Hallo Christel, auch ich finde Deinen Beitrag richtig gut. Habe selbst seit über zwei Jahren Problem mit der Achillessehne. Nachdem ich vor etwa einem Jahr die Schmerzen durch Cortisonspritzen loswurde, meldete sich die Entzündung dieses Frühjahr wieder zu Wort. Meine jetzige Orthopädin ist strikt gegen Cortison. Ich schluckte entzündungshemmende Tabletten, die mich völlig matschig im Kopf machten, trug eine Bandage, schmierte Gel darauf, bekam Einlagen, war schließlich beim Osteopathen. Nichts half. Habe noch immer Schmerzen und soll den Fuß noch immer schonen. Mittlerweile rät mir die Orthopädin auch zu einer OP (bevor die Sehne reißt und der Aufwand dann noch größer wird). Halte aber nichts von der Idee und habe mich daher sehr über Deinen Beitrag gefreut. Ich habe noch ein paar Fragen: wie lange hat das bei Dir gedauert, bis die Entzündung weg war? Und kannst Du mir die Dehnübung nochmals etwas genauer erklären? Brauchtest Du für die Röntgenbehandlung eine Überweisung? Würde mich freuen, wenn Du mir antwortest. Kannst mir auch gerne an meine mail-Adresse schreiben: Andrea-Oe@gmx.de Vielen Dank und lieben Gruß aus dem schönen Norden von Andrea