Bindegewebe

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Bindegewebe

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 21.06.2009

Hallo, ja Bindegewebe... ein weites Feld. Bindegewebsschwäche ist leider vererbbar. Bei mir hilft nur eins: abnehmen! Bei grauen Haaren habich Erstaunliches erlebt: In meinen objektiv gesehen noch jungen Jahren von 27 Jahren (Hilfe es geht auf die 30 zu, hatte erst MatheLK-Treffen; Schule ist 10 Jahre her!!! Oh Gott ich werde alt, naja wie dem auch sei...) hab ich noch nicht so viele davon, aber während des Studiums hatte ich in der Prüfungsphase ein paar mehr und ein paar Monate später - ich konnte es kaum glauben - hab ich zwei Haare an mir entdeckt die unten grau waren und oben vom Ansatz weg ein paar Zentimeter wieder normal=braun!!! Forever young Lisa

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: axel b.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 20.11.2008
Veröffentlicht am: 20.06.2009

Hallo Aexa, ich weiß zwar nicht, was Du unter "konkrete Erfolgsmethoden" verstehst, aber: so viel ich weiß besteht das Bindegewebe aus einem hohen Anteil Silizium, um das es in unserer Ernährung wohl auch nicht zum besten bestellt ist. Silizium ist in Kieselerde enthalten, die es in der Drogerie zu kaufen gibt (z.B. von Abtei, 220 g Kieselerde-Pulver neutraler Geschmack, etwa 4 Euro, reicht ziemlich lange). Wenn ich`s nehme, rühre ich tgl. etwa einen halben Teelöffel in Flüssigkeit und trinke dies. Außerdem ist es wichtig, daß Bindegewebe (Sehnen und Gelenke gehören ja z.B. auch dazu) oft und gut durchblutet wird, und das wird es z.B. beim Laufen - womit wir wieder bei der Theorie und Praxis vom Doc sind. (Ich hoffe, ich war nicht ZU belehrend ...) lg. a.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 19.06.2009

Hallo, ich glaube, das mit dem Bindegewebe ist ein schwieriges Thema. Wenn es schwach ist, ist das die Folge einer falschen Ernährung, wahrscheinlich über Jahrzehnte hinweg. Wenn es wieder stark werden soll, muss man sich wahrscheinlich eine lange Zeit (2 Jahre) richtig ernähren. Und wir wissen, wie schwierig das ist. So ähnlich dürfte es mit den Haaren sein. Kennt jemand einen Fall, bei dem Silberhaare wieder ihre ursprüngliche Farbe angenommen haben?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 19.06.2009

Hallo Aexa, ich hatte gemessenermaßen Aminodefizite. Von 11 Aminosäuren waren 7 unter dem Normalbereich. Ich hatte 2 Monate noch einige andere Parameter aufzufüllen. Zudem sollte ich das Eiweiß-Pulver einnehmen. Leider habe ich es nicht vertragen (Durchfall). Erst eine Woche vor der Kontrollmessung habe ich angefangen die MAP's aus dem Shop hier einzunehmen. Ich habe 6 Tage lang täglich 8 Stück genommen. Jeweils 2 alle paar Stunden. Ich dachte, das Aminogramm könnte man sich diesmal ersparen. Kann ja nichts bei rauskommen, ich hab ja erst vor knapp einer Woche angefangen die Aminosäuren einzunehmen. Aber nein! Mein Aminogramm hatte sich sensationell verbessert! Bis auf eine (Leucin) waren alle im Normalbereich, zum Teil sogar darüber hinaus! Und das nur nach 6 Tagen, vom subjektiven Wohlbefinden ganz zu schweigen. Ihr wisst schon: "Eiweiß - und der Himmel geht auf." Seither werde ich nicht müde "Reklame" für die MAP's zu machen. Jedenfalls kommen sie messbar an. Ausführliche Infos bekommst Du, wenn du bei Google mal optimale-aminosaeuren eingibst. Lass Dir dort den langen Vortrag von Dr. Luca-Moretti ausdrucken. Da steht auch drin, wie man die MAP's zur Gewichtsreduzierung richtig einsetzt. Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Viel Erfolg noch Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 18.06.2009

Mich würde interessieren, ob jemand die Blutuntersuchung beim Dr. gemacht hat und sagen könnte: Ja, ich habe Aminodefizite, bei mir waren es XYZ und nach 2 Monaten gab es einen himmelweiten Unterschied. Und? Gibt es eine Frau, die das behaupten kann?? :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christine S.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 01.06.2009
Veröffentlicht am: 16.06.2009

Hallo !! Ich war auch sehr gespannt ob jemand auf diesen Beitrag antwortet und ein tolles Wundermittel kennt - war leider nicht so. Ich gehe jetzt seit 2 Monaten jede Woche 3 mal 60 Min. schwimmen, trinke 3 Liter Wasser pro Tag, massiere die betroffenen Stellen beim Duschen mit einem Massagehandschuh und verwende Morgens Dr. Schüßler Lotio Nr. 1 und Abends Lotio Nr. 11. Es ist auch ein sichtbarer Erfolg da - aber halt nicht der große Knaller. Mal sehn wie`s in einem halben Jahr aussieht. Gruß C.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2009

Hallo Lisa, es liegt daran, dass wir zu wenig wissen. Aber ich denke mal, Zink ist schon sehr stark beteiligt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2009

Komisch seit 10 Tagen hier keine Antwort? Woran kanns liegen? fragende Grüße Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 06.06.2009

. Wer hat erfolgreich sein Bindegewebe stärken können? Bitte um konkrete Erfolgsmethoden ;) .

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen