Anfrage Blutentnahme/Erfahrungen

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Tobias B.
Beiträge: 40
Angemeldet am: 17.07.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2010
 

Vielen Dank für die Infos, das hört sich doch gut. Die Idee mit dem Spickzettel ist sehr hilfreich, werde es so umsetzen .-) Viele Grüße Tobias

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2010
 

Hallo Tobias, ich hab mir eine Liste mit Fragen mitgenommen. Es wurde alles beantwortet. Ich hatte 1 Stunde für mein "Intervie" aber die ist verflogen. Schreib Dir die Antworten mit, Du kannst Dir nicht alles merken. Die Blutentnahme macht die Sprechstundenhilfe im Anschluss. Sei nicht schüchter, frag alles was Du wissen willst, Du wirst eine Menge Spaß haben. Grüße M.

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2010
 

Hallo Tobias, alle berühmten Leute haben gelernt, nur auf Fragen zu antworten und nichts darüber hinaus zu sagen. So auch Dr. Strunz. Also ein Spickzettel wäre schon notwendig, damit du nichts vergisst.

Veröffentlicht von: Tobias B.
Beiträge: 40
Angemeldet am: 17.07.2008
Veröffentlicht am: 28.01.2010
 

Hallo liebe Clubgemeinde, mein Post bezüglich dem Zeitpunkt der Blutentnahme bei Dr. Strunz hat meinen Wissenshunger nach interessanten Antworten hervorragend gestillt. :-) Da ich, wie bekannt, gedenke im Sommer zur Blutentnahme zu gehen, würde ich gerne noch etwas von eurem Erfahrungsschatz zehren und etwas über den Ablauf erfahren. Meine konkreten Fragen: Ist es eine reine kurze Blutentnahme? Nimmt sich Dr. Strunz Zeit mit den Kunden zu sprechen und wenn ja, wie lange im Schnitt? Was ist eure Erfahrung? Hat man die Gelgenheit individuelle Fragen zu stellen? ( z.B.: Wechselwirkungen NEM, Sporternährung etc...) Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir/Clugemeinschaft teilen würdet. Vielen Dank und viele Grüße Tobias

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen