Anti-Vitamin Buch von Udo Pollmer

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Anti-Vitamin Buch von Udo Pollmer

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 29.10.2010

Besorgte Freunde (Mediziner ) hatten als Geburtagsgeschenk das "Lexikon der populären Ernährungsirrtümer" u.a. von Udo Pollmer weil ich zu viel Vitamin C (u.a) nehme. Kurzfassung Buch: Esst und trinkt worauf ihr Lust habt und immer regelmäßig zunehmen verlängert das Leben. Vitamine, Mineralien sind so ungefähr das schlimmste, was man sich antun kann und nur in kleinsten Mengen tolerierbar (Vitamin C 15mg). Alkohol ist gesund gar bis zu einer Flasche Wein am Tag. Die mögliche Schädigung der Leber wird dadurch mehr als ausgeglichen, dass man das Risiko an einem Schlaganfall oder Herzinfarkt zu sterben reduziert. Ich konnte mir das Buch nur in Etappen antun. Meine Erkenntnis: Es gibt zu jeder Behauptung eine passende Studie. Das kenne ich bereits, da ich an einer akadem. Studie zwar nicht im Bereich Medizin mitgearbeitet habe, bei der das Ergebnis schon feststand, noch bevor irgendeine Untersuchung begonnen hatte. Die eigene erlebte Erfahrung spricht gegen die Behauptungen im Buch. Ein Beispiel: Ich kam zum Vitamin C in jungen Jahren als ich mir eine Verletzung des Auges durch Schlacke beim Schweissen zugezogen hatte. Der Augenarzt verschrieb Vitamin C in sehr hoher Dosis und ich wunderte mich. Das Auge heilte und ich fühlte mich sonst so viel besser, dass ich mich weiter damit beschäftigt habe. Ich hatte enorme Probleme mit dem Zahnfleisch (im Alter von 20!) - Blutspuren an einer Banane - häufiges Nasenbluten und so einiges was auf allg. Gefäßschwäche deutete. In der Zeit der Behandlung verschwand alles. Weitere Ausführungen sind wohl nicht nötig. Weitere Lektüre von Udo Pollmer (Antivitaminbuch) für mich auch nicht. Die positiven Kritiken zum Buch oder zu den Büchern bei Amazon überraschen mich nicht, sondern bestätigen, wie sehr man sich durch Eloquenz, Sendungsbewußtsein beeinflussen lassen kann.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 15.10.2010

Jeder darf seine Meinung haben. Aber um einmal zu verdeutlichen, was für ein Mensch dieser Pollmer ist. Ich habe ihn in einer Gesundheitsrunde im TV gesehen. Da hat er doch tatsächlich das Rauchen verteidigt. Es wäre nicht so ungesund .... Jeder soll sich seine Meinung bilden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 14.10.2010

Ich finde den Pollmer gefährlich. Weil er gut reden und schreiben kann. Ich war wegen dem auch mal hin- und hergerissen. Da kann man sich vorstellen, was in Lieschen Müller vorgeht, wenn sie sowas liest. Bis ich ihn dann im Fernsehen gesehen habe. Er wurde vorgestellt als Deutschlands führender Ernährungsexperte! Ich musste so lachen :-) Kugelrund der Typ. Es ist doch eine Frechheit, daß er sich als Ernährungsexperte bezeichnet. Guckt Euch mal unseren Doc an oder Müller-Wohlfahrt (der ist 68!), die haben anscheinend was richtig gemacht und die würde ich als Ernährungsexperten bezeichnen. Aber doch nicht den fetten Pollmer. Da kann er Argumente und Studien bemühen wie er will, ich habe doch Augen im Kopf! Aber Lieschen Müller liest eben nur das Buch und da ist in der Regel kein Foto von ihm drin. Das ist grob fahrlässig! ;-) Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 13.10.2010

Hallo, ein Kollege drückte mir neuelich das neue Buch von Udo Pollmer in die Hand: "Pillen, Pulver, Powerstoffe: Die falschen Versprechen der Nahrungsergänzungsmittel" Vieles davon ist natürlich dumm argumentiert nach dem Motto "Fischölkapseln sind doch eklig, werden aus Fischabfällen gepresst". Aber manche Kapitel haben mich etwas nachdenklich gemacht, wie das zum Eisen oder Selen. Natürlich hat auch er alles mit wissenschaftlichen Studien untermauert. Dann habe ich mir mal ein Bild von Udo Pollmer angeschaut. Übergewicht, unsympathisch... Und im Vergleich schaue ich mir die Bilder von den Befürwortern der NEM an: Dr.Strunz, Dr. Rüdiger Schmitt, Simone Homm.... Also ich will lieber aussehen wie die letzen 3. Meine Richtung bleibt also. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen