70% Fett

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 22
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 06.03.2018
 

Paleo Diät ist es doch oder? 70% Fett.... Ich weiß nicht so recht wann man Herzinfarkt kriegt wenn man das paar Jahre macht

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Ach was, Fehler ... Menschen die etwas tun (auch schreiben) ... hm? ;)

Wichtig ist doch nur, daß es aufgefallen ist.

Insgesamt ansonsten noch mal mein Danke in die Runde. :)

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 196
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Tschuldigung, mein Fehler.

Ich meinte natürlich Fett und Eiweis. KH sind in Eiern ja eher wenig drin.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 125
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Hi Ingo,

siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Avidin

 

 

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

@Martin: Wenn Du nur Fett und KH-e vergleichst, fehlt in Deiner Rechnung nicht i-wie das Eiweiß? Insebesondere wo es hier um Euer geht ... ;-)

Mglw. habe ich es aber auch falsch verstanden. [?]

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

@Stefan zu Deiner bis hierher letzten AW: Nix gegen Biotin, warum jedoch im Zusammenhang mit [rohen] Eiern extra nötig? Eigentlich enthalten rohe Eier doch alles Lebensnotwendige, wenngleich natürlich im für uns Menschen nicht optimalen Verhältnis.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 196
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Hallo Ingo,

 

wenn Du dich nur von Eiern ernährst kommst du ziemlich präzise auf 70% Fett.

Setzt maqn voraus, dass Fett 9kcal/g und KH 4kcal/g haben, so komst Du auf ein Verhältnis von 69,2:30,8.

Deswegen wohl auch die Empfehlung von Vince Gironda an Arnold Schwarzenegger: "Du kannst pro Tag bis zu 36 Eier essen".

Spass würde mir das aber nicht machen. Das wär mir zu zweckmäßig. Sollte aber funktionieren.

 

Grüße

 

Martin

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

@Thomas zu Deiner 1. AW: Wodurch läßt Olivenöl die Glukose- und die Cholstereinwerte entgleisen?

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 125
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

nix fuer mich - aber evtl findest du hier etwas:

http://www.foodfitness.de/low-carb-vegetarisch-vegan/

Wenn Du viele rohe Eier isst, dann nimm bitte zeitversetzt ein hochdosiertes Biotin Supplement...

Uebrigens 25 Eier haben ca. 180g Fett und 180g Protein  :)

Veröffentlicht von : Mario N.
Beiträge: 94
Angemeldet am : 22.09.2016
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Hallo,
nimm für Deine EW-Shakes nicht Wasser/Milch... sonder je Shake einen Becher Schlagsahne. Die Schlagsahne natürlich geschlagen. Ist eine leckere Sache.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Hm ... danke Stefan ...

Kokosöl ausschließen war nicht das, was ich ausdrücken wollte. ;) Ich fragte nur, ob ich es so - solo quasi - kauen solle ...

Ansonsten hast Du das geschrieben, was ich geahnt habe: Fleisch essen ... was ich tatsächlich froh war, dies die letzten Jahre nur zu Feiern mit Grillen 'tun mußte'. (Ich stehe halt meist am Grill und dann diesem Geruch nicht nachzugehen, ist mir seltenst gelungen ... ^^) Doch ansonsten hatte ich es wirklich aus meinem Leben verbannt.

Eier esse ich viele und diese roh.

Und EW-Pulver, wo ja auch Ei und Milch drin ist. Kuhmilch (nur Schafs- oder Ziegenquark) spielt jedoch sonst keine Rolle bei mir, Kaffee auch nicht.

Ja, ich muß mal sehen, was ich jetzt daraus mache.

Dank Dir, wie gesagt.

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 125
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Hi Ingo,

klingt als wuerdest Du es hauptsaechlich mit Pflanzenoelen versuchen. Das scheint meist zu scheitern, insbesondere wenn Kokosoel nicht mit einbezogen wird. Leinoel und andere Oele mit mehrfach ungesaettigten Fettsaeuren solltest Du als "Medizinoele" betrachten und nur im Ein-Loeffel-Bereich pro Tag zufuehren!
Die Hauptsaeule muessen gesaettigte und einfach ungesaettigte Fette sein. Beispiele:
Gaensefett, Butter, Speck, Kokosoel usw. Aber auch diese sollten als Einzelfette nur zusaetzlich zum Einsatz kommen - der Hauptbedarf sollte durch fettes Fleisch gedeckt werden, also Gefuegel mit Haut, Schweinekamm mit Fett, Ribeye-Steak usw... Wenn Du Milchprodukte vertraegst (klingt so) dann ruhig Sahne an den Kaffee...

Ein Beispieltag fuer angenommene ca. 3000kcal:

Fruehstueck:
Kaffee mit 25ml 30% Sahne (7g F);
400gr Entenbrust (mit Haut) in gedaempftem Kokosoel gebraten + Salat oder Gemuese ( 70g Pr, 80g F, ca. 1000kcal)
Mittag:
Riesensalat mit 1 Dose Tunfisch in Olivenoel, 150gr Ziegenfrischkaese, 100g Shrimps, 50g Butter, Zitronensaft, Basilikum, Zwiebel
Alles gut durchmischen und von mir aus die Medizinoele beimischen; (68g Pr, 78gr F, ca. 1000kcal)
Nachmittag:
Kaffee mit 25ml 30% Sahne (7g F);
Abend:
250g Rindersteak in Butterschmalz gebraten mit Kohlrabi und 40g Macadamias (55g Pr, 70g F, 850kcal)
+ ein Bier fuer 15g KH :)
Gesamtfett: 242g !!!!!!!!

Guten Appetit

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 25.02.2018
 

Erst mal danke für Eure bisherigen AW-en.

@Jean: Zum Fasten ist bei mir kaum was zu holen; BMI zwischen 20 und 21.

@Thorsten: das was Du schreibst, gilt dann, wenn der Mensch KH-e ißt, die die Fettverbrennung stoppen.

In dem Fall jedenfalls glaube ich einfach dem Doc, wenn er schreibt, daß das Fett ohne KH-Konsum einfach durchrutscht ... wenn es nicht zur Energiegewinnung gebraucht wird. Jedenfalls nicht ansetzt.

Doch wie auch immer, ich wüßte gerne einen Weg, um, es mal so zu versuchen, doch ich kann mir aktuell nicht vorstellen, in welcher Form ich so viel Fett verzehren sollte. Das war einfach die Frage.

Und wenn ich einen Weg erfahren und diesen gehen und dann tatsächlich fett würde, würde ich einfach wieder aufhören. Wäre doch kein Problem, oder? ;)

Liebe Grüße an alle.

Veröffentlicht von : Jean S.
Beiträge: 232
Angemeldet am : 12.03.2016
Veröffentlicht am : 25.02.2018
 

Das Für und das Wider sind nicht gefragt...gut, werde ich nicht tun.
Wenn jemand Ketose pur erleben will, kenn ich einen Geheimtip: Einfach mal fasten, billig und effizient.
Darüberhinaus gibt es andere Methoden um sich die Gesundheit zu ruinieren, z.B. 70% iger Rhum, das geht noch
schneller ist aber lustiger. Aber im Ernst, vielleicht hat einer der Dozenten Kochrezepte, ich gehe ja davon aus
dass diese Herrschaften sich seit Jahren ketogen ernähren.
Mal zum Nachdenken: Ketogene Diätren wurden um 1920 für die Behandlungen von epilepsiekranken Kindern entwickelt, durchaus
effizient und bewiesen. Spezielle Situationen erfordern spezielle Massnahmen.
Also ich ess noch immer Erdbeeren obwohl mein Nachbar eine Erdbeernallergie hat.

Möge die nächste Mahlzeit munden.

Liebe Grüße,

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1255
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 25.02.2018
 

70% Fett?

Naja, wer‘s mag; oder braucht...

Da machen sich die Leute sorgen, wegen eines Insulinpeaks nach einer Portion Curry-Reis oder einem Teller Spaghetti, aber machen sich nicht die geringsten Gedanken darüber, was dies Fettfracht für die Blutfettwerte der nächsten Stunden bedeutet. 

Zur Info: Nahrungsfett geht nicht instantan in die Muskelzellen zum Verbrennen. Das wird erst mal in den Fettzellen zwischengespeichert. Und bis dahin hält es die Böuttfettwerte schön weit oben um die Lymphflüssigkeit schön milchig/fettig. 

Wohl bekomms...

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 550
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 25.02.2018
 

Gute Frage....das fragte ich mich auch mal. Ich löste es, in dem ich das fehlende Fett  durch das trinken von Olivenöl löste. Leider entgleisten mir dadurch Cholesterin- und Gluvosewerte.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 25.02.2018
 

Hallöchen, auch letztens im Blog zu diesem No- oder Low-Carb-Kongress, konnten wir alle lesen, daß 70% Fett die ideale Grundlage für die Energiegewinnung seien - doch wie setz' ich 's um?

Hat da jemand eigene Erfahrungen damit gemacht?

Schon zum Frühstück versetze ich meinen Schafs- oder Ziegenquark mit Leinöl und etwa 50 Vol.-% Sonnenblumenkernen. Auch in jeden EW-Shake und jeden Salat kommt Leinöl dazu (beim EW-in-Öl bin ich noch nicht gelandet ... ;-)). Und so bin ich von 70% noch sooo weit entfernt ...

Auch nach Kokosfett so essen, ist mir nicht wirklich ... auch wenn es vielleicht ein Ansatzpunkt wäre; wirklich schlecht schmeckt es ja auch nicht.

Zum Schluß und nicht böse gemeint, ich möchte nicht über das Für und das Wider von 70% Fett philosophieren, sondern ich suche Infos, ob es - bzw. wenn ja, wie - möglich ist, sich so zu ernähren?

Danke und liebe Grüße in Euren Sonntach ... :o)

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen