Aminogramm - keinerlei Verbesserungen nach 6 Monaten

61 bis 80 von 100
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1787
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 31.07.2019
 

hallo bigmc. interessanter fall!

ob du aufgenommenes eiweiss resorbierst, kannst du erkennen, ob dein aminogramm aufgesättigt wird.

jetzt sollte das gesamteiweiss daraus hergestellt werden...sollte;-)

wie steht es bei dir um magnesium und zink? ...ist unbedingt notwendig zum aufbau!

bei mir hat sich z.b. nach auffüllen des aminogramms nichts am gesamteiweiss geändert. meine frau hat wiederum ein völlig geleertes aminogramm und dabei das selbe gesamteiweiss wie ich: 7.0

beim krafttrainung verbrauchst du  eiweiss der muskulatur. das könnte das gesamteiweiss beeinflussen...könnte. antioxodantien, kurz vor dem (kraft)training eingenommen, sollen diesen abbau minimieren. vielleicht probierst du es mal mit 1-3g vitamin c vor dem training.

ich nehm direkt vor dem training gern 30g whey plus 5g glutamin und nach dem training 30g whey plus 15g collagen hydrolysat.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1654
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 31.07.2019
 

Ich hab 6,4 Gesamteiweiss und ich nehme genug Eiweiß zu mir.

Nee BicMac,

tust Du nicht, sonst hättest Du keine 6,4!!! Die zeigt dir nämlich dass du:

  • entweder ein Resorptionsproblem hast, und/oder
  • einen sehr hohen Verbrauch (nicht nur Muskeln verbrauchen Aminos), und/oder
  • das was du als genug bezeichnest, für dich (individuell) eben nicht genug ist.

ansonsten wäre die 6,4 ein Messfehler.

Hab ich was vergessen??

LG

Martin

Veröffentlicht von : Lars K.
Beiträge: 104
Angemeldet am : 29.05.2019
Veröffentlicht am : 31.07.2019
 

Moin BigMc,

ist ja nun auch mal die Frage, was der durchschnittliche:

- Leistungsportler 

- Hobbysportler

- Läufer

- Marathonläufer

an Werten haben. Ich kann mir durchaus vorstellen, das der Körper die Baustoffe die er bekommt eben dazu benutzt wofür sie gedacht sind, zum Bauen von Zellen jedgliche Form und nicht um sie im Blut "einzulagern". Oder?

Gruß Lars

Veröffentlicht von : BigMc
Beiträge: 47
Angemeldet am : 13.05.2019
Veröffentlicht am : 30.07.2019
 

Ich hab 6,4 Gesamteiweiss und ich nehme genug Eiweiß zu mir. Außerdem ein paar niedrige Werte im aminogramm. Frage ist wirklich, was intensives Training am Ende verbraucht? Letztendlich nutze ich die anabolen Zeitfenster nach dem Training, indem ich 90 Gramm carbs, 35 gr whey, 5 gr glutamin und 5 Gramm creatine hinzufüge. Außerdem 3 vollwertige Mahlzeiten plus zwischen Shakes und kein Low Carb, etc.

Wie Baut man Gesamteiweiss dann auf? Die Löcher im aminogramm stopfen und essen was geht?

Dann würde es vermutlich keine sehr schlanken Sportler mit guten Eiweiß werten geben? Oder?

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1787
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 30.07.2019
 

ein gutes aminogramm ergibt nicht automatisch ein gutes gesamteiweiss...weiss ich aus eigener erfahrung.

gesamteiweiss ist eine anabole leistung. benötigt werden zink und magnesium und der anabole signalweg! zuasätzliches krafttraining tut sein übriges.

low carb und keto induzieren überwiegend den katabolen signalweg - kontraproduktiv zum aufbau des gesamteiweisses.

trotz allem, auch bei mir dümpelt das gesamteiweiss zwischen 7 und 7.5

Veröffentlicht von : Marcel K.
Beiträge: 19
Angemeldet am : 30.04.2019
Veröffentlicht am : 30.07.2019
 

Nachtrag:

 

oder verbraucht der Körper einfach erstmal alle? Also quasi nur die "überflüssigen" kommen ins blut? 

Veröffentlicht von : Marcel K.
Beiträge: 19
Angemeldet am : 30.04.2019
Veröffentlicht am : 30.07.2019
 

Hi Ihr,

 

Danke euch!

 

@Lars,

 

jupp, das ist mir bekannt, ich mache immer 2 - 3 Tage Tryptophan Pause am Wochenende. 

Ja, die beiden anderen Untersuchungen habe ich nicht beim Doc gemacht. Allerdings fürchte ich dass ich, wenn ich zum Doc gehe, wieder eine volle Untersuchung brauche und die ist leider doch recht kostenintensiv.

 

@Rosa,

ja, ich habe auch eine "leichte Dysbiose" wobei die wirklich nur leicht ist. Habe schon paar mal Symbiotin genommen wie vom Doc empfohlen.

 

@BigMic

jupp, die überlegungen hatte ich auch schon, ob evtl. alles durch den Kraftsport drauf geht. allerdings mache ich gerade mal 2x pro Woche 1 Stunde Kraft und ansonsten nur laufen. 

 

Fakt ist, das gerade der Gesamt EW stetig fällt mach für mich keinen Sinn, nicht bei den Mengen EW. 

 

 

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem weglassen von Milchprodukten? 

Veröffentlicht von : BigMc
Beiträge: 47
Angemeldet am : 13.05.2019
Veröffentlicht am : 30.07.2019
 

Hallo zusammen,

da ich ja ein ähnliches Thema habe, folgende Überlegung:

Kann es evtl. sein, dass wenn der Körper zu viel bestimmter Substanzen erhält, gerade diese eben nur in geringem Maße (im Blut) behält? Keine Ahnung, ob was dran ist. Aber ich ernähre mich super ausgewogen (gesunde KH, verschiedene Eiweiße und gute fette, gesundes Fleisch, Eier, Gemüse, Obst...) und mache keine Diät und mein Gesamteiweiss ist seit über 10 Jahren am untersten Ende.

Ich komme locker auf mind. 2 gr. Pro Tag pro KG. Wenn ich mir überlege, wo der deutsche Durchschnitt ist, könnte ich heulen. Vor allem dann wenn ich sehe, was auf deren Teller liegt! Da gibt es Leute, die achten null Komma null drauf und kommen vermutlich nicht mal auf ein Fünftel von meinem Eiweiß und haben trotzdem top werte. Klar, kann es sein, dass ich das alles im Training verfeuere, aber da die gesamtkalorien passen und ich mit 14% KFA nicht zu dünn bin, glaube ich das nicht. Vor allem, dann wäre ja jeder Sportler unter 8% KFA unter Umständen unterversorgt.

Schon komisch, oder?

Veröffentlicht von : RosaHortensie
Beiträge: 20
Angemeldet am : 02.03.2019
Veröffentlicht am : 30.07.2019
 

Lieber Marcel,

das hört sich für mich alles bekannt an - ich machte dieselben Erfahrungen, bin seit vier Jahren am Substituieren. Tausende von Euro ausgegeben und nix passierte. Jetzt bin ich dabei, meinem Darm etwas Gutes zu tun (Pro-/Präbiotika einnehmen). Denn bei mir sehe ich darin den Grund, dass sämtliche NEM nahezu wirkungslos verpufften. Begänne ich heute mit NEM, würde ich mit der Darmsanierung beginnen und gleichzeitig Vitamin D einnehmen. Sobald das Wirkung zeigt, das nächste NEM hinzunehmen. Viel hilft leider nicht viel! Bleib am Ball, das wird.
 
LG Bärbel
Veröffentlicht von : Lars K.
Beiträge: 104
Angemeldet am : 29.05.2019
Veröffentlicht am : 29.07.2019
 

Hi Marcel,

was hatte dir Doc Strunz damals empfohlen?

Die letzten beiden Untersuchungen hast du nicht mehr bei ihm machen lasse, oder?

Ich habe nur hier im Forum gelesen, dass zB Tryptophan besser / schneller steigt, wenn man es zB nur 5 von 7 Tagen ein nimmt.

Ich kann mir dabei vorstellen, dass es so ein Verhalten auch bei anderen Substanzen gibt. Stricht denn etwas gegen einen erneuten Termin bei Doc Strunz um dir Hilfe zu holen?

Gruß Lars

Veröffentlicht von : Marcel K.
Beiträge: 19
Angemeldet am : 30.04.2019
Veröffentlicht am : 29.07.2019
 

Hallo alle zusammen,

jetzt wollte ich mal wieder melden. Ich habe die letzten Monate etwas an der Ernährung gefeilt (regelmäßige Mahlzeiten, ausgewogener, anfangs etwas higher carb, jetzt wieder low carb). Ich komme sicher auf meine 150g - 200g EW pro Tag, nehme weiterhin Mehrkomponenten Protein esse EW betont, habe nochmals mehrere Packungen Amino 8 genommen, nehme Arginin und Taurin weiterhin zusätzlich sowie Tryptophan, Zink, Vitamineral32 Omega3 etc. 

 

Grundsätzlich geht es mir besser, kann wieder gut ne Stunde locker laufen gehen, Stimmung ist nur leider noch recht schwankend und "fliegend" fühle ich mich noch nicht :) 

Allerdings habe ich jetzt nochmal nachmessen lassen und das Ergebnis ist leider noch immer nicht toll:

 

Ferritin ist von 161 auf 90 gefallen (trotz 4x Kapseln in der Woche)

Magnesium von 0.86 auf 0.92 gefallen (trotz 1g am Tag)

Vitamin D leicht gestiegen auf 50 von 48

B12 steigt konstant weiter von 1399 auf nun 1598

Selen von 106 auf 133

Zink gefallen von 1290 auf 1060 trotz 50mg am Tag

 

Komisch ist aber: 

Gesamt EW von 6.8 auf 6.42 gefallen

 

Die Aminos habe ich mal angehängt, erste Spalte sind die Strunz Werte von Sep 2018, 2te Spalte war das erste Nachmessen April 2019 und die letzte Spalte ist vom aktuellen nachmessen 

 

Arginin 15 wäre schon sehr komisch, ich nehme es doch täglich ein. Auch Tryptophan ist nach wie vor seltsam, ich nehme teilweise 5 gramm am Tag und der Wert ändert sich kein bißchen. Toll ist das zumindest die Werte seit der letzten Kontrolle gestiegen sind. 

Bin weiterhin für Tipps dankbar, überlege ob ich nochmal zum Doc gehe zwecks Einnahmeplan, dann muss ich halt leider wieder das volle Programm bezahlen. 

Fakt ist, das auffüllen ist wirklich extrem komplex und eine Wissenschaft für sich. 

 

Wie gesagt, freue mich für alle Tipps, gerade was das Gesamt EW betrifft, da bin ich selbst laut Laborwerten nun an der unteren Grenze. 

 

Viele Grüße 

 

Veröffentlicht von : Sue. M.
Beiträge: 88
Angemeldet am : 15.11.2018
Veröffentlicht am : 20.07.2019
 

Hallo, 

 

Habe gerade erst gesehen dass nochmal was rein kam.

 

Um genau zu sein:

Ich weiß es nicht.

 

Ich hatte es schon mal in einem anderen threat geschrieben dass ich mich über die Blutwerte gewundert habe.

Es wurde aus der gleichen Abnahme zweimal das Gesamteiweiß bestimmt. 

Bei der einen Bestimmung (Verarbeitung noch am selben Tag ) war der Wert bei 8,5 und bei der anderen, aus der auch das Aminogramm angefertigt wurde, bei 7,2. 

Auch die Aminosäuren waren ziemlich niedrig.

Zwischen der Abnahme und der Messung der Aminosäuren lag auch ein Wochenende - daher gehe ich von einem Messfehler aus. 

Eiweiße sind ja bekanntlich sehr empfindlich.

Die ganzen Anzeichen, Wärmegefühl, Leistung, Regeneration usw.  sprechen eher für die 8,5.

LG Sue

Veröffentlicht von : Simone
Beiträge: 141
Angemeldet am : 21.11.2018
Veröffentlicht am : 10.07.2019
 

Hallo Sue,

ich kann das definitiv mit dem Verzehr von Fleisch bestätigen! Natürlich auf die Quelle achten.

Wir hatten gerade vergangenes Wochenende den Fehler gemacht, auf einem Fest etwas böse KH zu essen und es hat nicht lange gedauert, als uns eine bleierne Müdigkeit übermannte. Schrecklich! Wieder mal die Bestätigung... eine fiese Quittung. Selbst schuld, ich weiß.

Nach einem Schnitzel, ja, mal Fleisch mit einer herrlich lockeren Panade, in der Pfanne mit Butterschmalz, wie zu Großmutters Zeiten, dazu ein bunter Gartensalat, waren wir fit und fröhlich. Wieder mal eine Bestätigung... Eine Wohlfühl-Quittung. 

Sonnige Grüß

Simone

Veröffentlicht von : Aexa W.
Beiträge: 1182
Angemeldet am : 12.12.2008
Veröffentlicht am : 02.07.2019
 

was ist daraus geworden?

 

Veröffentlicht von : Sue. M.
Beiträge: 88
Angemeldet am : 15.11.2018
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

Hallo,

 

ich habe mir das ganze Thema durchgelesen, weil ich auch immer noch an meiner Ernährung und den NEM's rumfeile. Darüber hinaus steht nächste Woche die erneute Blutuntersuchung an und ich habe ehrlich gesagt etwas Bammel dass sich nichts oder nur wenig getan hat (wie soll ich das nach dem ganzen Aufwand den ich das vergangene Halbe Jahr betrieben habe nur erklären?). Wobei mir nach dem Trinken des EW-Drinks schon immer warm wird - besonders die Hände werden so warm dass es schon fast unangenehm ist...

 

Aber zurück zum Thema und zwar das mit dem Flesich. 

Ich habe festgestellt, wenn wir (also mein Mann und ich) eine vegetarisches Gericht zu Mittag essen (z.B. Kartoffelcurry mit grünen Bohnen, roten Linsen und Birne + Kokosmilch) wir spätestens um 4 Uhr Nachmittags dermaßen Hunger auf KH bekommen dass wir uns wirklich zwingen müssen nicht die Speisekammer zu plündern. Auch fühlen wir uns müder als nach einem Schnitzel.

Auch ein Kumpel der jahrelang vegetarier war (ich weiß noch wie er sich auf dem Pausenhof früher immer an sein Käsebrot geklammert hat) hat, als er beruflich in Indien war wieder mit dem Fleisch essen angefangen. Er hatte damals 40 Grad, die Arbeit war anstrengend und die Tage lang... er hat es ohne Fleisch nicht mehr ausgehalten, weil er einfach die Power nicht herbekommen hat um den Tag zu überstehen.

 

Ich möchte keinen Vegetarier bekehren, auf keinen Fall, aber für mich geht ohne Fleisch gar nichts (natürlich hochwertiges und nach Möglichkeit Bio!)

 

LG Sue

Veröffentlicht von : Marcel K.
Beiträge: 19
Angemeldet am : 30.04.2019
Veröffentlicht am : 07.05.2019
 

Hey Thorsten,

 

sorry für die späte Antwort. Was hat sich geändert.. Hmm, sicher viele Auslandsreisen, allerdings ist doch die Hauptänderung der Fleischverzicht (voll Vegetarisch seit ca. 3 Jahren), aber ob es daran liegt?

 

Ich bin einfach unsicher, ich weiß nicht ob ich nur den Weg mit dem Aminogram verfolgen soll. Deswegen hat es mich so interessiert wie es bei anderen war, ob dann wirklich alles gut war? Dr. Strunz meinte ja mir wird es nach 6 Wochen schon deutlich besser gehen. 

Wie gesagt, ansonsten war ja auch alles Top. 

Veröffentlicht von : Marcel K.
Beiträge: 19
Angemeldet am : 30.04.2019
Veröffentlicht am : 03.05.2019
 

Nochmal Danke an alle.

 

Zu den Themen Cortisol und Schilddrüse. Alles Top, Cortisol 104, laut Doc selten genug. Alle anderen Werte laut Doc musterhaft, wie gesagt, Hauptproblem Aminogram, Gesamteiweiss. Vit C und so nehme ich regelmäßig, hab auch jetzt die letzten Monate Vitamineral 32 genommen, 2x am Tag.

Aber wie gesagt, fühlen tue ich mich nicht gut, Laufen ist ein guter Indikator, 30 minuten und ich bin gut fertig, schwere Beine usw. Ich bin vor paar Jahren ohne Probleme 25km gelaufen. 

Wie gesagt, ich gehe es jetzt mal über die Ernährung an. 

Obst und Gemüse ist übrigens dabei, einen Smoothie täglich gibts schon und abends wie gesagt ja immer ein "richtiges" essen. 

 

Was mich noch interessieren würde -  Was ist von Amino Infusionen zu halten?

Und wie war es bei euch? Wie hat sich euer Befinden verbessert? Ich finde die Erfahrungsberichte von anderen beidenswert, aber wie gesagt, bei mir leider keine Spur davon. 


Habt ihr auch eine deutilchen Zusammenhang zwischen verbessertem Aminogram und befinden feststellen können?

 

Danke und Viele Grüße

 

Veröffentlicht von : Tabea
Beiträge: 330
Angemeldet am : 23.03.2014
Veröffentlicht am : 03.05.2019
 

Wo bleiben Obst und Gemüse, Marcel?

Als Vegetarier extrem Eiweiß lastig essen , wie soll das gehen? Und warum?

Wurden die Schilddrüsenwerte überprüft?

Lies doch mal bei edubily.de über Ernährung nach.Ich glaube, da würde dir ein Kronleuchter aufgehen.

 

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 356
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 02.05.2019
 

Danke, lieber Plebejer,

 

jetzt ist die Sache aussagekräftig für mich.  :-)

 

Gruß Gundula

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1787
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 02.05.2019
 

thorsten setzt auf das c-recycling des körpers. leider hat offenbar noch nie jemand untersucht, wie gut das eigentlich funktioniert.

ich nehm c grundsätzlich im grammbereich zu mir. morgens z.b ein halber teelöffel zum säuern des  aminosäuredrinks. Für mich ist vitamin c ein Gewürz:-) ich ess und trinke lieber sauer als süss. wasser mit c statt Zitronensaft z.b.

61 bis 80 von 100
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen