Altersflecken?!

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 21.10.2017
 

Ich wollte berichten, wie versprochen:

Ich musste die Alpha-Liponsäure absetzen wg. starker Nebenwirkungen. Es hat eine Zeitlang  gedauert bis ich endlich den Zusammenhang herausgefunden habe mit der ALA:

- Übelkeit gefolgt/begleitet von

- starker Müdigkeit/Schwindel

Bei Recherche stellte ich fest, dass das Nebenwirkungen bei zu hohen Einnahmemengen von ALA sind (u.a. Unterzuckerung daher Müdigkeit, Schwindel), die meist dann 30 min. nach der Einnahme angefangen haben. 

Schwindel und MÜdigkeit waren dann nach 30 min. so schnell weg wie sie gekommen waren aber die Übelkeit wurde immer stärker und hat schließlich ziemlich lange dann angehalten.

Nach Absetzen von ALA vor einigen Tagen sind diese Beschwerden sofort ausgeblieben.
Merke: Alles hat seinen Preis. {#emotions_dlg.cool}

Meine Altersflecken sind bis dato auch noch nicht verschwunden.

Ich probiere jetzt Astaxanthin, 4 mg und berichte.

Veröffentlicht von: Vera H.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 24.04.2012
Veröffentlicht am: 10.09.2017
 

Seit Jahren schlucke ich die R-Alpha Liponsäure 600mg 2x täglich nüchtern um meine Altersflecken los zu werden: wenig bis keine Wirkung!

Gut , ich bin Ü70, da wirkt es wohl nicht so durchschlagend.

Aber Herr Dr. Strunz ist ja auch in dem Alter.

 

Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 09.09.2017
 

Ich wollte hier noch hinzufügen, dass, wer ALA einnehmen möchte (oder R-ALA, soll noch leichter aufnehmbar sein) man das gem. Burgerstein immer am besten auf leeren Magen tun soll und mit Abstand zur Einnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen, weil das die Verwertbarkeit von ALA beeinträchtigen kann.

Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 08.09.2017
 

Hallo Peter,

also ich habe jetzt mal in meinem schlauen Handbuch von Burgerstein nachgeschlagen. Zur Alpha-Liponsäure steht zu dem von Dir angesprochenen Punkt folgendes:

"Dank ihres Schwefelgehaltes kann ALA mit Schwermetallen (...) eine Komplexbildung eingehen (Chelatbildung). Damit erfolgt eine beschleunigte Ausscheidung dieser Metalle v.a. über die Leber (Stuhl). 

Die in vielen Studien beobachtete gute therapeutische Wirkung der ALA dürfte oft mit einer Reduktion der Schwermetall-Belastung einhergehen ud ein Indiz dafür sein, dass bei Volkskrankheiten chronische Schwermetall-Belastungen häufiger als vermutet eine Rolle spielen. Die Ausleitung hat auch immer eine Reduktion des oxidativen Stresses zur Folge".

Weiter vorne im Buch steht auch zum Thema Altersflecken, dass oxidativer Stress mit einer der Hauptrollen spielt. ALA wurde dabei interessanterweise nicht angegeben sondern nur Selen, A,C,E etc. 

Bei Überodsierung steht, das auch in höheren Dosierungen Nebenwirkungen nicht zu erwarten seien. 



Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 09.10.2013
Veröffentlicht am: 08.09.2017
 

Wie sieht es bei einer Dosis von 4 * 600mg / Tag eigentlich bzgl. Schwermetalle aus?

 

Grade alpha-Liponsäure steht in dem "Ruf", Schwermetalle zu binden und somit zu mobilisieren.

alpha-Liponsäure ist Gehirngängig (gelangt durch die Blut-Hirn-Schranke) und somit ist grade im Kontext Gehirn dann die Gefahr einer Rückvergiftung (lösen von SM im Körper und Transport ins Gehirn) gegeben ...

... oder?

 

 

Peter

Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 08.09.2017
 

Tja, da hat Herr Dr. Strunz absolut mich getroffen. {#emotions_dlg.innocent}

Ich bin zwar noch nicht "alt" (Jahrgang 1972) wobei, meine Tochter (18) meint schon.

Beobachte ich doch in den letzten Jahren lauter Flecken im Gesicht, und nein, es sind keine Sommersprossen. Die würden ja verblassen im Winter. Tun sie aber nicht.

Dr. Strunz hatte ja schon mal darüber in einer seiner News berichtet. Alpha Lipon, klar, aber ohne Dosisangabe. Ich also 300 mg täglich. Keine Veränderung. Ist ja klar.
Ist so wie immer. Man nimmt zu wenig und sagt dann: Vitamine wirken nicht. Geht mir anscheinend auch noch so.

Ich stocke jetzt Alpha Lipon auf (bei den ganzen NEMs die ich schlucke kommt das auf die paar Pillen auch nicht mehr an) und berichte in 4 Wochen. 

Habe ja bald auch einen Termin bei ihm und zähle schon die Tage. 

Danke, übrigens, Herr Dr. Strunz, dass Sie sich solche Mühe machen mit den News. Das ist unbezahlbar und ich hoffe, mehr Menschen wissen Ihre Arbeit zu würdigen!


6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen