ALS

  Sie haben  Lesezeichen
Thema ALS

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marcus B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 01.09.2016
Veröffentlicht am: 01.09.2016

Hallo,

 

mein Vater ist in 2008 ebenfalls an ALS erkrankt und wird momentan mit den üblichen Schulmedizinischen Mitteln "behandelt". Ich habe in den letzten Monaten einige Bücher von Dr. Strunz gelesen und bin jetzt im Forum auf diesen Beitrag gestoßen.

Marc: Mich würde interessieren wie deine Geschichte weiter gegangen ist? Haben die NEMs etwas gebracht?

Danke, Gruß Marcus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 14.12.2015

 

Ergänzung zur wichtigen Ausschlussdiagnostik bei ALS (schliesslich auch MS, Parkinson, etc.):

http://www.medizinfo.de/neurologie/als/diagnose.shtml

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 20.04.2015

Hallo,

 

hier habe ich noch eine ganz frische Veröffentlichung gefunden, die zwei Fälle von ALS beschreibt. Beide wurden mit ALS anfangs diagnostiziert, diese erweisen sich später als Zöliakie (Glutenintoleranz!):

 

". Many patients with gluten ataxia produce antibodies toward the newly identified neuronal transglutaminase 6 (TG6). Two case reports described patients initially diagnosed with amyotrophic lateral sclerosis (ALS) and ultimately with celiac disease who improved with a strict gluten-free diet."

Schlussfolgerung:

"The data from this study indicate that, in certain cases, an ALS syndrome might be associated with autoimmunity and gluten sensitivity. Although the data are preliminary and need replication, gluten sensitivity is potentially treatable; therefore, this diagnostic challenge should not be overlooked"

 

Gadoth A. et al, "Transglutaminase 6 Antibodies in the Serum of Patients With Amyotrophic Lateral Sclerosis.",  JAMA Neur.  2015 Apr 13

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25867286

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Melanie F.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 03.07.2012
Veröffentlicht am: 20.02.2015

Hallo Markus, vielen Dank für die Zusammenstellung! Beschäftigst du dich aus privatem oder beruflichem Interesse damit? Kennst du einen Patienten, der so behandelt wird und davon profitiert? Liebe Grüße Melanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd K.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 13.01.2015
Veröffentlicht am: 30.01.2015

Hallo Marc, 20.000 I.E D3 pro Woche sind bei ALS zu wenig. Ich nehme ja schon 10.000 I.E pro Tag um einen Spiegel von 80 ng/ml zu halten. Lies dir mal die Vorgehensweise von Dr. Silberbauer durch. Er gibt pro Kg Körpergewicht 1 Tr. Oleovit D3 (400 I.E.). Das wären bei einem 70kg schweren Menschen 28.000 I.E pro Tag. http://www.dr-silberbauer.at/die_wirkung_des_vitamin_d3.htm#4._Multiple_Sklerose,_Amyotrophe_Lateralsklerose,_M._Parkinson_und_M._Alzheimer LG Bernd

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 29.01.2015

Hallo Melanie, Zink: (Aufpassen, dass gleichzeitig auch genug Kupfer aufgenomen wird, also etwa an einem Tag kein Zink und dafür aber 10-15 mg Kupfer auf einmal. Messen von Zink UND Kupfer lohnen sich) Trumbull KA and Beckman JS. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2842582/. B12: Izumi Y, Kaji R. Clinical trials of ultra-high-dose methylcobalamin in ALS http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17969354 B12 korreliert mit erhöhtemn Werten der nervenschädigenden Methylmalonsäure: Ganji V and Kafal MR. Population prevalence, attributable risk, and attributable risk percentage for high methylmalonic acid concentrations in the post-folic acid fortification period in the US http://www.nutritionandmetabolism.com/content/9/1/2 Q10 im Mausmodell für ALS: Matthews RT, Yang L, et al. Coenzyme Q10 administration increases brain mitochondrial concentrations and exerts neuroprotective effects. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9671775 NAC und Selen erhöhen Glutathion. Dieses wiederum verrinert die Zahl geschädigter Nervenzellen. Hier im Mausmodell für ALS: Andreassen OA, Dedeoglu A, et al. Effects of an inhibitor of poly(ADP-ribose) polymerase, desmethylselegiline, trientine, and lipoic acid in transgenic ALS mice http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11259130 Alphaliponsäure wirkt ähnlich und wirkt Glutathionababu entgegen: Yamada T, Hashida K, et al. a-Lipoic acid (LA) enantiomers protect SH-SY5Y cells against glutathione depletion. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21989390 Ginseng verzögert das Auftreten von Symptomen im Mausmodell von ALS (erhöht auch SOD-Expression): Jiang F, DeSilva S, et al. Beneficial effect of ginseng root in SOD-1 (G93A) transgenic mice http://www.course-notes.org/sites/www.course-notes.org/files/uploads/archive/algebra/rat.pdf Protein, ganz besonders Molkenprotein, wirkt oxidativem Sttreß entgegen und verzögert so ALS: Carvalho-Silva LB, Mourao LF, et al Effect of nutritional supplementation with milk whey proteins in amyotrophic lateral sclerosis patients http://www.scielo.br/scielo.php?pid=S0004-282X2010000200021&script=sci_arttext&tlng=esja.org Pygcnogenol schützt die nervenzellen vor Schäden durch Glutamat: Kobayashi MS, Han D, Packer http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10653482 Hintergrund: ALS ist den gängigen Theorien nach eine Folge einer mitochondrialen Dysfunktion aufgrud hohen ROS-Streßes, einer Schädigung durch Glutamat und/oder einfach zu wenig körpereigener Antioxidanzien wie Glutahion oder SOD. All diese NEM setzen an dieser Kette an und versuchen den Körper in die Lage zu versetzen, dies selbständig wieder zu reparieren. Dazu braucht es aber selbstverständlich weiterhin alle 47 essentiellen Stoffe als Hilfstruppen, daher auch das Mutlivitamin und O-3 sowie den Rest der exogen zugeführten antioxidativen Netzweeks wie C und E. Es ist halt nicht schön, wenn einer von diesen Stoffen in höherem Maße fehlt, dann bricht früher oder später die ganze Front zusammen, selbst bei solchen "Wunderwaffen" wie Q10 oder PQQ.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Melanie F.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 03.07.2012
Veröffentlicht am: 28.01.2015

Hallo Markus, mich würden die Studien interessieren.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 28.01.2015

Hallo Romeo, google bitte nach "PreventNetwork einnahmezeitpunkt", das zwweite PDF im Ergebnis dann. Resveratrol und Cystein morgens und Q10 mit dem ersten fetthaltigen Essen. ALCAR auf zwei Dosen morgens und abends verteilen. Hallo Marc, ja, es gibt Labors, bei denen kannst du als Kunde (nicht: als Patient) direkt Haar-Proben einschicken.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Romeo K.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 06.09.2013
Veröffentlicht am: 27.01.2015

Hallo Marcus wie sollen die vielen NEM eingenommen werden, alles zusammen oder beeinflußen sich die Substanzen in der Aufnahme. Der Doc schreibt dazu ein wenig am 13.1.15 "Ihr perfekter Tag" Magnesium abends, Vitamineral mittags und morgens Aminosäuren. Die NEM sind doch sehr teuer und sollten auch ihre optimale Wirkung enftalten. Ich habe gelesen das nach der Einnahme jeder Stoff unterschieliche Verweildauer (Abaurate, Tagesrhythmus, Ausscheiden oder Speicher) hat. Welche kann man nun zusammen, vor oder nach dem Essen oder nüchtern. hat da jemand schon mal einen optimalen Einahmplan aufgeschrieben?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 26.01.2015

Ach ja: http://www.strunz.com/forum/forumbeitrag.php?id=52961&themenid=9

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marc P.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 24.01.2015
Veröffentlicht am: 26.01.2015

Hi Markus, Danke Dir. VitD Auffüllphase ist abgeschlossen, die 20000 war 1x/Woche gedacht. B12 natürlich sublingual als Methylcobalamin. Q10 hab ich als Ubiquinol. Kreatin ebenfalls als Monohydrat. 5HTP zur Serotoninsynthese, gibt es wohl direkte Zusammenhänge zwischen Serumspiegel Serotonin und Lebenserwartung bei ALS. Kann man das Haar auch einschicken? Danke LG marc

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 26.01.2015

Hallo Marc, Die Mengen schauen ganz gut aus, Vitamin D 20.000 zum Auffüllen und 10.000 IE als Dauerdosis. Nur 5HTP, ob das konkret was hilft?! Mind. 1,5 Grammm Protein /kg Körpergewicht - Gutes Multivitamin - B12 (als Methylcobalamin sublingual oder Spritze): 1 – 5 mg - Zinc: 30 - 60 mg - Ginseng extrakt: 500 mg - Ginkgo biloba: 120 mg - Q10 (als Ubiquinol!): 100 – 400 mg (messen lassen nach einer Weile, denn Q10 ist teuer) - evt. PQQ (pyrroloquioline quinone): 20 mg - Carnitin (ALCAR): 1000 – 2000 mg - R-Alpha-Liponsäure: 240 – 480 mg - Creatin-( als C.-monohydrat): 2-3 Gramm - NAC= N-acetyl-cystein: 600 – 1800 mg - Pycnogenol oder OPC: 100-200 mg - Omega 3: 3 bis 5 Gramm - Trans-Resveratrol: 100 – 500 mg Studien dazu liefere ich gerne auf Nachfrage. Dazu Glutamat meiden und auf Schwermetalle testen, z.B. über eine Haarprobe.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marc P.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 24.01.2015
Veröffentlicht am: 24.01.2015

Hi, ich schreibe gerade eine NEM Liste für meinen Opa, da bei ihm ALS diagnostiziert wurde. Könnt ihr vielleicht mal drüber schauen und Hinweise geben? Besten Dank im Voraus Vit B12 1000 μg Vit C 2000 mg Vit D 20000 IE Vit E 600 mg Folsäure 1200 μg Zink 30 μg Silizium ???? Selen 200 μg Magnesium 800 mg 5 HTP 300 mg Kreatin 3 g Molke-Eiweiß 60 g Q10 200 mg α-Liponsäure ???? Omega 3 ???? L-Lysin 3 g Habe ich irgendetwas wichtiges vergessen? Irgendwelche Wechselwirkungen nicht beachtet? Für alle Hinweise bin ich sehr dankbar. Riluzol lass ich ihn jedenfalls nicht schlucken!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen