihnen umgehen würden. Auch die Tötung könnte weniger grausam als in der Natur ablaufen. Der Markt wird das meines Erachtens allerdings nie regeln. Konsequent auf Bio zu setzen ist einfach zu teuer. Man müsste man ja auch alle Milchprodukte in Bioqualität kaufen. In den kleinen Orten gibt's oft nicht mal Anbieter. Ich bin für gesetzlich zwingende Ökostandarts. Nur dann wird artgerechte Tierhaltung überhaupt marktfähig und erschwinglich. Bisher ist Bio das Privatvergüngen einiger Wohlbetuchter, ausschließlich unter dem Gesichtspunkt was der eigenen Gesundheit zuträglich ist - nie mit Rücksicht auf das Erleben der Tiere selbst. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2011

Karel, ich stimme Dir zu hundert Prozent zu. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Marion, um aus MAP alle anderen notwendigen Aminosäuren zu synthetisieren, müssen Deine restlichen Mikronährstoff-Blutwerte perfekt sein. Bei Taurin sehe ich ein Problem. Im Burgerstein steht, dass die Taurinsynthese im menschlichen Körper begrenzt ist, da der Mensch evolutionsbiologisch sehr stark an den Verzehr von Fleisch bewegter Tieren gewöhnt ist, welches von Natur aus bereits einen hohen Anteil an Taurin hat. Konsequent wäre für mich der Verzehr von im Wald lebendem Wild, sowie Tiere aus extensiver Weidenhaltung. Das setze ich für mich um. Dass diese Tiere getötet werden bereitet mir kein Kopfzerbrechen. Hätten wir Menschen die Natur unangetastet gelassen, dann würde der Wolf diese Aufgabe erledigen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 24.11.2011

Hi Marion, zu Bohnen/Linsen hab ich oben schon was geschrieben... Für mich keine Alternative. Und MAPS sind ein hochkünstliches Produkt. Sicher kein schlechtes, aber ob es wirklich alles beinhaltet, was der Mensch braucht? Es ist doch eher ein Ergänzungsmittel. LG Karel Doris, schon weider Fragen, die Du alle selbst beantworten kannst. Macht das Sinn? Du ließt doch schon länger im Forum mit. Naja hier noch mal einige Links dazu, damit Du dich informieren kannst. http://www.strunz.com/news.php?newsid=422 http://www.strunz.com/news.php?newsid=101 http://www.strunz.com/news.php?newsid=994&tag=genetisch%20korrekte%20Ern%E4hrung&ab=0

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 39     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen