BITTE um eure Meinung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema BITTE um eure Meinung

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 12.03.2014

Hallo Daniela; berichte doch bitte mal, wie es dir zwischenzeitlich ergangen ist.... neugierige Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 24.02.2014
Veröffentlicht am: 03.03.2014

Hallo Ihr Lieben… leider wurde mein Beitrag iwie nicht gesendet?! Also noch einmal: DANKE, für eure zahlreichen und ausführlichen Antworten! Zuerst mal zu mir… Ich bin 26, 170cm groß und wiege derzeit knapp unter 70kg. Ich habe von Juli bis Oktober 25kg zugenommen. Und dass allein durch Fressanfälle. Seit mitte Oktober ernähre ich mich Low carb (Eier, Fleisch, Fisch, Gemüse, Nüsse wenig Obst-meist nur am WE) und treibe Sport(5x die Woche Kraft-Ausdauer und 1x nur Cardio für 1Std.), ich esse ca um die 1500kcal am Tag und nach 18Uhr nichts mehr … ich hatte keinen einzigen Anfall mehr und habe gerade mal 2kg was verloren. Am Umfang auch null. Ich bin echt am verzweifeln. Zusätzlich nehme ich Omega 3 3g tgl. und ein Multivitaminpräparat All in One. Ich weiß, dass ESSEN nicht mehr im Vordergrund stehen darf- aber solange ich mich so unwohl und dick fühle tut es das natürlich… Ich warte nun schon so lange ich möchte Ergebnisse sehen. Mit meiner Therapeutin wäre es abgeklärt sie arbeitet nun Primär auch nichtmehr an meinem Essverhalten, sondern nur mehr an den Ursachen meiner Maher- und dann Fresssucht. Vor dieser ganzen Tragödie wog ich immer zwischen55, 56kg ohne Sport und ohne auf KH zu achten. Also i wann müsste sich doch mein Gewicht wieder regulieren und zum sogenannten „Set Point“ zurückkehren oder? Da mein Körper aber NICHTS hergibt hab ich mir wohl meinen Stoffwechsel total verhauen… Ich möchte nichts mehr, als endlich wieder Gesund und glücklich sein. Meine Seele heilt langsam, aber mein Körper zeigt noch wie sehr ich ihm geschadet habe. Ihr lieben ich möchte mich bei JEDEM von euch bedanken. Manfred- ich hab mich so gefreut, dass du mir geschrieben hast- bist ja ein „alter Hase“ und Profi, was den GP angeht… DANKE für deine Worte! Du hast so Recht… Und Sabine- ich fühl mit dir! Es ist grausam, wenn man realisiert, was man sich eigentlich angetan hat und man fühlt sich schrecklich indem versagt zu haben in dem man seine einzige Leistung gesehen hat- aber ich denke mir immer wieder ich bin jetzt soviel stärker, wenn ich esse- mich jeden Tag satt esse auch wenn ich mein Spiegelbild kaum ertragen kann. Ich möchte LEBEN und ich werde meinem Körper keinen einzigen Tag mehr verwehren, was er braucht. Aber den Müll braucht er auch nicht den ich mir angefuttert habe(nur mit ungesundem Zeug). Ich werde den GP morgen starten… ich muss! Ein Blutbild werde ich auch diese Woche machen lassen. 40g Eiweiß mit Wasser 6mal- oder weniger oft? Was meint ihr? Und die Vitamine besorg ich mir auch noch… wenn ich weiß was ich brauche. hoffe, auf eure ANtworten:-) liebe Grüße, Dani

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 27.02.2014

Liebe Daniela, Deine Frustration kann ich gut nachvollziehen. Hab Geduld mit Dir und plane den Gewichtsabbau langfristig. Die Durchführung des Geheimplans könnte Heißhunger wecken und dann? Warum lässt Du nicht erst einmal Kohlenhydrate weg und isst Dich satt? Eiweiß und Fett sättigen Dich, Du hast keinen Heißhunger und nimmst ab. Und die Gedanken drehen sich nicht mehr ums Essen, weil der Körper bekommt, was er braucht. Wie sagt Dr. Strunz: Wer sich genetisch korrekt ernährt, hat kein Übergewicht. Mag sein, dass der Weg bei Dir länger dauert, aber ich schätze, dass Du eine junge Frau bist und so hast Du alle Zeit. Stelle den Gedanken der gesunden Ernährung in den Vordergrund und die Gewichtsabnahme an die zweite Position. Solange Essensgedanken der Mittelpunkt sind, halte ich den Geheimplan für Dich eher kontraproduktiv. Du schreibst, dass Du in Therapie bist. Damit bist Du auf Deinem Weg und kennst Deine Essfallen. Iss Dich satt mit sehr wenig Kohlenhydraten und viel Eiweiß sowie Fett. (Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass pflanzliches Fett in Form von viel Leinöl sogar beim Abnehmen hilft; tierisches Fett eher nicht. - Aber das gilt für mich; jeder Körper ist anders.) Nach erreichter psychischer Stabilität kannst Du immer noch den Geheimplan durchziehen. Ich wünsche Dir viel Glück! LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 26.02.2014

Was ich vergessen habe: durch die Esstörung hast Du ein Leptinproblem. Das ist sehr gut erklärt in dem Buch Mastering Leptin. Leider auf englisch aber gut zu lesen. Das war hier auch schon mal ein Thema. Lies das Buch, dann verstehst Du Dein Problem! Der Geheimplan hilft Dir nicht weiter. Ist für viele schwer zu akzeptieren, aber wenn man eine Esstörung hat oder hatte sehen viele Dinge anders aus. Ich habe jetzt am Freitag einen Termin bei Dr. Strunz und da wird das auch Thema. Bin sehr gespannt! Herzliche Grüsse Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 26.02.2014

Ich würde mit einer ES den Geheimplan auf keinen Fall machen. Ratsam ist no carb, keine Milchprodukte. Nur Eier, Gemüse, Salat, Mandeln. Wenn Mandeln dazu führen dass man mehr als 2 Hände davon isst, auch die weglassen. Kein Koffein, kein Alkohol. Möglichichst 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten. Keine Sportarten die den Cortisolspiegel hoch bringen, stattdessen lieber lange stramme Spaziergänge. Wenn du das so machst und nicht abnimmst, dann erst dann hast du ein Problem mit deinem Stoffwechsel. Ich hatte dasselbe Problem wie Du. Du kannst anfangs das Eigelb weglassen, wenn du sehr viel abnehmen musst. Ich esse das aber mit. Viel Erfolg. (Bei Esstörungen ist es sehr wichtig, dass Du dich von Nahrung fernhältst die süße und weich ist ,deshalb keine Shakes) Das ist die Erfahrung, die ich gemacht hab. Ich kenne viele die auf den Geheimplan schwören, aber von denen hat keiner eine ES..

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 26.02.2014

Hallo Sabine; für dich gilt m.E. exakt der gleiche Hinweis, den ich auch Daniela gegeben habe. Insbesondere was die Bedeutung des Essens in eurem Leben angeht. Dani und Sabine; ich sehe in einer kompletten Ernährungsumstellung zu Low-Carb , mit konsequentem initialen GH und anschließend systematischen Stufen 1-3 in Verbindung mit einem motivierenden Bewegungsprogramm eure einzige Chance, in die "Normalität" zurück zu kommen. Normalität bedeutet hier "Essen ohne Reue" und ohne panischer Angst vor Gewichtszunahme, wobei Essen mit der Zeit eher sekundär wird und nicht mehr euer dominierender Lebens - bzw. Gedanken-Inhalt sein wird. Die Erfahrung, alles Essen zu können, auch mal KH in Maßen--als Ausnahme versteht sich; auch mal Alkohol ; auch mal über die Stränge schlagen -- ohne dass sich das gleich am Mittleren Ring niederschlägt,weil sofort wieder ab trainiert--wird euch auch psychisch ein großes Stück mehr Selbstvertrauen und Liebe zum eigen Körper bringen. Und genau diese Liebe des Eigenen Körpers ist das, was euch momentan so sehr fehlt. Merke: Nur wer sich selber liebt(so wie er ist!) , kann Zufriedenheit und Glück erleben und andere lieben und andere glücklich machen. Eigene Unzufriedenheit ist der stärkste Gefühlskiller den ich kenne! Selbst Trauer und Wut lassen sich positiv kanalisieren; aber andauernde Unzufriedenheit nicht. Denkt mal drüber nach .... . Prinzipiell wäre bei euch Beiden eine Blutanalyse sehr sinnvoll, damit ihr gezielt auffüllen könnt---denn Defizite habt ihr Beide mit absoluter Sicherheit. Als Basis-NEM-Ergänzungen würde ich euch die Empfehlungen von Dr. Strunz in seinem Buch "Die neue Diät" an`s Herz legen wollen ... . Vit B, VitC,Zink; Vit D und E , Omega3, Selen, und Chrom waren wohl die Wichtigsten! Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr diesen entsetzlichen Teufelskreis ES durchbrechen könnt und wieder in ein normales Leben zurück finden werdet.... Ob ihr später dann bei eurem Idealgewicht 5 Kilo mehr oder weniger wiegt, sieht kein Mensch und ist auch völlig uninteressant -- ihr meint nur es wäre wichtig--für euer Ego... Befreit euch davon! Setzt euch nicht unter Druck, aber arbeitet konsequent und hart daran....und schaut vorwärts. Es lohnt sich auf jeden Fall!!! Liebe Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Evelyn S.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 23.07.2009
Veröffentlicht am: 25.02.2014

Hallo Daniela! Du sprichst mir aus der Seele! Ich bin genau in derselben Situation. Vor einem Jahr wog ich noch 45 Kilo und war sehr sportlich, aber auch Bulimie-krank. Im letzten Jahr haben sich einige Dinge in meinem Leben geändert, sodass ich plötzlich fast 80 Kilo wiege(soviel hab ich auch noch nie gewogen) und jetzt ständig auf Diät bin und nix geht runter... Ich weiss echt nicht mehr was mit meinem Körper los ist. Allerdings hab ich auch das Gefühl, das selbst die neue Diät nicht mehr wirkt... Lg Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.02.2014

Hallo Dani; ich versuche mich mal: 1) Bespreche es mal mit deinem Therapeuten! 2) Ein Kennzeichen einer ES ist, das Essen eine anormale Bedeutung für dich hat, dass also alle deine Gedanken sich um`s Essen drehen... . Der GH hat für dich 3 große Vorteile: 1) Du hast nicht viel zu denken, es gibt nämlich immer das selbe in ziemlich gleichen Abständen- basta. 2) Du wirst ganzsicher Erfolg haben und abnehmen 3) Du wirst deinen maroden Stoffwechsel umpolen auf Fettverbrennung, neu konditionieren, und gleichzeitig nicht in den Hungermodus verfallen, weil du alle 4 Stunden in großer Menge Eiweiß zu dir nimmst. Klar,...die ersten 3 Tage sind hart; der 4. Tag auch noch; aber ab dann geht`s steil bergauf... Genug Trinken und auf alle unnötigen KH verzichten ( Wasser statt Milch, etc...) Du definierst deinen Begriff von "Gesunder Ernährung" leider nicht , aber ich vermute mal dass du damit eine Low-Carb-Ernährung meinst. Allerdings denke ich das dein Low noch nicht Low genug ist... also du mußt nochmehr KH weglassen. Angaben über dein ALter, Größe und Gewicht wären hilfreich... . Wichtig ist m.E. , dass Essen wieder einen normalen Stellenwert für dich bekommt und eher sekundär wird -- und sich nicht mehr Alles nur noch um`s Essen dreht . Korrigiere mich, wenn ich falsch liege ! Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 25.02.2014

Hallo Daniela, willkommen hier im Forum, also ich würde meinen dass der Geheimplan plus massiv Mulitviatamine + Spurenelemente genau das Richtige für dich sind!!! Nach allem was wir hier vom Dok lernen durften müsstes du dich nach einer Phase Geheimplan mit massiv Vitaminen deutlich besser fühlen. Bitte berichte! Und wenn du dann noch eine Blutanalyse machen lassen könntest wäre es perfekt. liebe Grüße Jürgen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 24.02.2014
Veröffentlicht am: 24.02.2014

Hallo ihr Lieben... ich liebäugel nun schon sehr,sehr lange mit DEM Geheimplan. Meine Ausgangssituation ist allerdings etwas"schwieriger"... ich war mal magersüchtig und hab dann leider auf sehr ungesunde weiße sehr viel zugenommen bin sozusagen in eine andere Essstörung gerutscht und hatte mit schlimmen Fressanfällen zu kämpfen. Bin nun schon fast im Übergewicht und darüber sehr unglücklich... ich bin nat.in therapie, arbeite an mir, hab meine "ursachen"für diese Essstörung erarbeitet und bin auf einem guten Weg. Mein großes Problem ist "nur" mein Gewicht. ich hab NOCH NIE soviel gewogen wie nun-bin eigentlich von natur aus schlank und mir machen diese extrakilos so zu schaffen, es schlägtmir auf die psyche. Seit einem halben Jahr geht mein Gewicht nun nichtmehr runter trotz Sport und gesunder Ernährung. Es reglirt sich einfach nichtmehr... lange rede, kurzer sinn. Meint ihr der GP wäre etwas für mich?ich glaub mein stoffwechsel ist so im keller durch die ES. ich will mich nicht runterhungern- aber ENDLICH wieder wohlfühlen. ich hoffe, ihr könnt mir helfen.... Liebe Grüße Dani

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen