2011 wird alles besser!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema 2011 wird alles besser!

1 bis 20 von 32     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 02.03.2011

Hallo Michaela, in meinem Leben gab es Wochen, da wusste keiner, ob ich überleben würde. Von den Wochen war ich drei bewusstlos. --- Die in Etappen zurückgelegten 10 KM gestern waren für mich ein Höhepunkt, dem ich jetzt zwei Ruhetage folgen lassen werde. Alles Gute und mit freundlich fröhlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 01.03.2011

Hallo Stefanie, bin heute bei 669km. :-) Ach das Bein, das ist nicht aktuell, sondern eine uralte "Kriegsverletzung". Das Problem ist, wenn das linke nicht so gut funktioniert, wird das rechte überlastet. Darum habe ich schmerzhafte Verletzungen vom Laufen immer rechts. Bin wirklich froh, wenn mal nichts weh tut. So wie jetzt. Jippieh! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 01.03.2011

Hallo Wolfgang, da kannst Du tatsächlich froh sein! Es gab Momente in meinem Leben, da dachte ich, ich werde keinen Meter mehr gehen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 28.02.2011

Ich bin froh, wenn ich mit einer Unterbrechung morgen insgesamt zehn Kilometer mit meinem Gehlaufen schaffe!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 23.02.2011

Hallo Michaela, Woggeln ist bei mir schon zum geflügelten Wort geworden. Was hattest Du eigentlich, das Du mit Laufen nun fast überwinden konntest? Wie ist Dein aktueller Stand? Meiner ist 414km. VG Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 21.02.2011

Hallo Stefanie, ja, Du hast es ganz richtig erkannt. Dauerschlappschritt bringt nichts. Da hatten wir wohl gleichzeitig denselben Gedanken. Wenn das so weitergeht, werde ich wohl doch mal die Stoppuhr aus der Mottenkiste holen. Ich bin begeistert, wie sehr sich meine Bewegungsabläufe stabilisiert haben. Die Schmerzen haben ebenfalls deutlich nachgelassen. Es wird alles besser, ich spür’s. Bin dabei! Lassen wir die Peitsche knallen. ;-) LG, Michaela P.S. Wieviele Stunden es momentan in der Woche sind, weiß ich gar nicht. Ich schreibe in meinen Kalender nur noch die Kilometer. Bin plötzlich Kilometerbesessen, seit mein Kumpel den Spruch mit dem „jeder Kilometer ist dasselbe wert“ gesagt hat. Wenn der wüsste, was er bei mir losgetreten hat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 17.02.2011

WOGGELN ist eine klasse Wortkreation, Michaela! Dennoch bevorzuge ich meine Impulsläufe, zu denen ich gerade motiviert werde. Und weißt Du was? Es macht sogar Spaß, zwischendrin schnell zu laufen. Ist ein gaaaaanz anderes Glücksgefühl als Dauerschlappschritt. Willst Dich anschließen? ;-) Wie viel Zeit wendest Du bei Deinem Pensum eigentlich wöchentlich auf? Ist ja doch ganz erheblich, oder? Gratulation, mir ist heute klar geworden, dass Du voll in Deiner Ziellinie für 2011 liegst! Bin gespannt, wie unser Dialog weiter geht, und welches Resümee wir jeweils am Jahresende ziehen... Viele Grüße, Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Ich wollte noch etwas sagen zum „woggeln“. Hoffe es sprengt nicht diesen Thread. Ich glaube es ist echt eine gute Methode für Anfänger oder Läufer, die längere Zeit verletzt waren. Oder für Leute denen der Einstieg ins Laufen schwer fällt. Wie wär’s Karel? Ich mache das ja in erster Linie wegen meines Hinkebeins, welches sich aber zunehmend stabilisiert und so langsam keine tragbare Ausrede mehr darstellt. Wichtige Regel beim „woggeln“: nie ein gleichmäßiges Tempo laufen!!! Wenn man sich auf ein gleichmäßig langsames Tempo einschleift, verliert man mit der Zeit die Option, jemals schneller zu werden. Es ist echt besser immer im Wechsel zu walken, zu joggen und zu laufen, und zwar in ganz unregelmäßigen Kilometerabständen. Das macht viel mehr Spaß und man wird später, wenn das richtige Lauftraining kommt, nicht völlig überrascht oder gar überfordert sein, wenn es schneller gehen soll. Das gilt für’s Laufen wie für’s restliche Leben und und auch für die anderen tollen Pläne für 2011. Zieht bloß nie Eure Runden wie ein Milchgaul, der den Weg schon kennt!!! Selbst kleine Veränderungen in der Routine sind wie eine frische Dusche. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Hallo, bald ist mein 1. Viertelmarathon. Ich habe schon einige Übungseinheiten meiner Art und Schmerzen meiner Art hinter mir. Am Dienstag werde ich am Hermannsdenkmal in Detmold üben - von Detmold nach Oerlinghausen. Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Danke Gerit, das bestätigt mich auf ganzer linie. mit ein bisschen Glück kommt das kleine um meinen 37. Geburtstag :) Allerdings ist es komisch, dass ich gerade jetzt meine NEMs ein bisschen verschmähe. besonders flüssige wie orthomol oder granulat. mich schüttelt's irgendwie und ich fühle mich momentan etwas stärker zu butterbrot und pommes hingezogen :)) (was ich mir vorher sehr selten nur gegönnt hab) ich schieb es mal auf die hormone und versuch mich zu entspannen und nach wie vor ausgewogen zu ernähren. ps : mit meinem vater geht es mir genauso wie mit deinem vergleich : gleiches alter wie dr. strunz aber: 2-3 x pro tag insulin spritzen, stent in den bein-arterien, weil kein blut mehr durchgeht, bluthochdruck, herzschrittmacher und eine kiste voll medikamente, die er täglich schluckt dank rauchen, trinken, essen, bewegungsmangel. so schade, aber ich war noch zu jung, um einzugreifen, denn den schaden hat er sich natürlich schon viel früher zugefügt. mittlerweile lebt er natürlich viel gesünder, aber wer schon an dem punkt ist, kann nur noch den weiteren verlauf versuchen aufzuhalten. So langsam bekomme ich ihn zur nahrungergänzung.... Liebe Grüsse, Alessandra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Hallo Alexandra! Auch von mir alles, alles Gute! Genieß die Schwangerschaft! Für mich waren das wunderschöne Zeiten (2 mal). Mich würde mal interessieren, ob bei einer guten Nährstoffversorgung auch evtl. Übelkeit wegfällt. Kannst ja mal berichten! Alles Liebe Gudrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 17.02.2011

hallo Alex, alles Gute und eine schöne Schwangerschaftszeit;-))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Hallo Alex, ganz herzliche Glückwünsche von mir!!! Ich zählte bei meinen letzten beiden Schwangerschaften auch altersgemäß zu den Risikoschwangeren (35, dann 38J)aber ich schätze, ich bin im Vgl zum Durchschnitt superklasse versorgt mit guten Stöffchen. Habe vor 12 Jahren mit NEM´s begonnen (nach Strunzbuchentdeckung..)und in den letzten Jahren die Zufuhr erheblich ausgebaut. Mein Mann brauchte mich nur anzusehen und schon wurde ich schwanger ;) Ich glaube, dass der körperliche Zustand entscheident ist und nicht das Alter. In jeder Hinsicht. Wenn ich mir das Bild von Dr. Strunz ansehe, er ist im gleichen Alter, wie meine Eltern. Wenn ich dann meine Eltern dagegen sehe (leider völlig beratungsresistent...) es ist unfaßbar, dazwischen liegen Welten... Nun wartet sicher eine sehr spannende Zeit der Veränderungen auf Dich und ich wünsche Dir, dass Du sie genießen kannst und viiiel Glück, aaaalles Gute!! Liebe Grüße Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 16.02.2011

Hallo Michaela, 'woggeln' finde ich klasse, das mache ich auch grade, nach einem langem Laufaussetzer. Jetzt ist es abends wieder heller und meine Laufstrecke besser zu sehen ;-) Aber wie sagte mein Opi schon: Wer langsam läuft, kommt auch ans Ziel! In diesen Sinne;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 16.02.2011

Hallo Alex! Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Schwangerschaftszeit! Lass es Dir gut gehen mit all den tollen Vitalstoffen im und um den Körper ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 16.02.2011

Gratulation Alexandra! Und wenns ein Junge wird, heißt er dann Ulrich? Hihi.. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 15.02.2011

Hier mein verspäteter Zwischenbericht: Immer wenn ich mit guten Vorsätzen durchstarten will, fall ich auf die Nase. Das neue Jahr begann mit einem Magen-Darm-Virus, der mich drei Tage lang niederstreckte. Danach kam ich den ganzen Januar nicht mehr so richtig auf die Beine: Ständig war ich müde, fühlte mich oft krank, hatte aber nie Fieber. Nach der Arbeit war ich manchmal so erschöpft, dass ich bis zu zwei Stunden geschlafen habe. Erst der Bluttest bei Dr. Strunz brachte die Ursache ans Licht: Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber). Jetzt bin ich aber wieder topfit. Nun zu meinen Vorsätzen: 1. Alkohol (nur 3 x 1 Glas Sekt bei drei Geburtstagen. 2. Ausdauertraining ( 18 x in 6 Wochen, letzte Woche 4 x; es wird besser!). 3. Kraftraining geschafft (z.Zt. sogar 3 x in der Woche). 4. Gewicht (2 kg weniger in 6 Wochen), bin zufrieden. 5. Eiweißshakes 4 x täglich seit Februar, vorher 2 x täglich. Mein Aminogramm war top, der Körper scheint das Eiweiß aufzunehmen! 7. Entspannung (mein schwächster Punkt, deshalb habe ich auch einen Cortisolwert von 225, vermutlich ist er durch den Stress der Infektion angestiegen). Und wie ist es euch ergangen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 15.02.2011

Hallo Stefanie, bin bei 525 km. Allerdings zähle ich echt jeden rumgetrottelten Kilometer dazu. Das kann man nicht als Laufen oder gar Training bezeichnen, was ich da mache. Wenn man sich's genau überlegt, ist es quasi ein anderer Sport. Eine Mischung aus joggen, walken und trotteln. Nennen wir's doch einfach WOGGELN. Also, bin bis jetzt 525 km gewoggelt, und weil ich so gnadenlos faul bin, habe ich beschlossen, das mit dem Tempo auf nächstes Jahr zu verschieben. Man muss ja für 2012 auch noch gute Vorsätze parat haben. :-) LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 15.02.2011

Hallo Leute, Ich hatte mir ja auch einiges vorgenommen dieses Jahr, u.a. die familienplanung anzugehen. kann jetzt berichten, dass ich praktisch sofort und ohne umwege zum erstmöglichen zeitpunkt schwanger geworden bin :)) und das, obwohl ich schon altermässig zu den "risikoschwangeren" gehöre, wo es ja bekanntlicherweise etwas dauern kann. ich bin überzeugt, dass meine gute nährstoffversorgung einen beachtenswerten beitrag dazu geleistet haben. ich bin froh, dass ich durch die bücher von dr. strunz ganz neue einblicke gewonnen hab, kann nur jedem raten, sich damit auseinander zu setzen. somit wird 2011 für mich ein "ganz grosses ding" :-) Gruss, Alex

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 14.02.2011

Hallo Gerhard, wo bleibt dein für Anfang Februar angekündigter Zwischenbericht? Was hast du gurchgezogen? Bis auf die Punkte 1, 6 und 7 mache ich schon alles so. An Punkt 1 (kein Alkohol) arbeite ich noch fleißig. Punkt 7 ist nicht so einfach. Bei Punkt 6 habe ich mich statt Berlin für den Bergduathlon in Hohegeiß angemeldet. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 32     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen