Artikel Dr.Moosburger

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Artikel Dr.Moosburger

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sven S.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 14.04.2006
Veröffentlicht am: 22.06.2006

Danke erstmal für die Antwort. Was mich etwas iritierte war eben die Aussage, daß es Blödsinnig ist, im Luftüberschussbereich zu trainieren (er begründet das ja auf versch. Arten und Weisen). Von Strunz habe ich gelernt, daß man nur im Luftüberschussbereich Fett verbrennt. Verschiedene Aussagen von zwei Medizinern eben. Für den beginnenden Laien eben verwirrend. Ich habe mich entschlossen konsequent strunzig zu laufen...*lach* lg Sven

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 14.06.2006
Veröffentlicht am: 15.06.2006

Ich hab den Artikel nur überflogen, aber im endeffekt stimmt die Aussage das man sogar durch Krafttraining einen höheren Kalorienverbrauch erzielt als bei typischen 30 Minuten bei Puls 130 (eh schwachsinn) radeln. Allerdings muß man immer bedenken das die Kombination beider Sachen (Kraftsport + Ausdauer) viel effektiver ist. Vor allem weil der Körper nach ausgiebigem Krafttraining längere regenerationszeiträume brauch, auf grund von kleinsten Muskelrissen, ist es effektiver die Lücken mit leichten Ausdauereinheiten zu füllen um so seinen Kalorienhaushalt besser zu kontrollieren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Werner W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 12.06.2006
Veröffentlicht am: 12.06.2006

Würde mich auch mal interessieren was denn nun stimmt. Habe gerade die Bücher "Zuckerknacker", "Die Diät" und "Froh Medizin" bestellt. Muss dringen abnehmen. Bin 1,90m groß, wiege 142kg, bin 27 Jahre alt und habe seit 15 Jahren leichte Kreislaufprobleme (Genau seit einer Mandeloperation: täglich sporadische, kurzzeitige Herzrythmusstörungen). Dazu vom stetig steigenden Gewicht: Bluthochdruck und erhöhter Ruhepuls. Bin außerdem ein nervöser, unruhiger Typ. Früher war ich schlank, seit ca. 15 Jahren nehme ich zu. Das Meiste durch Diäten. Einiges war zwar auch Frustfraß wegen Schicksalsschlägen in der Vergangenheit, trotzdem ist der Jo-Jo-Effekt der Hauptverantwortliche. Der darf einfach nicht mehr eintreffen! Ein Arbeitskollege macht seit ca. 1 Jahr erfolgreich Strunz. Erst hab ich ihn belächelt und für einen Spinner gehalten, nun will ich's auch mal probieren, denn eine neue Crash-Diät würde mich wohl umbringen. Hatte schon mal 35kg abgenommen, vor 5 Jahren. Innerhalb von 3 Monaten, rein durch weniger bzw. fast gar nichts essen. Danach war ich zwei mal im Krankenhaus (Herzrythmus war jeweils tagelang nicht mehr sinusförmig) und es ging mir 2 Jahre richtig schlecht. Heute habe ich die 35kg wieder drauf und weitere 14kg! Muß dringend die Notbremse ziehen und meinen Lebenswandel komplett ändern. Esse völlig falsch (Fastfood, Fertiggerichte, viel Fleisch, Süßigkeiten, kaum Obst und Gemüse) , habe Null Bewegung, übe eine sitzende Tätigkeit aus (Büro), rauche etc... Was ist der beste Weg? Und vor allen Dingen: Was stimmt nun? Ausdauertraining im Fettstoffwechselbereich oder Krafttraining? Warum schreibt der eine Arzt so, und der Andere wieder ganz anders? Ich will bzw. muß es diesmal einfach richtig machen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sven S.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 14.04.2006
Veröffentlicht am: 30.04.2006

Hallo Ihr! Schaut Euch doch mal folgenden Artikel an und schreibt mir, was ihr darüber denkt... ...http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/sport_adipositas_aem10.pdf... Dieser Dr. Moosburger stellt einige Infos in Frage, die ich mir aus den Strunz-Büchern angeeignet habe. Was ist denn nun Fakt???? lg Sven

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen