Barfusslaufen zur Stärkung der Mitochondrien (Earthing)

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 403
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 12.03.2018
 

Da habe ich leider noch nie etwas von gehört. Ich laufe mit Barfußschuhen und auf Asphalt!

Veröffentlicht von : Annte
Beiträge: 20
Angemeldet am : 26.01.2018
Veröffentlicht am : 12.03.2018
 

Hallo an die Barfussläufer und an alle,

hier im Forum gabs ja schon viele Beiträge zum Thema Barfusslaufen und Vorfusslauf usw. Seit ein paar Wochen lauf ich hin und wieder auch barfuss und auch in Barfuss-Schuhen. Damit möchte ich meine Wirbelsäule positiv beeinflussen. Darüber hinaus möchte ich aber auch das Earthing wahrnehmen. Das heißt, die Aufnahme von Elektronen über die Fusssohlen, um z.B. die Mitochondrien zu stärken. Jetzt habe ich mich gefragt, ob die Elektronenaufnahme nur auf der Wiese oder direktem Erdkontakt stattfinden kann, oder ob es auf einem Waldweg mit wassergebundener Wegedecke auch funktioniert? Beton soll die Energie wohl nicht durchlassen. Eine wassergebundene Wegedecke hat ja auch verschiedene Deckwerke über dem Erdboden. Die Waldwege, wo ich jogge sind zwar nicht betoniert aber schon befestigt und am Wegesrand laufen möchte ich wegen der Hundekacker nicht. Wie macht Ihr das? Graswege wären ideal..

Hat schonmal jemand von Euch eine Erdungsmatte oder so fürs Bett oder den Schreibtisch ausprobiert?

 

schönen Gruß

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen