Arganöl?

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Anton N.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 03.05.2018
Veröffentlicht am : 03.05.2018
 

wir verkaufen Arganöl in unserem Großhandel. Für die Haare und so würde ich es empfehlen aber bei einer innen Benutzung würde ich vorsichtig sein. Der Körper jeden von uns ist unterschiedlich also was für einen gut ist muss für den anderen nicht gerade ideal sein.

www.awgifts.at

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 509
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 15.11.2017
 

Arganöl, ein Wundermittel das keines ist?

Schon seit geraumer Zeit auch mein Interesse, welche Öle (jeweils für außen und für innen) sind denn nun die besten, denn die Vielfalt ist groß.

Ich habe den Eindruck das Moringa-Öl und das Schwarzkümmelöl sind neben dem Weizenkeimöl noch ein Tick besser als das hoch gehypte Arganöl.

Exzellente Erfahrungen habe ich mit den Nachtkerzen Öl gemacht, tatsächlich keinerlei Trockenheits-Fältchen mehr.

https://www.strunz.com/de/news/in-einem-teeloeffelchen.html

Nicht zu vergessen, die Dr. Budwig-Öle z.B.: „Omega-3 - Für die Generation 50plus“ und weitere.

 

Veröffentlicht von : Ariana
Beiträge: 32
Angemeldet am : 01.10.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Andrea, 

Guter Tipp! Hast du einen Arganöl-Haarschaum oder tust du pures Öl in die Haarspitzen?

 

Noch was anderes: Es geht in dem Wikipedia-Artikel ja noch weiter. Da steht z.B. noch: Stimmt, Arganöl hat mehr Vitamin E als Olivenöl, aber der Vergleich ist irreführend, weil Olivenöl (und auch Arganöl) sehr wenig Vitamin E hat im Vergleich zu Weizenkeimöl. Da frage ich mich schon: Hat der Doc seine Aussage irgendwo unreflektiert abgeschrieben oder ist es eine bewusste Schönfärbung? Oder lügt der Wikipedia-Artikel?

Veröffentlicht von : Andreas S.
Beiträge: 59
Angemeldet am : 15.12.2012
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Hallo, es geht jetzt zwar etwas an deiner Frage vorbei, aber ich nutze Arganöl nach dem Duschen für die Haare und die werden davon geschmeidig und wunderschön, ich hatte noch nie ein besseres Mittel für Haare. {#emotions_dlg.smile}

Veröffentlicht von : Ariana
Beiträge: 32
Angemeldet am : 01.10.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Hallo liebe Gesundheitsexperten,

in seinem Buch "No Carb Smoothies" preist der Doc auf S. 73 das Arganöl: "Es enthält wichtige Omega-Fettsäuren, Phenole und Squalene. Sein Gehalt an Vitamin E liegt fast 3-mal höher als im Olivenöl."

Andere Quellen (Wikipedia) sehen das anders: "In seine Fettsäurezusammensetzug schneidet Arganöl im Vergleich zu anderen Ölen eher mittelmäßig ab [...] Auch das Verhältnis von Linol- zu Alpha-Linolensäure ist als eher ungünstig anzusehen."

Das sind aber doch beides Omega6-Fettsäuren?

Enthält Arganöl denn keine "guten" Omega3-Fettsäuren?

Was haltet ihr von Arganöl? Ich bin verwirrt.

 

Gruß,

Ariana

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen