Aminos per Infusion?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Aminos per Infusion?

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Anne W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2016
Veröffentlicht am: 19.10.2016

Viel Erfolg! {#emotions_dlg.smile}

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 19.10.2016
Veröffentlicht am: 19.10.2016

Ok, dann gehörst Du also zu den ganz Harten. :D Ich hoffe, ich gewöhne mich dran. 3-5 Portionen à 30g wie bei Dir ist schon wirklich übel. Ich versuche es gerade mal mit 2x15g. Die anderen Präparate vertrage ich übrigens durchaus, aber wirklich gut schmecken die jetzt auch nicht - und sie sind auch nicht so konzentriert, sodass man mehr nehmen muss.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anne W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2016
Veröffentlicht am: 19.10.2016

Ja der Geschmack ist schrecklich. Ich habe mich aber mit der Zeit daran gewöhnt und es macht mir nichts mehr aus. Nehme 3-5 Portionen a 30g am Tag mit Wasser (nicht zu viel :-) ) 

Allerdings hatte ich auch keine andere Wahl. Ich vertrage weder Ampullen, Shakes noch Aminopulver mit Aroma und über die Nahrung habe ich nicht genug aufgenommen, weil der Darm zu kaputt war. Hinzu kommt, dass der Leidensdruck einfach viel zu hoch war um es nicht zu tun :-)

Ich kann mir vorstellen, dass es mit einem kräftige Fruchtsaft besser gehen könnte. Vielleicht zumindest am Anfang, weil letzendlich ist das auch wieder mehrmals am Tag purer Fruchtzucker. Oder du isst kurz danach ein kleines Stück Obst oder kräftige Zartbitteschokolade. Das entschädigt dann geschmacklich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 19.10.2016
Veröffentlicht am: 19.10.2016

Hallo Anne,

ich habe da mal eine Rückfrage an Dich. Wie schaffst Du es, so viel EAA runterzuwürgen? Ich habe auch jetzt auch angefangen, das Pulver zu nehmen um meine Aminosäurespiegel anzuheben. Aber in meinem ganzen Leben habe ich noch nie etwas zugenommen, das so widerlich ist, wie dieses Pulver. Hast Du Tricks parat, wie man das schafft?

Viele Grüße,
Frank

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anne W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2016
Veröffentlicht am: 10.10.2016

Hallo franky. Ich habe bei komplett entleertem Aminogramm mit 30g amino4u angefangen. Erfolg war mäßig. Erst nach drei Monaten 90 bis 150g pro Tag hatte ich gesundheitliche Erfolge und Steigerungen im Aminogramm. Der Kosten wegen bin ich von amino4u auf EAA Pulver umgestiegen. Ich muss es auch weiter in diesen Mengen nehmen. Bin noch lange nicht am Ende. Dazu nehme ich 120 mg Zink.

Ich hatte auch über Infusionen nachgedacht, aber nicht viel dazu gefunden. Hat sich dann auch mit dem durchschlagendem Erfolg der EAAs erledigt gehabt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: franky
Beiträge: 1
Angemeldet am: 09.10.2016
Veröffentlicht am: 09.10.2016

Hallo- bin neu im Forum, habe aber hier einiges gelesen. Ich bin Strunz Patientin mit einer aktuellen Frage, die er mir wohl per mail nicht beantworten (darf). Ich nehme seit Monaten hochdosiert (2x power amino) (neben vielen NEMs), konnte aber keinen wirklich guten Spiegel erreichen (sieht der Doc auch so). ich nehme jetzt aktuell 3x6 Amino4u Tabl und lasse nach 4 Wochen nachmessen (Labor Schottdorf). Mein Verdacht ist, daß sich der Aromatasehemmer Anastrozol, der ich leider nehmen muß, irgendwie negativ mit den Aminosäuren in meiner Körper interagiert. Hat jemand dazu Informationen, Quellen?

Wenn nun erneut keine Steigerung der Aminowerte zu verzeichnen ist, würde ich gern mit Infusionen beginnen. Hier zu meine zweite frage: Was sollte ich infundieren lassen, in welcher Dosierung und auch wie lange?? Gibt es hierzu Informationen im Forum? Vielen Dank dafür!

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen