Ammoniakgeruch in der Nase

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Dirk B.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 06.10.2012
Veröffentlicht am: 17.12.2016
 

Update: Der Geruch scheint einen anderen Grund zu haben. Habe keine Ammoniakproblematik. :-)  Ich muss aber trotzdem aufpassen die Leber nicht zu sehr zu stressen...

Veröffentlicht von: Dirk B.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 06.10.2012
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

Ok. Probiere ich. Danke!

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

So isses.

Entweder hat deine Leber ein Problem und kommt nicht mit Abbau hinterher, oder dein Körper produziert (vorübergehend) deutlich mehr Ammoniak und die Leber ist etwas überfordert.

Da du diese Symptome  erst nach der Umstellung auf No-Carb bekommen hast (so lese ich zumindest deinen ersen Post), tippe ich mal darauf, dass dein Körper seine KH-Vorräte weitestgehend aufgebraucht hat und nun zur Energieversorgung erst mal auf Eiweiß zurück greift und noch nicht wirklich an die Fettreserven ran geht.

Vielleicht solltest du einstweilen die KH-Zufuhr wieder leicht erhöhen und nur moderat Eiweiß verzehren. Wenn alles wieder normal riecht, langsam die KHs wieder reduzieren und den Körper langsam umgewöhnen.

(Ganzkörper)Krafttraining kann helfen, dass der Körper sein Eiweiß nicht so leichtfertig hergibt; ebenso Omega 3.

 

Ansonsten ist mit zuviel Ammoniak im Blut nicht zu Spaßen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperammon%C3%A4mie

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Dirk B.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 06.10.2012
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

Danke für den Link. Ja, das Ammoniak wird dann von der Leber in Harnstoff umgewandelt, wenn ich nicht irre. Offensichtlich ist die Leber nicht in der Lage alles auf einmal umzuwandeln und so  bleibt NH3 übrig, dass sich bemerkbar macht.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

Wahrscheinlich eine Folge von Low-Carb.

Dein Körper kanibalisiert seine körpereigenen Eiweißdepots. Beim (energetischen) Verstoffwechseln von Eiweiß wird Stickstoff frei. Dieser wird schlußendlich in Harnstoff umgewandelt.
Ein Zwischenschritt ist aber die Bildung von Ammoniak. Dieses wird zum Teil abgeatmet und auch ausgeschwitzt.

http://www.runnersworld.de/gesundheit/es-riecht-nach-ammoniak-nach-dem-laufen.100593.htm

 

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Dirk B.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 06.10.2012
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

Ammoniak, ganz sicher. Ich kenne den Geruch aus dem Labor.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

Ammoniak oder vielleicht doch eher Aceton?

 

Veröffentlicht von: Dirk B.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 06.10.2012
Veröffentlicht am: 16.12.2016
 

Ich bin seit drei Tagen mit Freude auf 'No Carb', habe aber ein Problem mit einer Geruchswahrnehmung: Zuerst dachte ich es ist Zigarettenrauch - aber weit und breit wird nirgends geraucht! HNO-mäßig ist alles ok. Habe ich heute abklären lassen. Genau hingerochen, kann es aber auch der Geruch von Ammoniak sein. Meine Ausatemluft aus dem Mund riecht von Zeit zu Zeit danach, wenn ich No Carb lebe....  Ich bin Übergewichtig und denke jetzt in Richtung Leber... {#emotions_dlg.frown}  Was meint ihr? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen