Akrozyanose, kann mir einer helfen???

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Akrozyanose, kann mir einer helfen???

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.09.2010

Hallo Kerstin, ich weiß zwar jetzt nicht ausm Stand was Akrozyanose ist (übersetzt so etwas wie Bläufärbung der Akren), aber probiers doch mal mit Arginin ausm Shop. Magnesium macht auch die Gefäße weit. Wenns geht, natürlich Bluttuning bei Strunz machen. Zyanose, hat das nicht auch was mit Sauerstoffmangel zu tun. Wie sieht der Hämoglobinwert aus, der Eisenwert? Nur mal was mir so spontan jetzt einfällt. LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.09.2010

Hallo Kerstin, als wichtigstes Magnesium (preisgünstig und wirksam: Tri-Magnesiumdicitrat), dann kann man auch noch Arginin ausprobieren, auch wenn es die Ärztin nicht kennt (unglaublich, die hat in Biochemie gefehlt).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin B.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 12.01.2009
Veröffentlicht am: 25.09.2010

Hallo, mein Mann und ich leben seit einigen Wochen nach Dr. Strunz.Läuft alles perfekt.Mein Mann hat 10kg abgenommen wiegt nun 80kg bei 190cm, wir trinken Eiweißshakes+Vitamineral... Leider bekommt er immer ab 15° blaue Hände, kalte Nase und Stirn.In einer Fachklinik stellte man Akrozyanose fest, ausser eine Empfehlung zum Taschenofen und im Süden zu ziehen konnte keiner helfen. Arginin kannte die Ärztin nicht.Kennt einer ein Mittel oder Rat, damit mein Mann auch unter 15° ins Freie kann????Wir wären sehr dankbar.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen