Aber woher

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Aber woher

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 16.10.2009

Hallo Erich, es gibt ja hier im Shop schon die Bakterien für den Menschendarm. Vielleicht kann man ja irgendwann auch noch ein paar vom Stier bekommen??? Vielleicht geht die Evolution ja auch von selbst soweit, dass die Menschheit diese Bakterien oder ähnliche irgendwann auch hat, um den ganzen KHs gewachsen zu sein. Da fällt mir ein, dass es ja so einen Indianerstamm in Arizona gibt, wo fast alle Diabetes bekommen, schon die kleinen Kinder. Vielleicht fehlen denen noch ein paar der Bakterien, die wir mittlerweile schon haben, weil wir schon etwas länger KHs essen als sie??? Dann könnte man ihnen auf diese Weise vielleicht helfen? Die Ursache ist wohl auch noch nicht erforscht und wird derzeit in den Genen vermutet.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 14.10.2009

Hallo @ Sandra ;-))) ich bin leider ein Pferd, vielleicht schaffe ich es noch aus meinem Körper ein bissl mehr Stier zu machen, wenn ich so viel rumrenne wie ein Pferd ?! ;-) Sorry - kam mir gerade so in den Sinn. Grüssle Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 12.10.2009

Michaela, ich denke auch, ein Stier wird sich nix verkeifen. Er frißt, was er fressen muß. Dafür ist sein Magen-Darmtrakt und vorgesehen. Da ihm keiner Sahnetörtchen hinstellt, wird er auch wenig in Versuchung kommen. :) Ich bin aber überzeugt davon, dass er sie verputzen würde. Ich finde den Vergleich vom Stier zum Menschen einfach unglücklich. Selbt die Pflanzenfresser untereinander reagieren auf die gleich Ernährung anders. Während ein Pferd auf der Sommerweide fett wird, wird ein Stier muskulös?? Es ist tatsächlich so? Da ist nichts anderes im Spiel? Der eine wird vom Gras fett, der andere schlank und drahtig. Klingt so normal. So menschlich irgendwie. Der eine wird bei gleicher Ernährung und Bewegung übergewichtig und der andere ist schlank und fit. Ein anderer nimmt unglaublich schnell ab bei Eiweißpulver und Salat, ein andere nur wenig...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.10.2009

Ich verstehe gar nicht, warum man bei Milch immer an Eiweiß und Fett denkt. Das sind doch riesege Mengen an Kohlehydraten! Lactose bis zum abwinken. Darum schmeckt sie ja so schön süß.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.10.2009

Wieso heißt es denn, der Stier "verkneift" sich die Kohlenhydrate. Das tut er doch gar nicht. Er frißt sie in großen Mengen (Zellulose). Ziemlich unpassende Wortwahl für das Verhalten eines Tieres. Ich glaube nicht, dass ein Stier sich irgend etwas "verkneift".

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.10.2009

Ich hab ja auch eine sehr gute Darmflora. Dann brauch ich am Ende das Eiweißpulver nicht mehr?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.10.2009

Also, ich hab in der Schule gelernt, dass die Darmflora der Kuh und des Pferdes die Zellulose in Glukose aufspaltet. Körperfett würde das Tier dann selbst daraus machen. Klingt für mcih genau so als wenn ich ein Brot essen würde.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cornelia D.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 23.09.2009
Veröffentlicht am: 09.10.2009

@Michaela W. Naja, ein Pferd ist ja auch nicht so ganz ein Stier ;-))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 09.10.2009

Hallo Leute, vielen Dank dass ihr euch so viel Mühe mit mir gebt...;-) Also ehrlich gesagt, dass der Stier massenweise Bakterien hatte wußte ich ja schon, ich wollte nur wissen wo die her kommen - das ist wie mit manchen Kindern, von denen man natürlich weiß dass die da sind, und wovon die sich ernähren, aber woher hat der Kleine diese ungewöhnlich dunkle Hautfarbe? Zuviel Kaba in der Muttermilch??? Gruß Erich PS: Ein letztes noch, es werden halt wieder mal Äpfel mit Birnen verglichen, bzw. Wiederkäuer mit uns Steinzeitlern, -Homo Lithos Diätenus... :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 09.10.2009

Nein Erich, die Bakterien ernähren sich z.B. von - Harnstoff aus der Blutbahn der Kuh - Ammoniak aus dem Abbau von Nachrungseiweiss - Kohlenhydraten - ...?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 09.10.2009

Tja, wieder so ein Wunder. Alle Bakterien zusammen wiegen mehr als alle übrigen Lebewesen auf der Erde zusammen. Die wahren Herrscher der Erde, Bakterien.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 08.10.2009

Erich, die kann man doch bestimmt irgendwo im WWW bestellen *grinsbisüberbeidebacken*.... Das mit dem Stier wird wohl bei mir als Frau nix werden - ich bin auch hysterisch wenn irgendwo Insekten auftauchen...*nochmehrgrins* Gegen Bakterien habe ich viele Flaschen bei mir zu Hause stehen...ob das der Grund ist? LGr Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank P.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 05.12.2008
Veröffentlicht am: 08.10.2009

Genau das habe ich mich auch gefragt. Schon komisch, da mampft das Viech haufenweise Gras, also Zellulose. Die er nur mit einem Wiederkäuermagen verdauen kann. Und meinetwegen auch mit Hilfe der Bakterien. Und macht aus Zellulose alles was er braucht: Energie, Eiweiß für Muskeln, Stützgewebe usw. Man müsste mal nen Biologen fragen, wie der das hinbekommt. Und nicht alle Viecher die Gras fressen sind ja muskulöse Stiere. Die liebe heimische Muh-Kuh macht auch Milch draus. Wasser, Fett und Eiweiß. Macht das Biest aus Gras. Faszinierend. Vielleicht könnten wir Menschen auch aus Frühstücksbrötchen Eiweiß generieren, wenn wir einen Wiederkäuermagen hätten? Frank

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: axel b.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 20.11.2008
Veröffentlicht am: 08.10.2009

Hallo Erich, diese riesigen Mengen an Bakterien hat er in seinem Pansen und dort vermehren sie sich das ganze Leben lang (des Stieres leben lang) wie in einem Bio-Fermentor. Und falls die Bakterien absterben sollten dann bedeutet das den Tod des Stieres. Oder es muß schnell der Tierarzt kommen und eine Pansensaft-Übertragung von einem anderen Stier/Kuh machen. Alles in etwa zu vergleichen mit der durchaus auch riesigen Menge von Bakterien in unserem Dickdarm. lg. a. (na ja, ich wollte jetzt nicht rumprahlen! aber es ist eben alles so interessant, finde ich)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael S.
Beiträge: 78
Angemeldet am: 18.11.2008
Veröffentlicht am: 08.10.2009

Hallo, Erich, ich meine natürlich SYMBIOSE!!! Beim Nachlesen der Kopie fiel mir dieser Fehler auf. Ich hoffe, es sind nicht noch mehr drin enthalten! Typisch Pferd! Sorry! Michael

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael S.
Beiträge: 78
Angemeldet am: 18.11.2008
Veröffentlicht am: 08.10.2009

Lieber Erich, das haben sich Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts die Ärzte auch gefragt und damit begonnen, Teile vom Dickdarm reihenweise zu entfernen: Anus praeter, wenn Dir das was sagt. Seit dieser Zeit gibt es auch die Bakterienhysterie. Bakterien machen krank, wascht euch die Hände und so weiter und so fort! Bakterien sind aber überall und müssen überall sein, weil sie Leben sind, überhaupt erst ermöglichen, Sie leben in Sympiose mit dem Organismus, in dem sie sich befinden. Dort sind sie maßgeblich an der Verdauung, der Verstoffwechselung beteiligt. Ohne Bakterien stünde uns, zum Beispiel, kein Vitamin B12 zur Verfügung. Zudem bekämpfen sie Krankheitserreger, zum Beispiel gefährliche Bakterien, die es natürlich auch gibt, die aber keine Chance haben, wenn das Ökosystem Mensch oder Tier oder Welt in Ordnung, also gesund ist. Das, was Du (hoffentlich) täglich auf der Toilette über den Darm ausscheidest, sind in der Masser Bakterien, die den Stuhl erst voluminös machen und auch formen. Der Mensch verdaut also gleich dem Stier ebenfalls Bakterien, keine Frage. Bakterien, ob nun die für das Leben positiven, die probiotischen oder die schlechten, krankmachenden, brauchen ein Umfeld, einen Nährboden also, in dem sie gedeihen können. Ist dieses vorhanden, entwickeln sie sich in unvorstellbarer Geschwindigkeit, was, im Falle der guten, ja eben auch ausgesprochen gut ist und so sein soll. Ernährt man sich also natürlich, wie ein Stiert oder ein natürlich lebender Mensch, dann werden sich die freundlichen Darmbakterien vermehren und vermehren und vermehren, aber trotzdem immer im Gleichgewicht, in Harmonie mit ihrem Wirtsorganismus leben, eben weil sie immer auch verdaut und ausgeschieden werden. So ist es gut und so noch viel besser und soll auch so sein (Zitat: Wolf Biermann). Habe ich mich deutlich ausgedrückt und Dir helfen können? Ich würde mich freuen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 08.10.2009

Komisch, meine Pferde werdem auf der Sommerweide immer fett, und nicht muskulös.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 08.10.2009

kommen denn diese riesigen Massen an Bakterien her, riesige Massen an Reinprotein? Vielleicht von den Insekten, die der Stier beim Grasen zwangsläufig mit frißt? -Der Stier als Steinzeitdiätler? Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen