B12 /Methylcobalamin contra Cyanocobalamin

  Sie haben  Lesezeichen
Thema B12 /Methylcobalamin contra Cyanocobalamin

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 03.04.2014

Liebe Bettina, hast du deine Ergebnisse nun alle? Da ich die Pille Evaluna 30 nehme, winkte meine Gyn ab, als ich nach einem Blutstatus fragte. Ausserdem teilte sie mir mit, dass in dieser Pille auch Progesteron mit enthalten sei. Ich wäre also bestens versorgt. Um einen Bluttest machen zu lassen müsste ich die Pille mind. 3 Monate aussetzen. Und ich soll sie durch nehmen, keine Woche Pause, wenn meine Periode durch kommen müsste (was sie seit längerer Zeit nicht mehr tut). Mir geht es in dieser einen Woche, wo meine Periode kommen soll, so mies, wenn ich keine Hormone nehme. Das kann sich keiner vorstellen. Trägheit, Müdigkeit, wahnsinnige Kopfschmerzen. Das hört sofort auf, wenn ich wieder weiter mache mit der Einnahme. Habe im Internet ein Labor gefunden, wo ich ein Aminosäulenprofil relativ günstig machen lassen kann. Kostet dort 211 Euro für alle 22 Aminos. Insgesamt gesehen würde ich so gerne mal einen 100%tigen Komplettstatus machen lassen. Aber das liebe Geld... Hey bin gespannt auf deine Antwort. Obwohl es vielleicht sinnvoller wäre einen neuen Thread auf zu machen?? Denn mit B12 hat es nun weniger zu tun oder? lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 11.03.2014

Hallo Heike, danke für Deine Nachricht. Zu "Bor" hatte ich Dir schon vorgestern geantwortet, wurde aber nicht veröffentlicht. Nun habe ich noch einmal dazu geantwortet. Mal sehen, ob es genehmigt wird. Ich werde schier wahnsinnig, was mein Zustand angeht. Mein neuer Arzt vermutet nun, die Neurotransmitter und ein extrem hoher Kortisol-Spiegel sind verantwortlich. Daher habe ich heute den 24 Stunden Kortisol-Test mit Speichelproben aus dem Testset von "Ganzimmun" durchgeführt. Plus Urin. Wird nun untersucht, sende ich morgen per Post weg. Kortisol, DHEA, Serotonin, Dopamin. Im Vollblut alle anderen Hormone: Testosteron, Progesteron, Estradiol, Östrogen etc. pp. War am Freitag zur erneuten Blutentnahme beim Doc. Außerdem vermutet er bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion mit Hashimoto. Daher untersucht er gleich TSH und ft3 und ft4 sowie TPO und TRAK. Nun las ich hier im Forum alles zu Leptin. Vor allem die Infos von Lisa und Michaela (Danke an euch beiden!). Nun hege ich den Verdacht, dass ich mir mit meiner Null KH - Diät 2010, bei der ich innerhalb von 5 Monaten 16 KG abgenommen hatte, alles kaputt gemacht habe und in einer Leptinresistenz stecke. Denn ich esse absolut gesund und genetisch korrekt, bis auf meine 4 Lattes pro Tag. Seit Monaten wieder keine KH und nehme NICHT ab. Im Gegenteil. Sobald ich meine niederkalorische Kost verlasse, nehme ich zack ein bis zwei KG zu und bekomme die auch nicht wieder runter. Da macht die Erklärung der Leptinresistenz absolut Sinn. Ich habe panische Angst vor KH bzgl. der Gewichtszunahme. Was ich die letzten Tage dagegen unternommen habe: Neu: Morgens 500mg Tyrosin Abends 500mg Tryptophan Mehr Salz im Essen (hatte ich viel zu wenig) und einfach mal mit 100g gerösteten Erdnüssen gut gehen lassen. Kichererbsen und Linsen mit viel Blattpetersilie satt (sonst vermieden, aufgrund der KH). Mir ist so bewusst, dass ich blöd bin und mir irgendwie den Stoffwechsel kaputt gemacht habe. Aber ich hatte bis jetzt einfach nicht die Infos, wie ich das gemacht habe und wie es wieder gut gemacht werden kann. Jedenfalls habe ich damit in zwei Tagen endlich -wenigstens- seit Dezember mal wieder ein KG runter bekommen. Und viel im Garten gearbeitet. Sonst bin ich von Sport/Gartenarbeit immer nur aufgequollen gewesen. Lass uns weiter berichten, ich wünsche Dir viel Glück für Deinen Termin! LG, Bettina

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 07.03.2014

Hi Bettina, ich habe nächste Woche auch einen erneuten Termin bei meiner Gyn. Da werde ich auf einen Bluttest bezgl. Progesteron bestehen bzw. der Wert war ja schon vor 2 Jahren im Keller. Von alleine ist er bestimmt nicht gestiegen. Irgend etwas stimmt bei mir auch nicht. Ich hatte die MAP mal so angepriesen und war so begeistert. Nun merke ich keinen Unterschied, ob ich sie nehme oder nicht. Ich bin nur noch müde und schlapp. Schon bald schlimmer als vor Low Carb. Eiweißshakes nehme ich schon nicht mehr. Da sind mir die MAP die bessere Quelle. Übersäuert lt. dem Urin-PH bin ich quasi immer. Hatte noch nie basischen Urin, selbst nicht bei ausschliesslich basischer Kost. Hab ich schon zig mal ausprobiert. Aber meinen PH Wert des Blutes lass ich vielleicht auch nochmal bestimmen. Nur meistens halten die Ärzte das für Blödsinn und lehnen das ab. Und selber bezahlen ist ganz ganz unmöglich. In Köln waren die Ärzte irgendwie aufgeschlossener. Hier aufm Dorf ist alles anders. Ist sehr schwierig. Dir gute Besserung Bettina. lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 24.02.2014

Hallo Heike, meine Aminosäure Tabs lasse ich komplett weg. MAPs werde ich auch nicht versuchen. Davon bekomme schlimmes Kopfdrücken. Katerähnlicher Zustand. Vielleicht wären MAPs besser, aufgrund der Reinheit, weil nur 1% Stickstoff beim Metabolisieren anfallen. Aber ich wag mich da jetzt nicht dran. Erst, wenn mein Darm wieder basisch ist. Liebe Grüße, Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 24.02.2014

Hallo Gerit, vielleicht hast Du überlesen, dass ich seit Oktober/November 2013 naturidentische Progesteronsalbe nach Dr. Lee verwende? Anderer Thread. Hallo Heike, Inzwischen weiß ich, dass es an meiner - durch Latte Macchiato-Konsum mit 1,5% Milch - selbst verschuldeten Übersäuerung liegt. Mit zusätzlichem Fleischkonsum (Eiweiß) und EW-Pulver war das einfach too much für mich. Es entstand eine Ketoazedose. Das Gas steigt mir zu Kopfe und verhindert Denken, aber auch die Übersäuerung das Abnehmen. Das ist alles richtig schlimm gewesen. Ich dachte, hau ich mir Eiweiß rein und Aminos, wie toll und dann wird das schon. Nix da. Meine Macchiatos reichen als Eiweißquelle schon aus. Hatte ja eh seit Monaten keine KH mehr gegessen, mich aber überwiegend dann abends mit Gemüse, Salaten und Ölen sowie Quark ernährt. Das ging ja noch. Nun aber war es wirklich zu viel. Mein Körper hat gestreikt. Also entsäure ich mich jetzt erst mal ein paar Wochen und sehe dann weiter. ich bin dran. Mit Citraten. Bloß keine "Carbonate" nehmen, falls es einem von euch auch so gehen sollt. Sonst mal nach Dr. Jacob Googln. LG, Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 10.02.2014

Achja...nicht nur Progesteron- , sondern auch DHEA- und Testosteronmangel führt zu "Fettansammlungen in der Körpermitte". Diese Hormone werden zB durch länger anhaltenden Streß dramatisch verbraucht... Und liebe Männer: Progesteron ist nicht nur ein Frauenthema, genauso, wie ein ordentlicher Testosteronspiegel wichtig ist für Frauen, braucht Ihr Progesteron!! Es ist sooo spannend ;)))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 10.02.2014

Hey Bettina, ich verfolge auch sehr interessiert Deine Ausführungen :) Dass Du nicht abnimmst, das kann möglicher Weise auch ganz einfach an einem Progesteronmangel liegen. Mal sehen, wie Dein Wert ist. Steht sehr eindrucksvoll in dem von Dr.Strunz empfohlenen Buch "natürliche Hormontherapie" von Frau Dr.Scheuernstuhl. Für FRAUEN UND MÄNNER gleichermaßen suuuuuper sensationell interessant. Ein MUSS!!!! Da hat sich bei mir plötzlich eine völlig neue Welt geöffnet...worum man /frau sich so kümmern sollte und wie einfach manche Zusammenhänge sind und wie unglaublich einfach bestimmte Beschwerden/ Krankheiten vermieden werden können!!!!! Das mit Deinem NO Streß und den Mitochondrien finde ich spannend. Morgen habe ich wieder einen Termin bei meiner neuen Ärztin in Berlin, die ich mir aufgrund des genannten Buches aus der Liste der Internetseite der Frau Dr.Scheuernstuhl rausgesucht hatte. Die Ärtzin arbeitet ganz offensichtlich nach Strunz Kriterien, ich bin restlos angetan von ihr. Und sie wies mich auch auf diese Vit.B Thematik hin, nun verstehe ich warum ;) . Mein Wert ist nämlich viel zu hoch und darauf meinte sie, dass mein Vit.B ungenutzt umherschwimmt und ich besser dieses andere nehmen soll. Und sie will sich um meine Mitochondrien kümmern, sagte sie. Jetzt ahne ich, was sie wohl meint. Ich konnte letztens nicht alles hinterfragen, wir hatte so unglaublich viel besprochen... Bin sehr gespannt, wie alles weitergeht und freue mich, wenn Du uns auf dem Laufenden hälst. Liebe Grüße Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 10.02.2014

Hallo Bettina, wenn ich das so lese bei dir, dann muss ich dringend noch mehr Geld sparen, um auch einige Tests machen zu lassen. Oder wurde dieser Test auf NO von der KK bezahlt? Mein Mann und ich haben seit 2 Monaten unser komplettes Leben verändert, nehmen NEM in hohen Dosen und MAP und machen Low Carb. Viel verändert hat sich an unserer Energie nichts. Wir sind genauso müde wie immer. Dir gute Besserung und bitte weiter berichten, wie es dir geht ja? lg Heike

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia W.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 17.03.2010
Veröffentlicht am: 09.02.2014

Hallo Zusammen, wo habt Ihr denn das Methylcobalamin bestellt? VG Claudia

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 07.02.2014

Hallo Heike, nur kurz: Ich leide tatsächlich massiv unter nitrosativem Stress. Therapieplan ist aufgestellt, es fehlen noch einige Ampullen. B-Vitamine werde ich hochdosiert aus einer Ampulle in Form einer Eigenblutbehandlung erhalten. L-Arginin und L-Cirtulin verordnet bekommen. Ich dachte eigentlich, diese beiden seien bei NO kontraindiziert, daher hatte ich kaum Arginin aufgenommen. Aber Pustekuchen. Soll mir Energie zurückgeben. Es gäbe da eine paradoxe Reaktion, die gut sei. Dann soll ich noch mehr Flavonoide und Antioxidantionen, als ich eh schon einnehme zuführen (seit Wochen schon 600mg, Alpha - Liponsäure, reines OPC 160mg, Toco/Trien 400mg, Vitamin C 3Gramm. Nun kommen hochdosierte NEMS aus ACAI und Heidelbeeren etc. dazu Von Vitamin A soll ich die höchste therapeutische Dosis nehmen (30000 I.U.) Dekrst... 20.000 I.U.habe ich bekommen, bin am Auffüllen. Eisen und Progesteron steht noch aus, folgt nach Messung am 22. Zyklustag. Meine Energiespeicher sind leerer als leer. Trotz heftigstem selbstständigem Auffüllen. Gott sei Dank hatte ich schon selbständig damit angefangen, NEM´s zu nehmen. Sonst wäre es jetzt noch katastrophaler. Aber das schlimmste ist, dass ich NO habe und daher nicht abnehmen kann (Mitrochandienpathie). Der Arzt hat mir versprochen, wenn ich das o.a. durchalte, dass ich dann wieder einen normalen Stoffwechsel haben werde und auch wieder Gewicht verlieren kann. Ich soll bis zu 10 Stunden in der Nacht schlafen In Ruhe im Garten arbeiten, leichte, langsame Bewegungen ausführen, mich nicht anstrengen, sonst Rückfall mit NO. Positiv Denken (mach ich eh ;-) und im Hier und Jetzt Leben (mach ich auch, aber Prüfungen stehen ebenfalls an. Und "leichte Unterhaltungen mit Freunden" genießen im Sinne von Smalltalk. Damit habe ich ein Problem, Smalltalk interessiert mich nicht die Bohne... ;-( Lieber Gruß, Betina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 05.02.2014

Hallo Bettina, wie ist dein Arztbesuch denn ausgegangen? lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 21.01.2014

Liebe Heike, klar, ist mir alles bekannt, daher gehe ich auch am Donnerstag endlich zu einem Orthomolekularmediziner. Von dem lasse ich wirklich ALLES messen. Mein Mann war heute da, dem habe ich die Bluttestung - Liste nach Strunz (PDF) mitgegeben. (Vitamine/Mineralien/Eiweiß/Aminos). Zusätzlich NO- in der Exspirationsluft Laktat – Pyruvat – Ratio Mehylmalonsäure im Urin (zuverlässigste B12 – Messung) Der Arzt hat sofort reagiert und gesagt, das macht er. Fand ich toll. Da bin ich Donnerstag. Liebe Grüße, Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Liebe Bettina, ich habe es mit 5000 mcg bestellt, kam auch als Lutschtablette, hatte ich ganz übersehen :-), ist aber ok. Und das Taurin spezielle teste ich auch mal aus. Danke Dir nochmal für diese Infos!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Hallo Bettina, interessant - und leider zugleich auch traurig - wie es dir so erging bisher mit deiner Gesundheit. Alles ziemlich ähnlich wie bei mir. Kannst du versuchen einen Termin bei einem Endokrinologen zur Blutabnahme zu bekommen? Der nimmt deutlich mehr Werte ab als ein normaler Hausarzt. Der kann auch mit der Blutabnahme feststellen, ob du vielleicht nicht doch eine chron. Gastritis hast und daher evtl. ein Vitamin B12 Mangel herkommt. Wenn du ein Jahr an einer Gastritis herum doktern musstest, ist das evtl. der Fall. Dir muss klar sein, wenn es ein A-Typ ist, dass es dir leider nicht sehr weiter bringt, wenn du das Vitamin B12 dann als Lutschtabl. zu dir nimmst. Der Magen kann es dann nicht erfassen und verarbeiten. Dann muss es injiziert werden. Nur so zur Info. Und jetzt DER Tipp von mir: Kauf dir hier im Shop das Amino4u. Okay, es ist nicht billig. Es wären etwa 120 Euro im Monat, wenn du täglich 10 Stück davon nimmst. ABER bitte glaub mir, die Dinger sind DER Hammer, wenn es dir besser gehen soll. Dein ganzer Körper wird irgendwie "neu" aufgebaut. Nicht von heut auf morgen, aber ich nehme es seit etwa 2 Wochen und ich muss sagen, dass es mich zu einem neuen Menschen gemacht hat. Ebenso habe ich eine Auffüllung der Vitamin D3 Speicher gemacht. Hier habe ich 1 Woche lang etwa 100.000 i.E. genommen, zusammen mit Magnesium und Vitamin K2 (ganz wichtig). Allerdings würde ich erst mal einen Bluttest machen lassen, wie hoch dein Speicher-Vitamin D3 ist. Der Wert heisst 25 OH D. Bitte merken. Und die Auffüllung nur mit Lesen hier im Forum - es gibt Formeln für die richtige Dosierung des Auffülluns - machen. Zuviel Vitamin D3 kann Vergiftungsserscheinungen auslösen. Damit ist nicht zu spassen. Aber wenn du den Wert hast und dann die Formel zum Auffüllen hast, dann ist alles gut. Depressionen und Vergesslichkeit und Stimmungsschwankungen gehören bei mir nun der Vergangenheit an. Allerdings habe ich zu dem Zeitpunkt auch mit den Amino4u angefangen und vielleicht war es dieses DUO. Ich kann es nur empfehlen. Ich habe so gute Laune seit einigen Wochen....die dunklen Wolken sind weg. Meine Güte, was hab ich alles an Antidepressiva genommen....die nix gebracht haben. Wenn man das alles vorher gewusst hätte.... Alles Liebe dir und weiter hin gutes Gelingen. Du bist auf dem richtigen Weg. lg Heike PS: google mal nach MMS und MSM (vielleicht SEHR interessant für dich)

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 17.01.2014

Liebe Rowena, ich hatte das Methylcobalamin ebenfalls im Internet bestellt. 1000mcg als Lutschtablette. ich nehme eine pro Tag, wenn es mir schlecht geht, zwei. Richtig ausgetestet wird mein Status aber erst nächste Woche. Dann weiß ich mehr.... liebe Grüße, Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 17.01.2014

Liebe Heike, herzlichen Dank für deinen Beitrag! Mein Partner und ich strunzen ja erst seit Ende Dezember und haben beide nächste Woche den ersten Termin bei einem Orthomolekularmediziner und werden alle Werte messen lassen. Die Jahre zuvor habe ich selbständig NEM´s genommen. Ich habe nach jahrzehntelangen Besuchen bei Schulmedizinern, weil ich diverse "Symptome" habe, die Nase so gestrichen voll von der Art der Behandlung. Die letzten Jahre habe ich mich dann - dem Internet sei Dank - zunehmend mit anderen Möglichkeiten des Gesundwerdens beschäftigt. Bekomme es aber nicht wirklich selber hin, so dass ich mich mal ein paar Monate wirklich richtig gesund fühle. Nun habe ich seit Anfang Dez.13 für ein Jahr ein Sabattical genommen, um mich auf eine wichtige Prüfung im August und Oktober 2014 vorbereiten zu können. Habe Zeit!!!! Endlich...! Und nun schaffe ich es auch, mich um mich zu kümmern. Ich habe seit Jahren das Gefühl, ich kann meine vorhandene Kreativität, meine Ideen, mentale Kraft, die da ist und immer da war, nicht mit meinem Körper umsetzen. Der steht mir einfach nicht zur Verfügung. Es ist dieses Gefühl, mit Volldampf los zu düsen und dabei immer die angezogene Handbremse zu haben. Und ich finde den Knopf nicht, diese loszulassen. Es ist etwas biochemisches. Wie gesagt: Mental, Serotonin, alles klasse, alles reflektiert. Ich tippe daher auf einen seit Jahren erworbenen, wahrscheinlich durch Stress (Dauercortisolbeschuss) in der Kindheit verursachten und sehr hohen NO - Wert. Alle meine Symptome, die ich seit Jahrzehnten habe, weisen darauf hin. KEIN Schuldmediziner hat sich die Gesamtheit der Symptome bis jetzt angeschaut. Immer nur das aktuelle wurde versucht, weg zu drücken. Wenn man, so wie ich, weiter im Alltag funktionieren möchte und keinen anderen Ausweg sieht in der physiologischen Krise, dann ist man für jede "Hilfe" dankbar. Für jeden "Dreck". Was ich alles für Medis geschluckt habe. Gefühlt Tonnen von Antibiotika mein leben lang (ich bin jetzt 46 J). Die Schmerzmittel bei meinen ständigen Fieberattacken, nie unter 40°c. Dann habe ich vor 10 Jahren aufgehört mit dem sog. normalen Alkoholkonsum. Die letzten Jahre nur noch bei Lungenentzündung Antibiotika. (Sonst Tod). Schmerzmittel nehme ich seit 2 Jahren nicht mehr. Nur noch NEM´s, seit dem ich damals Stunz Buch "Topfit mit Vitaminen" gelesen hatte. Die Krankheiten sind fast weg. Aber ich fühle mich körperlich nicht gut. Wie gesagt, wie "behindert" in meiner Fitness, trotz Sport. Nun habe ich Zeit. Ich habe zu viel gearbeitet, neben der Arbeit noch eine Ausbildung gemacht, die nun in diesem Jahr ihren Abschluss finden soll. Das ich das mit meiner besch....nen Kondition überhaupt geschafft habe, ist für mich ein Wunder. Vitamin B12: Das Cyanid in dem Cyanocobalamin hat mir nicht mehr gut getan. Ich bin auch ziemlich empfindlich und ich hatte das Gefühl, irgendwie motorisch eingeschränkter zu werden, mich etwas wie "vergiftet" gefühlt. Es dann dem C. zugeschrieben und es jetzt weggelassen und mich erkundigt. Da ich (natürlich) vor einigen Jahren auch eine Gastritis hatte, die ich ein Jahr mit PPI behandelt habe, ist mein Magen gefühlt auch Schrott. Aber mein Arzt meinte, das sei nicht so. Mhm... Habe dann selber eben mit den NEMs angefangen. Und Calzium. Und B12.... Naja. Aufgrund der Lernphase nun, und weil ich nicht mehr so fit im Kopf war, wie ich es brauche, bin ich dann auf Methylcobalamin umgestiegen. Und es funktioniert. Da ich es als Lutschtablette nehme. Nächte Woche nun zum messen. Sorry für den langen Text. Dir auch alles Gute, und Rowena ebenso! Lieber Gruß, Bettina

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 16.01.2014

Sehr interessant! Vielen Dank Bettina. Ich bin für solche Infos über die Bioverfügbarkeit diverser Stoffe immer sehr dankbar. Man wirfst sich so viel ein im guten Glauben, und dann kommt nichts an. Habe gestern versucht in diversen Apotheken das Methylcobalamin zu bestellen. Aussichtslos. Sie waren alle überfordert damit. Habs im Internet über die Niederlande mit einer Dosierung von 5000 Mikrogramm bekommen. Ganz einfach.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 14.01.2014

Hallo Bettina, ich bin aufgrund einer chron. A-Gastritis und einem schlimmen B12 Mangel auf Injektionen angewiesen. Zuerst hatte ich mir, so wie du, das Cyanovabalamin injiziert. Dadurch, dass man es sich nicht selbst intramuskulär spritzt, sondern lediglich subkutan (unter die Haut), kommen von den 1.000 µg nur 16% überhaupt in den Zellen an. Ich hatte etwa 3 Monate lang mir wöchentlich 2 Injektionen davon gegeben und mein B12-Blutwert ist nur ganz wenig angestiegen. Das war ein Witz!!! Und wenn man einen Wert von 86 hat (Norm ist 193-663), dann ist es schon sehr wichtig, dass man seinen Wert erhöht. Mit dem Hydroxocobalaminacetat 1.500 µg klappt das nun besser. Ich glaube, das Methylcobalamin ist noch besser?! Darf ich fragen, wie hoch dein B12 ist? Meiner dümpelt immer noch bei 440 herum. Und ich habe jedesmal nach der Injektion keineswegs ein Hochgefühl so wie viele andere. Ich beneide dich darum :-) Bei mir ist das Gegenteil der Fall. Ich fühle mich schlapp und habe Kopf- und Muskelschmerzen. Ich denke, dass mir da noch ein paar andere Stoffe fehlen. Aber seit dem 08.12.2013 "strunzen" mein Mann und ich und da bin ich guter Hoffnung. Alles Gute dir weiterhin und viele schöne "Sonnenaufgänge" :-) lg Heike

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 10.01.2014

Hallo liebe Leute, nachdem ich Jahrelang in einem hochdosierten Vitamin B-Komplex mit Cyanovobalamin in der From Vit.B12 zu mir genommen habe, bin ich vor ein paar Tagen auf 1000 microg. Mehthylcobalamin umgestiegen. Meine Konzentrationsfähigkeit und auch die Denk- und Merkfähigkeit haben in letzter Zeit etwas nachgelassen. ich Strunze seit Ende Dez.13, nun wird es sicher besser. Aber: das mit dem Methylcobalamin wollte ich gerne noch mitteilen. Schon bei der ersten Einnahme, nach ca. 30 Minuten ging in meinem Kopf die Sonne auf. Kein "Flush" oder "Flash". Überhaupt nicht mit einer Art "Drogenwirkung" zu vergleichen. Ganz sanft und liebevoll war das (blöd, aber anders kann ich das nicht beschreiben). So etwas habe ich vorher, auch mit 500mg Cholin und 500mg Inositol nicht erlebt. Nehme ich auch. Und hilft nach wie vor. Aber das ist das Beste, was mir passieren konnte in meiner jetzigen Lern- und Prüfungsphase. Ich freu mich einfach darüber und wollte euch daran teilhaben lassen, da ich von Euch auch schon so viele tolle Tipps als stille Leserin erhalten habe. Im Internet wird der Unterschied der beiden Stoffe B12 sehr schön erklärt, muss ich nicht auch noch. Liebe Grüße, Bettina

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen