Bitte, lieber Dr. Strunz, schreiben Sie

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Bitte, lieber Dr. Strunz, schreiben Sie

1 bis 20 von 22     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 28.03.2011

Stimmt Rowena, aber ich hätte es doch lieber noch etwas ausführlicher und genauer. Symbiotin ist hilfreich. Doch es gibt viele verschiedene Darmbakterienstämme und darüber hätte ich gerne etwas mehr erfahren. Auch Enzyme sind von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Damit meine ich nicht nur Papayan und Ananas. Ich habe mit dem Rechtsregulat so spektakuläre Erfahrungen gemacht, dass mich das Thema Enzyme nicht mehr los lässt. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 25.03.2011

Zum Thema optimale Aufnahme durch den Darm hat der DOC auch schon Stellung genommen in einem seiner Bücher. Gerade im Bezug auf das Eiweiss. Ich weiss nicht mehr welches, aber nach dem Lesen habe ich mir aus dem Shop Symbiotin bestellt, kann ich jedem empfehlen, der in dieser Richtung Hilfe braucht. Es wirkt!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa Maria S.
Beiträge: 123
Angemeldet am: 07.11.2008
Veröffentlicht am: 24.03.2011

Hallo! Da kann ich Marion nur sehr stark zustimmen! Man kann, ganauso wie man im Blut Defizite nachmessen kann, auch durch ein Darmflora-Status bestimmen, ob und welche Darmbakterien man eventuell zu wenig hat und ob das Darmmilieu in Ordnung ist. Ist es das nicht, entwickeln sich Unverträglichkeiten und man kann die ganzen Vitamine weder vertragen noch gut resorbieren, geschweige denn irgendwelche Eiweißshakes! Wenn man sich nicht zuallererst um den Darm kümmert, geht es einem unter Umständen (außer man hat zufällig das Glück eines gesunden Darms) nach Vitamineinnahme schlechter als vorher! Es schreiben ja viele im Forum, dass sie das ein oder andere Präparat nicht oder nicht so gut vertragen und ich selbst habe da ja sowieso sehr leidvolle Erfahrungen machen müssen. Also so ein Buch fände ich auch gaaaaaaaaaanz wichtig! vg,lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 23.03.2011

Lieber Herr Dr. Strunz, Sie haben so viel über Mineralien, Vitamine und Eiweiß geschrieben, aber eines sind Sie uns noch schuldig. Sie sind doch auch Gastroenterologe. Mir fehlt das Buch vom gesunden Darm. Was nutzen einen die ganzen Orthomols, wenn der geschädigte Darm sie nicht aufnehmen kann?! Kollegin von mir, hab ihr Immun-Fläschchen besorgt. Sie nimmt 3 Stück am Tag. Am 2. Tag Durchfall. O-Ton: "Ich habe das Gefühl, so wie ich die Vitamine reinschütte, gehen sie auch wieder raus. Ich glaube, ich kann das Zeugs nicht aufnehmen, es fühlt sich so an, als käme nichts an." Also erst den Darm auf Vordermann bringen. Bitte schreiben Sie ein Buch über Enzyme und Pro- und Präbiotikas. Ich glaube, das wär für viele von uns ein wichtiges und sehr interessantes Thema. Liebe Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 28.02.2011

Ich wünsche mir ein Buch mit dem Titel "Was bei ADHS hilft" - mit vielen Rezepten und Fotos, was die Frühstücksbox eines Schülers enthalten sollte. Am besten so einfach geschrieben wie das neue Tomaten-Dickmachbuch, damit es auch Eltern umsetzen können, die kaum Bücher lesen. Jetzt brauchen wir nur noch eine Uni, die das alles mit einer Studie begleitet und die Wirksamkeit beweist. Die Schule, an der ich seit 35 Jahren unterrichte, würde sicher mitmachen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: hanskurt
Beiträge: 130
Angemeldet am: 27.12.2010
Veröffentlicht am: 21.02.2011

Nein Markus, ich hab dich nicht falsch verstanden, du warst einfach nicht gemeint. Der Quatsch ist die "Grundidee". Wie dick, wie schwer und teuer sollte so ein Buch werden? Mit diesen Themen werden ganze Bibliotheken gefüllt, und auf Wunsch sollte das nun zwischen zwei Buchdeckel passen? Also nicht brauen und gären, -sondern...?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 18.02.2011

nein erich - der quatsch hat sich in deinem hirni zusammengebraut. da hast du mich völlig falsch verstanden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: hanskurt
Beiträge: 130
Angemeldet am: 27.12.2010
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Selten so einen Quatsch gelesen! Eine allgemeine Bedienungsanleitung für Alle unter allen möglichen Bedingungen!?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 16.02.2011

was mir halt fehlt in gesammelter und v.a. auch kompletter form, sind die zusammenhänge, die wichtig sind. ausserdem fehlt mir z.t. das wissen, was wie schnell augebaut wird, bzw. aufgebaut wird. so kann ich mich eher dran orientieren, worauf ich immer achten muss und welche werte eher stabil bleiben, auch zu wissen, was lange dauert und was schnell geht etc.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 15.02.2011

@Marion Danke für den Hinweis. Das Buch habe ich mir zu Weihnachten gwünscht und auch bekommen. Soweit war ich aber noch nicht mit lesen. Ja. Das was unter Kapitel 5 steht, kommt dem schon ziemlich nahe, was ich suche. Zum Teil findet man auch bei den einzelnen Nährstoffen gute Infos, eine davon hat mir schon sehr geholfen. S. 162 Zink bei Sehverlusten

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas B.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 13.10.2002
Veröffentlicht am: 14.02.2011

Ich kann Karel da nur zustimmten, über so ein Buch würde ich mich riesig freuen. richtige/sinnvolle Ernährung + Sport + Krankheitsvermeidung in einem Kompendium

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 14.02.2011

Hallo Monika dann kennst Du wohl sicher "Burgersteins Handbuch Nährstoffe" noch nicht. Das kann Dir in dieser Richtung viel helfen. Kostet knapp 40 € und ist jeden Cent 3 x wert. Super Werk, kann ich als Ergänzung zur Frohmedizin unbedingt empfehlen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 14.02.2011

@marion - das burgersteinbuch habe ich, aber auch da fehlen noch einige infos die ich gerne hätte, was zusammenhänge betrifft. als auch generelle infos, was wie schnell abgebaut wird und dementsprechend mehr oder weniger oft genommen werden sollte. etc.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 11.02.2011

Was mir noch fehlt, ist so eine Art Anleitung nach Stichworten: wie z.B. Herzrhythmusstörungen: da braucht es vor allem Magnesium, Kalium, Omega 3 Hoher Stresswert: Magnesium, Omega 3, Vitamin C, Laufen, Meditation Cholesterin zu hoch: Laufen, Vitamin C ... Allergien: Eiweiß, Zink, Vitamin C... Rheuma: Bewegung, Omega 3... ADHS: Magnesium, Omega 3... Schlafstörungen: Magnesium, Tryptophan Diabetes: Eiweiß, Eiweiß, Eiweiß - keine KH, Zink, Chrom, Selen, Magnesium... Tinnitus: Magnesium 1,1 mmol/l Migräne: Magnesium 1,0 mmol/l Raynaud: Arginin, Magnesium So eine Übersicht eben, was bei welchen Beschwerden typischerweise die Hauptschuldigen sind als Nachschlagewerk, eventuell mit Beispielen, wie hoch bei welchen Blutwerten in diesen Fällen dosiert wurde u.s.w. Dauer des Auffüllens, Zielwerte Was man beachten muss - z.B. Eisen wird besser aufgenommen mit Vitamin C, B12, Folsäure Dann eine Vergleichsliste, was die Schulmedizin in solchen Fällen verschreibt (z.B. Cholesterinsenker, Betablocker...) und was die Vitamin/Mineral-Alternative/Kombi ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 11.02.2011

Hallo Leute, es ging mir vor allem auch noch mal um den Aspekt der "Wissenschaftlichkeit" Für die Anwender vielleicht nicht so wichtig. Aber für die, die es genau wissen wollen und alles hinterfragen ist es zwingend. Denen kann man mit bunten Bilder allein nicht kommen, auch nicht mit noch so wahren Statements wie im neuen Buch - wenn sie nämlich nicht üppig mit Forschungen, Fallbeispielen und bes. Quellenangaben belegt sind. Find ich auch schade, da Dr. Strunz ständig in englischen Fachzeitschrift stöbert. Das darf doch nicht verloren gehn!!! Und "Frohmedizin" - als Wiederauflage - ist ein feines Buch, das ich auch gern gelesen hab, aber ich finde es muss was noch viel aktuelleres her. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 11.02.2011

Ich habe 4 Bücher vom DOC als E-book. So habe sie immer bei mir, kann sie überall lesen übers Telefon, das ist schon Klasse. Und ziemlich cool, wenn man mal schnell ein kleines Zitat daraus benötigt ;-)

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 11.02.2011

Mensch Markus, dann hast Du wohl noch nicht "Burgersteins Handbuch Nährstoffe" im Schrank. Das beantwortet viele Deiner Fragen. Kostet knapp 40 € und ist jeden Cent 3 x wert. Super Werk, kann ich als Ergänzung zur Frohmedizin unbedingt empfehlen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 10.02.2011

ich kann mich grundsätzlich der idee anschliessen. gründe: - umfassendes werk anstatt dedizierte themen, wie diät, frohmedizin etc. (aber klar die bücher bis jetzt sind schon der hammer, möchte die nicht schlecht machen) - was mir v.a. fehlt sind die themen die auch hier im forum zu einem grossen teil diskutiert werden. abhängigkeiten, dosierungen, die kleinen details im alltag, die es auch ausmachen können. was sollte ich nicht mit was schlucken, was muss ich mit was schlucken um einen guten effekt zu kriegen. was muss ich täglich nehmen, dh. was baut sich wie schnell ab etc. ich weiss davon steht z.t. schon in den aktuellen büchern, aber eine anleitung dazu oder einen eigenen abschnitt wäre cool. ich selber habe schon versucht diagramme zu zeichnen damit. dafür z.b. mal ein ursachen-wirkungsdiagramm genommen, auch andere techniken, aber ich merkte dann wie schwierig das ist und wie aufwändig und habe es wieder beim normal notieren gelassen. ich habe die tomate noch nicht gelesen. und ich muss auch noch frohmedizin lesen, aber jedes neue buch mit neugigkeiten wird mir gefallen. ps: wieso gibt es 4everyoung nicht mehr als buch im shop?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 10.02.2011

... bestelle hiermit unbedingt auch ein Exemplar !!! Beste Grüße Manfred (Karel--Super geschrieben!!!)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 10.02.2011

Hallo Karel, ich dachte die alte Ausgabe von "Frohmedizin" wär schon DAS Standardwerk. Na ja, ich hab es auch bedauert, dass es nur 500 und nicht mindestens 1000 Seiten hatte. Deswegen habe ich "Antiaging & Prävention" sowie "Burgersteins Handbuch Nährstoffe" noch hinterhergeschoben. Aber ich kann auch nie genug davon kriegen. Viele Fallbeispiele wären schon schön. Die motivieren ungemein. Daher freue ich mich immer, wenn in den News Patientengeschichten das Thema sind. Am besten eine ganze Sammel-Serie: Zu jedem Mineral, Vitamin, Spurenelement, Fett und jeder Aminosäure ein eigenes Werk! Wo muss ich die Petition dafür unterschreiben? M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 22     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen