Bei niedrigem HB Wert unbedingt Eisenmangel?

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Mcv, mch, mchc, b6 oder b12- Mangel??

Ausschluss einer Anàmieform

Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Transferrin u Transferrinsàttigung. Der hohe Ferritinwert kann auch auf eine Entzündung hinweisen. Evtl noch crp mitmessen{#emotions_dlg.cool}

LG.Anika

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 921
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Eiweiß könnte ruhig etwas  höher sein.

Wie hoch (bzw. niedrig) ist denn dein HB-Wert?

 

Aus Wikipedia:

"Die Produktion von Erythrozyten wird durch das Hormon Erythropoetin (EPO) stimuliert bzw. gesteuert, welches ständig von den Nieren neu gebildet wird, weil der Körper dieses Hormon nicht speichern kann. Die Synthese im Körper erfolgt durch das Messen der Oberflächenspannung der Erythrozyten und dem damit verbundenen Sauerstoffgehalt beim Durchfließen der Nieren. Dadurch erfolgt zum Beispiel eine Anpassung an den geringeren Sauerstoffgehalt in der Luft bei Aufenthalten über 1500 m über NN (Höhentraining von Leistungssportlern usw.). EPO kann bzw. wird auch als Dopingmittel in synthetischer Form eingesetzt."

Demnach würde eine (zu) gute Sauerstoffversorgung die Bildung neuer roter Blutkörperchen vermindern.

Treibst du Sport? Fordernd, bis in den anaeroben Bereich? Wenn nicht, wäre es denkbar, dass der entsprechende Reiz zur Neubildung roter Blutkörperchen nicht ausreichend stark ist, um mehr als das aktuelle Maß an roten Blutkörperchen zu bilden. Wozu sollte der Körper auch Energie in Dinge stecken, für die er (aktuell) keine (gesteigerte) Notwendigkeit hat?

Ist aber bloß reine Spekulation meinerseits.

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Thorsten S.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 28.02.2013
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Hm, Gesamteiweiß mit knapp 7,8 ok. Kein LC oder NC. Knochenmark weiß ich nicht. Keine Gelbsucht. Nieren sind auch ok.

Kann das auch mit Kupfer zusammen hängen? Der Wert ist zwar total normal, aber vielleicht dennoch.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 921
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Hallo Namensvetter,

hier ein bisschen Spekulation:

* Eiweißmangel? Für die Zellneubildung braucht der Körper Protein; auch für rote Blutkörperchen

* Low-/No-Carb? Rote Blutkörperchen sind zwingend (!) auf Glukose als Energiesubstrat angewiesen. Die können mit Fettsäuren oder Ketonen nichts anfangen; niedriger Blutzucker?

* Probleme mit der Blutbildung (Knochenmark)?

* Zu schneller Abbau von Hämoglobin / Gelbsucht?

* Nierenprobleme? In den Niren wird EPO gebildet, dass die Blutbildung stimuliert

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Thorsten S.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 28.02.2013
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Hallo,

wenn der HB-Wert unter der unteren Grenze liegt, relevante Mkronährstoffe wie Zink, Selen und Kupfer, B-Vitamine ergänzt wurden bzw. werden, das Ferritin jedoch bei 230 liegt. Kann dies dennoch auf einen Eisenmangel hindeuten? Was muss gemessen werden, um Klarheit zu bekommen?

Oder woran könnte sonst das niedrige HB liegen?

 

Danke

Thorsten

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen