Angst durch Kaffee

1 bis 20 von 29
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 23.07.2018
 

Von grünem Tee bekomme ich Bauchweh! Der soll ja angeblich so viele gute Wirkungen haben - aber jedesmal, wenn ich mir vorgenommen habe, nun grünen Tee zu trinken (statt Kaffee) ging das nach hinten los und ich habe damit schnell wieder aufgehört.

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 23.07.2018
 

Kaffee ist äußerst gesund - wenn man ihn richtig braut. Ich (mit meinem sehr niedrigen Blutdruck) wollte nicht darauf verzichten.

Aber das mag anderen Leuten anders gehen.....

Warum nicht Taurin dazu nehmen, wenn der Kaffee dann besser verträglich wird. Letztlich könnte man ja auch einen Taurinmangel darin sehen, dass man von Kaffee Angstzustände bekommt.

Veröffentlicht von : Tabea
Beiträge: 98
Angemeldet am : 23.03.2014
Veröffentlicht am : 22.07.2018
 

Mir fehlen die - höflichen - Worte.  Bei Missempfindungen nach Kaffeegenuss anschließend ein Gramm Taurin einwerfen? ? ? Wie wär es mit: keinen Kaffee trinken? Oder mal stattdessen Tee trinken? 

Veröffentlicht von : Elisa S.
Beiträge: 7
Angemeldet am : 22.07.2018
Veröffentlicht am : 22.07.2018
 

Hi, also ich kenne das Problem der Angst durch Kaffee teilweise. Ich habe an mir selbst beobachtet, dass ich damit zu kämpfen habe, wenn ich sehr unausgeschlafen bin und viel Koffein zu mir nehme. Auch, wenn ich unter Anspannung leide und nervös bin, dazu zu viel Kaffee lösen bei mir diese Gefühle aus. Ich versuche dann in solchen Situationen weniger davon zu trinken, aber ansonsten ist es wirklich schwierig, weil ich auch niemals auf Kaffee ganz verzichten könnte. 

Veröffentlicht von : Gabi K.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 03.04.2018
Veröffentlicht am : 03.04.2018
 

Angst oder aufgreht ? 

Veröffentlicht von : bluesisk
Beiträge: 172
Angemeldet am : 16.05.2016
Veröffentlicht am : 02.04.2018
 

Um meinen Thread nicht ganz ohne Lösung enden zu lassen: Danke an Robert und Christine mit dem Hinweis auf Taurin. 

Ich habe es getestet (1 Gramm) und finde die Wirkung großartig. Es blockiert die unangenehme Wirkung des Koffeins (Angst, Nervosität und Herzklopfen) tatsächlich. Natürlich geht mein Dank auch und insbesondere an Dr. Strunz.

 

bluesisk

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 391
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 08.03.2018
 

sorry,

war nicht beabsichtigt. Ich würde sagen, für den Hausgebrauch ist es durchaus richtig , da beide - carbon- als auch sulphonsäure  - Säuren sind. Der Bio-/Chemiker ist da vermutlich spitzfindiger und zeigt dir die rote Karte, wenn du das in deiner "Doktorarbeit" im gleichen Atemzug nennst...wink

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 08.03.2018
 

@Martin: Jetzt hast du mich komplett verwirrt! :-D  Aber macht nichts.

Also ist es doch nicht falsch, bei Taurin von einer Aminosäure zu sprechen, weil in beiden Fällen (sulphon und carbon) bloß vereinfacht wird!??

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 391
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 08.03.2018
 

weil es eine Aminosäure ist. Eine Aminosulphonsäure und keine Aminocarbonsäure.

Haare kann man tatsächlich spalten, deswegen wirds auch gemacht.

Chemiker sind da eben sehr korrekt.

Im Aminogramm steht das deswegen drin, weil es Sinn macht.

LG

Martin

Veröffentlicht von : torsten s.
Beiträge: 116
Angemeldet am : 12.11.2009
Veröffentlicht am : 08.03.2018
 

Äh, mal ne dumme Frage. Warum ist dann Taurin in meinem Aminogramm aufgelistet?

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

@Robert:

"Ja..steht aber auch im Burgerstein.

<Goldawagenmodus an>

Übrigens schreibt der Doc immer, Taurin sei eine Aminosäure. Isses nicht :-D ...es ist eine aminosäurenähnliche Substanz ;-) ...steht auch im Burgerstein Handbuch Nährstoffe.

<Goldawagenmodus aus>"

Spannend - was es alles gibt...... in Chemie war ich schon immer schlecht und im Burgerstein bin ich offenbar noch nicht so weit vergedrungen. :-)

Taurin - ein Abbauprodukt von Aminosäuren und selber eine Aminosulfonsäure, eine organische Schwefelverbindung. Da haben wir ihn wieder, den Schwefel. X-D

Das würde ich nicht mal Goldwagenmodus nennen....ist doch ne klare Ansage.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1248
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

@Christine: Ja..steht aber auch im Burgerstein.

<Goldawagenmodus an>

Übrigens schreibt der Doc immer, Taurin sei eine Aminosäure. Isses nicht :-D ...es ist eine aminosäurenähnliche Substanz ;-) ...steht auch im Burgerstein Handbuch Nährstoffe.

<Goldawagenmodus aus>

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 391
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

Hallo Thorsten,

 

aktzeptiertcool. Ich dachte nur daran, dass auch meine Finger auf der Tastatur manchmal schneller sind als mein Hirn und ich mich dann freue, wenn ich nicht gleich eine auf den Deckel krieg.

 

Peace

Martin

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

Robert, der Doc schrieb doch auch etwas zu Taurin und Kaffee: https://www.strunz.com/de/news/taurin.html

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 391
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 07.03.2018
 

@ Thorsten,

ich freue mich regelmäßig über die fachliche Tiefe Deiner Beiträge. Deswegen wundere ich mich etwas über Bemerkungen wie:

...solltest du grundätzlich des lesens mächtig sein..., denn das hat so einen leicht polemischen Beigeschmack und würde damit die Forumsregeln (..., herabsetzende Äußerungen über Personen sind nicht gestattet) tangieren.

Das war dann wohl ein Ausrutscherwink.

 

LG

Martin

Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 06.03.2018
 

Angst durch kaffe? habe ich das richtig gelesen :D 

Veröffentlicht von : Krisssi
Beiträge: 13
Angemeldet am : 13.01.2017
Veröffentlicht am : 22.02.2018
 

Ich habe vor Jahren aufgehört Kaffee zu trinken. Wie viele viele andere Menschen auch, war ich süchtig danach. Und erstmal habe ich mich echt schlapp gefühlt, hat einige Monate gedauert, bis ich wieder richtig fit war 

Veröffentlicht von : Gabii
Beiträge: 6
Angemeldet am : 21.02.2018
Veröffentlicht am : 21.02.2018
 

Das ist ja mal ein interessantes Thema - davon hab ich zuvor nie gehört.

Ich trinke auch leidenschaftlich gerne Kaffee, gerade morgens im Büro gehört er für mich einfach dazu.

Ich würde mich auch generell als ängstliche Person beschreiben. Werde den Kaffee den ein oder anderen Tag mal weglassen und beobachtenob sich diesbzgl. irgendetwas verändert. Eure Artikel hab mich mir ebenfalls mal direkt unter Favoriten abgespeichert! :)

Veröffentlicht von : Susanne S.
Beiträge: 14
Angemeldet am : 07.02.2018
Veröffentlicht am : 07.02.2018
 

Wie wärs mit Tee? Gesündere Alternative 

Veröffentlicht von : Paul T.
Beiträge: 99
Angemeldet am : 30.01.2018
Veröffentlicht am : 31.01.2018
 

Vieleicht kann dieser Bericht von edubily etwas helfen.

http://edubily.de/2016/01/kaffee-dopamin/

1 bis 20 von 29
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen