Begriff- oder Be-findlichkeiten

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Begriff- oder Be-findlichkeiten

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 04.11.2011

Hallo Maritta, na dann, viel Erfolg. Vielleicht hilft ja Dale Carnegie mit seinem Klassiker "Sorge dich nicht, lebe!"

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 03.11.2011

Hallo Reinhard, die Hoffnung habe ich außerdem, dass ich über die Zeit (3J sind fast um)das mit dem Magnesium auch noch hinbekomme. Ich bin seit ein paar Monaten bei 1200mg am Tag. Dr. Strunz hat in seiner von - bis Spanne am Ende noch mehr empfohlen. Mit der Meditation das hat schon einen spürbaren Erfolg für mich. Ohne mich an dem Mg-Wert zu orientieren, bin ich vom Gefühl her auch nicht immer im Panik-Level. Es gibt schon auch Momente der inneren Ruhe und Zuversicht. Nur will ich mehr davon :) und diese auch bewußt herbeiführen können. In dem Seminar, wo die DVD aufgenommen wurde, war ich auch, habe die aber nicht nochmal angeschaut. Ich habs lieber live :) Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 31.10.2011

Hallo Maritta, hallo Anita, das war nur ein kleiner Satz, den er nicht begründet hat. Er müsste eigentlich auf der DVD sein. Ich war in dem gleichen Seminar, als die aufgenommen wurde. Ich glaube, dass man innerlich einfach zu nervös ist, wenn der Spiegel zu weit unten ist. 0,9 aufwärts wären angebracht. Übrigens habe ich mit ca. 800 mg reines MG pro Tag 3 Jahre gebraucht, bis der Spiegel jetzt einigermaßen stabil bei 0,95 liegt. Da braucht man wirklich Geduld.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anita S.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 25.10.2011
Veröffentlicht am: 30.10.2011

Hallo Reinhard, Hat Dr. Strunz in seinem Seminar diese Aussage auch begründet? Habe einige Bekannte, welche regelmässig meditieren, aber von Ernährung + Meditation war da noch nie die Rede. Danke für Deine Antwort.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 28.10.2011

Hey Reinhard, hm, das muss ich überhört haben, dass das dann nicht geht. Gemessen ist mein Mgspiegel immer zu niedrig, egal wieviel u welche Sorte ich nehme :( Dr. Strunz meinte, Stress verbraucht Mg... u gg Stress soll ich meditieren. Ups. Hab die bisherigen Schwierigkeiten auf mangelnde Übung geschoben. Ich denke, wenn ich Meditieren in mein tgl Leben ziehe u ruhiger werde, kommt auch das Mg an. Jetzt zwinge ich mich wenigstens in die Regelmäßigkeit, es zu TUN, wenn es auch nicht immer so klappt. Mit d Methode aus dem Meditationsseminar habe ich schon die coole Erfahrung gemacht, die Dr Strunz beschrieben hat - wenn ein Körperteil mit einem Mal weg ist. War total unheimlich. Hab bald noch so n Seminar, danach bleib ich dran. Mein Cortisol ist auch immer gigantisch hoch :( Ich bin ne innere Chaos-Emmi. Zieh mir immer zuviele Jacken an. Und mein inneres u äußeres ICH stellen irgendwie ein Gleichgewicht her. Praktiziertes Gesetz der Polarität. Nachdenkliche Grüße Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.10.2011

Hallo Maritta, ja, aber wie ist dein Blutwert? Dr. Strunz sagte in seinem Seminar 2009, dass man mit zu wenig MG gar nicht meditieren kann.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 26.10.2011

Hey Reinhard, so bist du - herrlich praktisch :) danke für den Tipp. Magnesium gehört zu meinem NEM-Sortiment schon dazu. Wenn ich noch mehr nehme, rumort dann ein Stück tiefer als im Magen:) - aber dann kann ich wenigstens weglaufen :o) bzw. ich muss :o)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Hallo Maritta, ich habe dazu sehr gute Erfahrungen mit Magnesium gemacht. Man wird die Ruhe selbst, ohne Wachheit einzubüßen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 24.10.2011

Auf der Suche, was unter "mental" gehört: Mental-ität: lt Wikipedia: Geist betreffend; bezeichnet vorherrschende Denk- und Verhaltensmuster einer Person oder einer sozialen Gruppe von Menschen Meditation: nachdenken, nachsinnen, überlegen, ...ist eine in vielen Religionen und Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis. Durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen soll sich der Geist beruhigen und sammeln. Hängt für mich insofern zusammen, dass mit Meditation u.a. Denk- u Verhaltensmuster beeinflusst, geändert bzw aufgelöst werden können. Für mich hat "mental" wenig mit rationalem Denken zu tun - eher mit dem "Bauchdenken".  Ich wünsche mir auf mentaler Ebene zu mehr Gelassenheit zu kommen, dass mir in bestimmten Situationen nicht immer "die Angst in der Magengrube" wühlt. Ein lähmendes Bauchgefühl u zwar nützlich als Hinweis auf "mentale Baustellen",auf rationaler Ebene jedoch hinderlich für Reaktionsfähigkeit. Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen