Arsen

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 209
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Hallo Marie,

du musst aber auch die richtigen Mengen nehmen, z.B. von den B Vitaminen.

Es gibt viele Pillen, die man auch genauso gut einfach wegwerfen kann, wegen geringer Inhaltsstoffe.

Grüße

 

Veröffentlicht von : Marie S.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 14.02.2020
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Oh danke schon mal für die vielen Tipps!! Werde mir mal ein paar von den NEMs holen. Manches wie Vitamin C und Vitamin B nehme ich schon.

Nein, ich habe nicht im Blut testen lassen, sondern im Urin. 

Wo wäre es denn eurer Meinung nach am sinnvollsten zu messen? Urin, Blut oder Haar? 

 

Mein Kobalt Wert in Urin ist auch erhöht. Könnte das evtl daran liegen, dass ich zusätzlich zum B Komplex auch Vitamin B 12 supplementiere?

Ach ja, Mangan war im Blut auch stark erhöht. Mir wurde jedoch gesagt, dass das nicht weiter schlimm wäre. Wie seht ihr das?

 

Viele liebe Grüße,

Marie

Veröffentlicht von : Aldo C.
Beiträge: 58
Angemeldet am : 27.07.2019
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Marie, das Arsen muss ja nicht unbedingt aus den Pflanzen kommen. Dem Chlorophyl wird ja auch nachgesagt es könne Gifte mobilisieren. Also könnte dies eine Erscheinung sein wie es bei den Chelattherapien ebenfalls vorkommt, sodass erstmal die Werte nach oben schießen. Zumindest wäre das bei einer Messung im Serum der Fall, nicht im Vollblut soweit ich das verstanden habe. Oder aber so wie du schreibst von einer Parasitenkur. Also wenn Gifte freigesetzt werden beim Absterben von Parasiten wie Pilze, die Schwermetalle speichern können.

Wäre so mein Gedanke

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 2582
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Hallo Marie,

vieles wurde schon geschrieben. Die Entgiftungs-Kapa bzgl. Arsen ist auch wiederum individuell. Und was ich immer empfehle bei Schwermetallen, neben dem bereits benannten:

Taurin

Jeden Tag Taurin nehmen...bis ans Lebensende...denn niemand kann mehr SM aus dem Weg gehen. Auch ich mit meinem biodynamischen Ansatz kriege sehr wahrscheinlich weniger ab...aber eben auch nicht nix.

Daher: Taurin!

Arsen kann auch zum Leaky Gut führen...und schädigt Mitochondrien. Aber ich würde es erstmal so machen wie Thomas es vorschlägt. Mal Taurin, Selen, Vitamin C und gut Eiweiß (Eier!!!...denn da ist viel Cystein drin) so 8-10 Wochen gut zuführen und dann nochmal messen.

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Claudia R.
Beiträge: 193
Angemeldet am : 01.11.2019
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Der "Burgstein" meint zu Arsen:
Toxisch wirkt v. a. anorganisches Arsentrioxid / Arsenik.

In Abhängigkeit vom Verzehr von Meerestieren ist die Aufnahme von organischen Arsenverbindungen wie Arsenbetain weniger bedenklich, es kann relativ schnell und vollständig über die Niere ausgeschieden werden.

Empfehlungen: Vitamin C, Selen, Jod, schwefelhaltige AS wie Methionin, Cystein, Taurin, alpha-Liponsäure, Knoblauch, Antioxidantien

(B-Vitamine wurden zuvor genannt.)

LG, Claudia

Veröffentlicht von : Max K.
Beiträge: 104
Angemeldet am : 05.03.2018
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Mich würde ja mal interessieren, welche Parasiten wir denn so haben. Der eine nimmt Terpentin zum Beispiel, aber sagen, was da für Parasiten sein sollen, Fehlanzeige. Für mich ist das alles, hier in unseren Breitengraden irgendwie...naja.

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 209
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 14.02.2020
 

Marie,

ich würde ein starkes Multivitamin nehmen, besonders die B Vitamine.

Und sowieso den ganzen Tag Vitamin C, dann sind die Schäden nicht so groß, solange Arsen noch zu hoch ist.

https://www.strunz.com/de/news/entgiftung.html

und

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5697960/

Grüße

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 1813
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 14.02.2020
 

Bei Arsen muss man differenzieren. Es gibt bioaktive Formen, die sich negativ auswirken und es gibt Formen, die unschädlich, nicht bioaktiv sind. Der Bluttest und die Ausleitung kann zwischen den Formen nicht unterscheiden.

Ich hatte z.B. bei der ersten Messung im Blut hohe Arsen und Quecksilberwerte. Beim Ausleitungstermin war Arsen im Blut schon nicht mehr nachweisbar und die Ausleitungswerte ergaben nur unauffällige Werte. Dafür waren bei der Ausleitung sehr hohe Alluminium Werte vorhanden.

Also, Arsen scheint ein spezielles Thema zu sein. Hast du nur 1x im Blut messen lassen?

Veröffentlicht von : Marie S.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 14.02.2020
Veröffentlicht am : 14.02.2020
 

Hallo ihr lieben,

Ich wollte fragen, ob jemand weiß wie man Arsen gut ausleiten kann?!

Kurz zur Vorgeschichte: ich habe vor einem Jahr eine Parasitenkur gemacht. Scheinbar waren die Pflanzen arsenbelastet, denn bei einem Test kam raus, dass mein Arsen und Kobalt Wert viel zu hoch waren( vor der Kur waren die Werte normal). Jetzt weiß ich nicht wie man da am besten entgiften kann, weil meistens immer nur die Rede von Quecksilber und Alluminium ist. Chlorella Algen sind ja angeblich auch oft arsenbelastet und ich weiß gar nicht ob es überhaupt möglich ist auf natürliche Weise das Arsen auszuleiten. Allerdings habe ich von Chelat Therapien auch viel negatives gehört. Es wäre super, wenn jemand ne Idee hätte, was ich jetzt machen könnte. Ich möchte mich nicht noch weiter mit irgendwelchen Pflanzen vergiften. 

Danke schon mal!

 

Viele Grüße,

Marie

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen