55er - 50g Protein Riegel

  Sie haben  Lesezeichen
Thema 55er - 50g Protein Riegel

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Felix K.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 02.09.2016
Veröffentlicht am: 22.09.2016

Polyole sind nicht ganz so "schlimm" wie normale Carbs. Man sollte sie zwar nicht in Massen essen aber in einem Proteinriegel sind sie absolut in Ordnung. Beim 55er sind sie ja auch in relativ geringen Mengen. In diesem Test, schneiden sie ja auch recht gut ab -> 

http://www.welcher-proteinriegel.de

 
Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: GüntherS
Beiträge: 141
Angemeldet am: 21.08.2015
Veröffentlicht am: 03.09.2015

Ja, Gundula, da hast Du jetzt Äpfel mit Birnen verglichen. Oder genauer: Äpfel mit Proteinriegeln ;-).

Diese Proteinriegel haben ja einen andernen Zweck als ein Apfel. Sie sind in erster Linie dazu da, um für unterwegs eine handliche Portion Eiweiß dabei zu haben, ohne da viel mit Shaker und Co. herumpatzen zu müssen. Ein Apfel liefert ja jetzt nicht so megamäßig viel Eiweiß und kann den Zweck des Riegels daher in diesem Punkt nicht erfüllen.

Ich habe schon einige Riegel ausprobiert und den hier beschriebenen finde ich sogar ziemlich gut. Es ist aber eben nur eine Notlösung. Und für meinen Geschmack zu viel drinnen, was wie Zucker wirkt. Da esse ich lieber ein paar harte Eier (ein Ei hat nur rund 0,5 Gramm Kohlenhydrate, aber 6 bis 8 Gramm Eiweiß, also ein deutlich besseres Eiweiß/Kohlenhadrateverhältnis als jeder Proteinriegel).

Der Apfel spielt in einer ganz anderen Liga. Und wenn man damit nicht übertreibt, gesund ist und nichts abzunehmen braucht bzw. sich viel bewegt, spielt die Fruktose nicht so eine große Rolle, wenngleich die heutzutage hochgezüchteten Äpfel (und Obst generell) in dieser Hinsicht ganz etwas anders sind als das, was unsere Vorfahren in den Mund bekamen. Ich persönlich esse seit Jahren so gut wie kein Obst - einfach weil ich nicht so viel Sport mache und mir dann die viele Fructose "im Weg stünde".

Liebe Grüße,

Günther

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: GüntherS
Beiträge: 141
Angemeldet am: 21.08.2015
Veröffentlicht am: 03.09.2015

Lieber Vincent, auch wenn diese Polyole streng genommen keine Carbs sind (sondern wohl eher "Alkohole"), haben sie dennoch eine Insulinreaktion zur Folge. Aber angeblich fällt diese deutlich niedriger aus als bei "Zucker", weshalb diese gerne extra angeführt werden. Ein Großteil der Polyole wird angeblich gar nicht vom Körper aufgenommen (und in Energie umgewandelt), sondern passiert einfach den Verdauungstrakt. Manche bemerken dies dann an einer mehr oder weniger stark abführenden Wirkung (war auch bei mir so).

Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass diese Polyole kein größeres Problem darstellen, sind solche "Nahrungsmittel" lediglich eine Krücke, eine Notlösung. Zugegeben, es ist besser, sich unterwegs so ´nen Riegel reinzuziehen (hab ich auch schon oft gemacht) also zu einem Big-Dingsbums oder so zu greifen, aber noch besser wäre es, auf "Lebensmittel" umzusteigen. Hart gekochte Eier sind da zum Beispiel ein guter und durchaus ähnlich praktischer Ersatz. Denn alles, was in einem Päckchen, einem Säckchen, einer Schachtel, einer Box daherkommt, braucht mehr oder weniger große Mengen an so chemisch klingenden Substanzen wie "Polyole", um haltbar, formbar, genießbar gemacht zu werden. Und hat dann zwangsläufig eine Zutatenliste. Sodass ich nur zurufen kann: "JERF!" - "just eat real food!"

Aber das hast Du ja nicht gefragt und ich will auch nicht klugscheißen ;-). Drum: aus meiner Sicht sind Polyole für den Gesunden und Aktiven kein Problem und deutlich besser - zumindest in Bezug auf die Insulinreaktion - als Zucker oder gar Fruktose. Aber sie sind halt auf der anderen Seite mehr als bloß "nichts".

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Vincent K.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 25.07.2014
Veröffentlicht am: 03.09.2015

Push!!! :)

Kann mir hier denn keiner helfen und/oder hat Erfahrung damit gemacht?

 

Gruß Vincent

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Vincent K.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 25.07.2014
Veröffentlicht am: 31.07.2015

Moin moin,

ich habe mir die Zutaten dieses Eiweißriegels hier aus dem Shop mal angesehen und mich gefragt, was Polyole genau sind?

 

Nährwertel:

Energie 370 kcal | 1 555 kJ 185 kcal | 777 kJ
Fett 8,3 g 4,2 g
davon gesättigte Fettsäuren 4,0 g 2,0 g
Kohlenhydrate 16,3 g 8,2 g
davon Zucker 1,5 g 0,8 g
davon Polyole 14,5 g 7,3 g
Ballaststoffe 4,2 g 2,1 g
Eiweiß 55,0 g 27,5 g
Salz 0,60 g 0,30 g
L-Carnitin 600 mg 300 mg

Haben diese Polyole auch Einfluss auf den Insulinspiegel oder wieso genau sind die extra aufgelistet?

 

Ich habe auf dieser Seite bisher leider noch nichts dazu gefunden :(

 

Mit freundlichen Grüßen

Vincent

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen