Astaxanthin und DHT BLOCKER Hypervitaminose

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Stefanie B.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 02.06.2017
Veröffentlicht am: 20.06.2017
 

Soweit ich mich auskenne und wo ich alles darüber gelesen habe ist Astaxanthin ein sicherer Wirkstoff ohne Nebenwirkungen von klinischer Bedeutung.

Durchaus kann es sein, dass es eher an den Depresionen liegt, dass du dich müde fühlst, aber am besten wäre auch einen Arzt zu besuchen, falls es schlimmer wird.

 

 

Veröffentlicht von: sebastian s.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 14.06.2017
Veröffentlicht am: 14.06.2017
 

Hallo,

ich hätte eine Frage, führt Annahme von Astaxanthin und naturalen DHT-Blockern zu Vitaminüberdosis? Ich habe ein Artikel gelesen das die Kombination ein naturaler weg ist den Testosteronspiegel zu erhören, seit 3 Wochen nähme ich 12 mg Astaxanthin und DHT-Blocker, die nähme ich aber schon längst aufgrund meiner Haarausfall, die sache dabei ist das DHT-Blocker wie Hirmomega oder Foligain 30mg von Vitamin-B6 und 20IU von Vitamin-E enthalten. Und von Astaxanthin(BioAstin 4mg) sagt man das es:

6000-mal stärker als Vitamin C
800-mal stärker als CoQ10
550-mal stärker als Katechine aus grünem Tee
550-mal stärker als Vitamin E
50-mal stärker als Betacarotin
ist.


Meine Frage wäre, ob das alles zusammen zur einem Vitaminüberdosis führt? Wenn ja welche Folgen kann es haben?

Was die Symptome von Hypervitaminose angeht. Die Schwäche und die
Müdigkeit empfinde ich die ganze zeit, es ist, aber total schwer zu beobachten, ob es die Nahrungsergänzungsmittel sind oder das was noch von meiner Depression übriggeblieben ist.


Ich würde mich sehr über Tipps und Antworten freuen.

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen