Betablocker

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Joachim O.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 20.07.2004
Veröffentlicht am: 26.11.2004
 

klar hat dein Mann einen niedriegen Puls, deshalb nimmt er ja die Betablocker. Die Formeln gelten natürlich gerade nicht für deinen Mann. Es bleibt daher nur ein Laktattest, der ebenfalls Auskunft über die belastung gibt. Wichtig ist, dass er den Laktattest zu dem selben Tageszeit macht, in der er später trainiert. Denn die Wirkung des betablocker ist nach der Einnahme am stärksten und läßt dann langsam nach, dementsprechend muss der test bei der Blockerkonzentration erfolgen, wo er später trainiert. Alles klar soweit? -> ansonsten Fragen Jo2359@aol.com

Veröffentlicht von: Karin H.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 06.06.2004
Veröffentlicht am: 10.08.2004
 

Hallo Susanne, dein Mann soll einen Laktattest machen lassen, Am besten unter aufsicht eines Kardiologen.

Veröffentlicht von: Karin H.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 06.06.2004
Veröffentlicht am: 10.08.2004
 

Hallo Susanne, dein Mann soll einen Laktattest machen lassen, Am besten unter aufsicht eines Kardiologen.

Veröffentlicht von: Susanne S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 06.08.2004
Veröffentlicht am: 06.08.2004
 

Seit einiger Zeit laufe ich regelmäßig und ab und zu kann ich meinen Mann auch dazu überreden. Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen, welchen Einfluss Beta-Blocker auf die Herzfrequenz haben? Sicher senken sie den Puls, aber um wieviel? Mein Mann läuft nämlich für meinen Geschmack ein wenig zu schnell und die Atmung ist auch nicht so 'easy'. Der Puls ist dabei aber niedriger als der errechnete Trainingspuls. Hypertoniker mit Lauferfahrung, sagt mal was!

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen