Beine tun weh

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Beine tun weh

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Jörg P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 19.09.2002
Veröffentlicht am: 23.09.2002

Vielen Dank für Eure Nachrichten und das Mut machen. Habe mir jetzt eine Woche Urlaub genommen und probiere das "Vital Fett Burning" aus. Bin seit Freitag eisern dabei, walke 2 x am Tag und halte mich an die Diät. Mal schauen was die Waage dann sagt, werde Euch auf dem laufenden halten und bin für weitere aufmunternden Mails sehr dankbar. Vielen Dank nochmal und bis bald Jörg

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred B.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 15.08.2002
Veröffentlicht am: 20.09.2002

Hallo Jörg, mir gings anfangs genauso. Wog anfangs noch mehr als Du und bin jetzt bei 104 kg angelangt, Tendenz sinkend, Fettanteil sinkt ebenfalls. Was das Essen betrifft solltest Du Dich schon etwas an die Vorschläge vom Doc halten. Bei mir helfen Sie sehr gut, ebenfalls ist es das erste Mal, dass ich bei einer Diät=Ernährungsumstellung keinen Hunger habe und mich trotzdem pudelwohl fühle. Jojo-Effekt? Gibts nicht bei mir. Muss allerdings zugeben, dass ich seit 15 Jahren Tennis spiele und daher trotz des hohen Gewichts nicht ganz untrainiert bin. Bleib am Ball! Bin jetzt bei 15kg minus in 5 Wochen angelangt. Du schaffst das Gewicht sicher auch noch!!! Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas M.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 14.06.2002
Veröffentlicht am: 20.09.2002

Tja, das wird Dir zwar nicht viel helfen, aber hier ist kurz meine Geschichte: anfangs im Fitnessstudio radfahren und Krafttraining. Als das zu langweilig wurde 3 Wochen auf dem Laufband gehen, und als das wieder zu *gäääähhhn* wurde vorfußlaufen. Autsch. Ich werde nie die erste Woche vergessen: nach dem Montag konnte ich den Rest der Woche nicht mehr gehen, geschweige denn laufen. Aber schon in der Woche drauf war es überraschend besser, und jetzt laufe ich locker&entspannt von 60 Minuten 6*8 Minuten mit je 6*2 Gehpause zum Trinken durch. Meine These: Vielleicht hat ja das vorbereitende Krafttraining geholfen. Wenn Du eine Möglichkeit siehst, ohne längere Bindung in ein Fitnesscenter reinzukommen, wäre das vielleicht empfehlenswert, um die Beine zu entwickeln (es gibt auch spezielle Wadenmaschinen). Zum Abnehmen ist das auch nicht das schlechteste, denn wir wissen ja: Fett -> Muskeln -> Verbrennen <- Muskeln <- Krafttraining . P.S.: Wo war das verdammte Forum die letzten 5 Wochen ???

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nils W.
Beiträge: 101
Angemeldet am: 09.07.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

ALSO BEID EINEM GEWICHT WIRST DU WOHL ERSTMAL GEWALTIG AN MUSKELMASSE AUFBAUN; MIT DEM ABNEHMEN GIBTS NATÜRLICH DIE ALLGEMEINEN WASSERPROBLEM; DAS DER KÖRPER ES NICHT SO GUT UND GLEICH ABFÜHREN KANN; WENN DU DICH NICHT AN DIE DIÄTREGELN HÄLST NMUSST DU DICH NICHT WUNDERN ÜBER KEINEN ODER NUR GERINGEN ABNEHMFORTSCHRITTEN; DENN WENN DEIN KÖRPER AUF SPARFLAMME LEUFT BEID ER DIÄT DANN VERWERTET ER JEDE KALORIE BESONDERS GUT; SO DASS DEINE "GESCHÄFTSESSEN" alles zunichte machen :O( bestelle dir doch nur nen salat ? ansonsten dauertdie erste anpassung des körpers sowieso ca. 3 monate, hast also noch zeit ,O)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabina H.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 12.09.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

Hallo Jörg, Ich find e es toll, dass du dich entschlossen hast, etwas für dich zu tun. Ich spüre, dass du sehr motiviert bist. War ich auch, vielleicht sogar etwas zu motiviert. Bin nämlich auch schön täglich meine 30 Minuten gelaufen, trotz Schmerzen in Schienbeinen, Knien und Waden. Habe mir gesagt, dass das bisschen Ziepen halt am Anfang dazugehöre. Das war ein Fehler! Irgendwann hatte ich dann ECHTE SCHMERZEN, musste aufhören, zum Arzt und jetzt bin ich erst mal am Fahrrad-Fahren auf dem Hometrainer. Physiotherapie gibts ab morgen. Bin total frustriert, dass ich nicht auf meinen Körper gehört habe. Also mein Tipp an dich: Gehe es langsam an, mach zwischendurch mal einen oder zwei Tage Pause und beobachte, wie sich das anfühlt nachher. Wegen dem Abnehmen braucht es halt einfach Geduld. Da kann ich leider auch nichts neues berichten. Geht mir auch so. Aber trotzdem dran bleiben, es lohnt sich. Plötzlich gibts dann wieder mal einen Rutsch und es geht vorwärts resp. abwärts mit den Pfunden. Viel Glück wünscht dir Sabina-die-momenta-leider-nicht-laufen-kann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang U.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

Hallo Also ich habe ein ähnliches Problem. Dabei stehe ich selbst auf dem Standpunkt, dass der Sport der Gesundheit dienen soll und nicht umgekehrt. Wenn mir die Beine weh tun, dann laufe ich einfach nicht und lass dem Körper eine Erholung. Ich habe mich alternativ dazu in einer Mukiebude angemeldet. Dann fahre ich eben dort Fahrrad, oder gehe auf den sog. "Stepper". Übrigens gehe ich auch da auf das Laufband, stelle ein paar Prozent steigung ein und komme dann mit normalen Gehen auf meinen Puls. Es ist eben ein Walking mit permanenter Steigung. Auch das schont die Orthopädie sehr und man hat mehr davon.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea R.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 12.09.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

Hallo Jörg, Deine Schmerzen sind leicht zu erklären, das ist Muskelkater. Wenn Du die letzten Jahre keinen Sport gemacht hast, ist das normal. Von mir 2 Tipps, erstens Laktatwert bestimmen lassen, damit Du Deinen Wert für die Fettverbrennung kennen lernst und zweitens wenn Du Essen gehst, Gerichte ohne Soßen und Beilagen bestellen, z. B. Fisch mit Salat, Salat mit Putenstreifen .... Nicht aufgeben, das wird schon. Bei mir gings am Anfang auch langsam, inzwischen sieben Kilo in fünf Wochen. Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jörg P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 19.09.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

Hallo zusammen, bin neu bei den "Strunzern" und versuche seit 5 Wochen etwas für meine Fitness zu tun. Nun zu meinem Problem, ich wiege 107 kg bei 1,75 m Größe. Walke und laufe nun seit 5 Wochen fast jeden morgen 1/2 Stunde und mir tun immer noch meine Waden und Schienenbeine sehr weh. Ich nehme Magnesium und die von H.Strunz empfohlenen Vitamine. Mit dem abnehmen klappt leider auch noch nicht so richtig, halte mich allerdings auch nicht so 100% an die Vorgaben, da ich beruflich auch öfter essen gehen muß. Könnt Ihr mir mit Euren Erfahrungen helfen??? Vielen Dank Jörg

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen