5 Monate Low Carb - Mein Erfahrungsbericht

  Sie haben  Lesezeichen
Thema 5 Monate Low Carb - Mein Erfahrungsbericht

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Roland K.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 13.04.2014
Veröffentlicht am: 30.07.2014

Hallo, Ich fühle mich geehrt! Der Doc zietiert aus meinem Erfahrungsbericht und ich habs zum Tagesthema vom 30.7. gebracht. *freu* lg Roland

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roland K.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 13.04.2014
Veröffentlicht am: 30.07.2014

Hallo Grigorios, Danke! Ja die erste Zeit war - zugegeben - hart. Mittlerweile ist es eine neue Gewohnheit und ich habe noch nie so leicht mit meinem Gewicht umgehen können. Wenns mal ein bisserl raufgeht, einfach einen Shaketag und schon ist wieder alles im Lot. lg und drann bleiben! Roland

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: GregP
Beiträge: 96
Angemeldet am: 23.10.2013
Veröffentlicht am: 18.07.2014

Hallo Roland, Ich ziehe den Hut vor dir! Du gehörst zu denen die nicht nur klug daher reden, sondern auch tun. Bin beeindruckt...habe dasselbe durchgemacht und weiß wie hart es ist !

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roland K.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 13.04.2014
Veröffentlicht am: 05.07.2014

Hi Diane, Feiere in wenigen Tagen meinen 40iger... LG Roland

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roland K.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 13.04.2014
Veröffentlicht am: 03.07.2014

Hi Ursula, Zuerst mal viel Erfolg und es freut mich, dass Dich mein Bericht so motiviert. Gerade wenn Du kochst hast Du alles selbst in der Hand. Ich bin auch Hobbykoch und habe sehr viel herum experimentiert und tu es noch immer wie Du im Rezepte Forum lesen kannst ;-) Halt ein Paar Tage durch und dann genieße die unzähligen Möglichkeiten der Stufe 2. Kreatives Kochen ist gefragt. Jetzt im Sommer ist es ja wirklich leicht, bei dem tollen Gemüse und Salatangebot. Ich grille fast täglich Huhn, Fleisch, Fisch oder Gemüse. Mal klassisch, dann indisch oder mal mediterran... Die Gewürze sind dabei der beste Freund. Ich wünsch Dir viel Erfolg! LG Roland @Julia Stimmt mit dem Testoseron ;-) @Birgit Danke!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 02.07.2014

Hallo Roland, toll, Glückwunsch! Darf ich fragen, wie alt Du bist? LG, Diane

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ursula N.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 02.07.2014
Veröffentlicht am: 02.07.2014

Ich bin beeindruckt... Das macht mir Mut. Habe vor ein paar Tagen mit Stufe 1 begonnen...die fällt mir schwer, da ich nebenbei noch für die Familie das relativ normale Essen vorbereite. Dein Bericht zeigt mir, es geht wohl.... Vielen Dank :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Birgit R.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 27.06.2014
Veröffentlicht am: 29.06.2014

*W*O*W* "Daumen hoch"

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 06.06.2014

Hallo Roland, klasse Bericht. Klingt so als ob Dein Körper auch mehr Testosteron hat, eben voller Energie. Macht bestimmt Mut denjenigen die es brauchen. LG Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 06.06.2014

KLASSE Roland!

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roland K.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 13.04.2014
Veröffentlicht am: 05.06.2014

Hi, im Jänner hab ich mir vorgenommen hier nicht drüber zu schreiben was ich alles vor hab. Nein, ich wollte schreiben was ich geschafft hab! Zu unsicher war ich ob das für mich klappt... Anfang Jänner in der Therme hab ich das Buch "Der 4-Stunden-Körper" von Timothy Ferriss gelesen. Erste Berührung mit Low Carb für mich. Arger Typ der Ferriss! Klang spannend. Dann weitere Recherchen und schnell war ich beim Doc angelangt und hier im Forum. Vieles hat mir geholfen was Ihr hier geschrieben und berichtet habt! Hab mir aus den vielen Infoquellen dann meine eigenen Regeln aufgestellt. "Low Carb, ohne Ausreden und am Samstag ist alles erlaubt. Stück für Stück auf 2 bis 3 Sporteinheiten pro Woche kommen." 12. Jänner: 108,1 Kilo 160/100 Blutdruck Cholesterin viel zu hoch Allergie auf Gräser Biertrinker Sport: Nein Mein erster LC Tag, 13.1. Ich hab aber nicht mit Stufe 1 begonnen sondern gleich mit der Stufe 2. Hab schiss gehabt es nicht durchzuhalten. Schnell waren erste Erfolge da und der Ehrgeiz in mir wurde geweckt. Hab mich immer mehr damit beschäftigt, immer mehr verstanden ... Von Beginn an habe ich wöchentlich meine Körperwerte notiert, Fotos von mir gemacht, Körperumfang gemessen. Messen und wissen eben ;-). Das kann ich jedem empfehlen. Hilft, wenn man mal glaubt es tut sich nix mehr. Auch ein Blutbild mit den gängigen Werten hab ich gemacht zu Beginn. Die Ausnahmetage waren für mich extrem wichtig. Die mach ich bis heute. Sie haben sich allerdings extrem verändert... Zu Beginn die totale körperliche Zerstörung mit allem Zeugs auf das ich Heishunger hatte. Schlecht war mir meistens danach und die Verdauung war kaput. Bald aber schon hab ich gemerkt ich brauch das eigentlich nicht. Eine Frage hat sich in meinem Kopf aufgetan: "Warum eine Pizza reinstopfen, ein paar Bierchen trinken, wenn es mir dann eigentlich alles andere als gut geht danach?" Heute bedeutet mein Ausnahmetag Luxus. Zum Frühstück ein Vanillejoghurt mit Beeren und etwas Knuspersojaflocken oder ev. ein Kornspitz oder Salzstangerl. Ein Vollkornbrot und Fruchtsaft. So Dinge eben. In Gesellschaft ein gutes Gläschen Rotwein oder vielleicht ein Bierchen. Mittlerweile alkoholfrei, weil mir das andere nicht mehr schmeckt. Viele Dinge schmecken mir einfach nicht mehr. Nach ca. einem Monat LC hab ich dann ein Ziel für mich definiert. "Am 14.6. wiegst Du 85kg, also um 23,1kg weniger" Eine Zeitleiste gebastelt mit kleinen Wochenzielen, damit das Langfristziel aufgeht. Ich wusste zu jedem Zeitpunkt genau wo ich stehen muss damit es klappt. Dann gab es die Tage, wo sich nix mehr tut. Stillstand. Hab mich dann mit der Stufe 1 und dem Geheimplan beschäftigt. Vor allem der Geheimplan ist ein Turbo! Im Moment lege ich immer wieder Geheimplantage ein wenn es stockt und schon läuft der Körper wieder auf Verbrennung. In 9 Tagen ist es nun soweit. Wo stehe ich nun: 5. Juni: 87,9 Kilo 110/70 Blutdruck Cholesterin -20% Allergie weg; noch kein Medikament heuer Biertrinker: Nein Sport: durschnittlich 2x/WO Werde ich die 2,9kg noch schaffen? Ich bin überzeugt! Ob jetzt nächsten Samstag oder zwei Wochen später ist mir mittlerweile aber egal. Viel wichtiger ist, dass ich die 85kg am 31.12.xx wiege... Wie das funktionieren kann, weis ich jetzt. Ich habe meinen Körper und auch mich besser kennen gelernt. Vieles verstanden. Ich möchte die Leichtigkeit nicht mehr hergeben. Ich glaube ich bin viel mehr Geniesser geworden. Früher dachte ich, ich bin einer. Sport soll noch wichtiger werden. Aber auch hier gilt für mich: "Berichten und nicht ankündigen ..." ;-) Wünsch Euch allen viel Erfolg und bleibts drann... Es funktioniert wirklich! lg Roland

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen