Angststörung und Depression

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Dirk B.
Beiträge: 39
Angemeldet am : 06.10.2012
Veröffentlicht am : 23.12.2017
 

Hallo Natalie,

neben den Massnahmen, die Dr. Strunz in den News erwähnt, fallen mir noch zwei Aspekte ein:

a) Hast Du Stress? Das kann zumAbbau/Umbau des Präfrontalen Kortex führen und somit zu Depression. Hier helfen ganz bestimmte Meditationen, die das wieder aufbauen und Dich aus dem 'Tief' heraus holen.

b) Energetisch (Asiatische Sichtweise): (Übermässige) sexuelle Aktivität laugt den Körper aus (Verlust an Jing Energie). Das mag ein Mitgrund für den Suizid von Pornodarstellern sein. Das betrifft Männer sicherlich stärker als Frauen, aber ich denke auch hier hast Du eine 'Stellschraube'.

Bei Interesse kann ich Dir dazu mehr sagen. Schreibe einfach eine pers. Nachricht, da sich diese Dinge doch eher ausserhalb des Strunz-Universums und somit auch ausserhalb dieses Forums befinden.

Dirk

Veröffentlicht von : Reinhard B.
Beiträge: 46
Angemeldet am : 01.10.2013
Veröffentlicht am : 18.12.2017
 

"Rennt nicht sofort zum Therapeuten!"

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/psychiater-dogs-raet-nicht-sofort-zum-therapeuten-15333439.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Erfrischendes und amüsantes Interview in der FAZ mit dem Psychiater "Dogs".
MMn fällt das unter die Rubrik: "sehr lesenswert".

Kostproben:
"Jeder, der sich schlecht fühlt, ist heute krank. Wer traurig ist, hat eine Depression. Wer schüchtern ist, hat eine soziale Phobie. Wer Angst hat, bekommt eine generalisierte Angststörung attestiert. Für jedes Gefühl haben wir den passenden Titel."
...
Frage: Wenn ich depressiv bin, soll ich arbeiten?
Dogs: Was wollen Sie denn zu Hause? Die Wände anstarren, bis es Ihnen richtig dreckig geht? Der Mensch braucht Arbeit, er muss raus, unter Leute.

Frage: Langweilig.
Dogs: Langeweile ist genial! Ich habe mal ein Wochenendseminar für Banker auf einer Berghütte geleitet. Die dachten immer, gleich geht es los mit dem Programm. Ich aber habe gesagt: Nein, jetzt nicht, mir fehlt noch was. Oder: Ich habe noch keine Lust. Die sind verrückt geworden, haben mich beschimpft: was ist das für ein Depp, wofür kriegt der sein Geld? Am zweiten Tag hat der erste die Berge entdeckt, dann sind sie raus, haben Blumen gepflückt, geredet, gelacht, die Natur genossen. „Seht ihr, geht doch“, habe ich ihnen am Schluss gesagt. Die Einsicht, dass weniger im Leben mehr ist, kostet manchmal viel Geld.

Frage:
Waren die Banker zufrieden mit dem Wochenende?
Dogs:
Ja, und ich auch. Ich habe noch nie so viel Geld fürs Nichtstun bekommen. Die Menschen gönnen dem Hirn keine Ruhe. Was tun Sie, wenn Sie nach Hause kommen? Gucken Sie gleich aufs Handy?

...usw...
einfach köstlich.{#emotions_dlg.smile}

 

Gr.

Reinhard

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 12.10.2017
 

Über Zink hat der Doc auch passende Nachrichten veröffentlicht (06.08.2014):

Für's Glück haben wir Zink

Ausschnitt: „Seit 6 Jahren Ängste, Zwänge, Psychosen, Depression, innere Unruhe, Schlafstörungen, Wahrnehmungsstörungen. Kurz und gut, da stimmt gar nichts mehr. Die arme Seele kennt nur noch Leid.“

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 12.10.2017
 

Zu Vitamineral 32 gibt es auch eine Nachricht vom Doc (26.04.2015):

"Die 13 Geheimnisse von forever young Vitamineral 32"

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 12.10.2017
 

Es gibt zum Thema noch interessante Nachrichten vom Doc:

Die Biochemie des Glücks (07.12.2016)

Die Biochemie des Glücks Teil 2 (27.02.2017)

Ausschnitt: „Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren steuern Synthese und Wirkung von Serotonin"

Beides muss ich übrigens auch nehmen. Und als ich meinen Vitamin D Spiegel auf der Auswertung der Blutanalyse gelesen habe, habe ich mich sehr ordentlich erschrocken. Da war nicht mehr viel Vitamin D vorhanden. Unbedingt Vitamin D messen lassen.

Ausschnitt: „Tryptophan und Zink"

Ausschnitt: „Vitamin D und Omega 3" 

Bei Omega 3 ist eine für dich passende Dosis wichtig, gemäß deinem Omega 3 Index und etwas Zeit, weil man die Erhöhung des Omega 3 Index erst nach einigen Monaten beobachten kann - wenn man die richtige Dosis eingenommenen hat.

In meinem Bekanntenkreis berichten mehrere Menschen, dass das Omega 3 etwas im Kopf bewirkt.

Veröffentlicht von : UlliS
Beiträge: 228
Angemeldet am : 02.08.2003
Veröffentlicht am : 11.10.2017
 

Tryptophan funktioniert bei mir nur dann, wenn ich zusätzlich Zink einnehme. Zink ist notwendig für die Synthese von Serotonin. Die Wirkung tritt bei mir etwa bei 100 mg täglich ein. Ich bin gut drauf, habe Energie, bin locker, summe immer irgendeine Melodie vor mich hin, habe ein leises Lächeln im Gesicht, die Leute schauen mich freundlich an, lächeln zurück, … Gehe ich mit der Dosis runter, verschwindet der Effekt. Ich würde empfehlen zusätzlich ein gutes Multivitamin/Multimineral-Präparat zu nehmen.

LG Uli

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 11.10.2017
 

Wenn du einen der Links mit den Nachrichten anklickst, dann steht ganz unten auf der Seite eine Box mit der Überschrift „News Schlagwörter“; ein Klick auf „Depression“ und du siehst noch viel mehr Nachrichten zum Thema.

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 11.10.2017
 

Hier noch weitere Nachrichten vom Doc zum Thema:

Verrutschte Körpermoleküle, 25.03.2017

https://www.strunz.com/de/news/verrutschte-koerpermolekuele.html 

Depression: Der neue Blickwinkel, 10.11.2015 

https://www.strunz.com/de/news/depression-der-neue-blickwinkel.html

Glückliches Bad Mergentheim, 01.03.2015 

https://www.strunz.com/de/news/glueckliches-bad-mergentheim.html

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 11.10.2017
 

Hab soeben noch eine interessante Nachricht vom Doc aus dem Jahr 2013 zu Lithium gefunden: 

https://www.strunz.com/de/news/lithium-und-die-kraft-des-windes.html

Man könnte in deinem Fall noch den Lithium Wert im Blut bestimmen.

Oder du wechselst einfach von Mineralwasser - mitunter in Plastikflaschen vom Supermarkt - auf Heilwasser in grünen Glasflaschen um, sodass du mit Wasser auch Lithium aufnimmst. 

Als ich einmal gelesen habe, dass der Doc das Heilwasser Heppinger trinkt, dachte ich mir, dass das gar nicht so dumm ist. 

Seither trinke ich überwiegend nur noch Heilwasser - mit einem wichtigen Nebeneffekt: Ich trinke viel mehr Wasser pro Tag. Dazu hat der Doc auch bei der Blutanalyse geraten (mehr Wasser trinken). Mit Mineralwasser hat es bei mir nicht geklappt.

Weitere Heilwasser: Adelheiduelle, Hirschquelle, Staatlich Fachingen, …

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 83
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 10.10.2017
 

Wenn du eine echte Depression hast solltest du einen Arzt aufsuchen. Entweder Dr. Strunz oder einen anderen Arzt.

Die Dosis von Tryptophan kann noch höher sein als bisher genannt, aber über eine medizinische Dosis von der Aminosäure Tryptophan sollte ein Arzt entscheiden.

Du weißt nicht wie viel Tryptophan du benötigst und wie lange du eine medizinische Dosis nehmen musst. Das wissen auch wir nicht, die beim Doc die Blutanalyse gemacht haben. 

Vielleicht fehlt auch noch ein anderer Stoff, zum Beispiel Zink oder Omega 3. Die Wirkung von Omega 3 setzt aber erst nach Monaten ein, Tryptophan schon nach einigen Tagen oder wenigen Wochen.

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1383
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 10.10.2017
 

Wer Tryptophan supplementiert, sollte auch auf seinen Vitamin B3/Niacin Status achten. Im Bedarfsfall synthetisiert der Körper B3 aus Tryptophan. Damit steigt der Tryptophanbedarf an, bzw. es bleibt weniger für die Bildung von Neurotransmittern oder das Anheben des Tryptophanspiegels übrig.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 475
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 10.10.2017
 

meiner lag bei 54 glaube ich. Ich soll täglich 3 g nehmen. Ziel ist 120. würde aber angeblich eine zeitlang dauern.

Wirkt ziemlich schnell, man schläft sehr gut und ist tagsüber ausgeruht.

14 Tage soll ich das machen und dann wieder nachmessen.Ich werde es 4 Wochen machen weil nach 14 Tagen ich noch nicht da sein werde.

Woher ich das weiß? Habe den ganzen Juli schon mal 5 g genommen und wie gesagt mein Wert war je zt 54. Also noch Universen entfernt von 120.

Unruhe: Prüfe auch Dein Magnesium. Kalium. Ferritin fällt mir auch noch dazu ein. Und Mediation nicht vergessen!

Veröffentlicht von : Natalie D.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 10.10.2017
Veröffentlicht am : 10.10.2017
 

Hallo! 

Ich wüsste gerne wie schnell L-Tryptophan wirkt und wie viel man nehmen kann. Ich bin verzweifelt. Bestehe nur noch aus Angst und Unruhe. Dazu die Depression. Mein SerotoninSpiegel ist sehr weit unten. 

Danke! 

Natalie 

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen