Bleistiftstuhl durch Diät?

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 22
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 13.03.2018
 

Stuhlbefunde? Bluttest? wie sehen die anderen Werte aus ?

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 403
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 12.03.2018
 

Hi Thomas,

als Therapie wird in deinem Artikel ja angegeben, dass man ballaststoffreich essen und genug trinken soll.

Tust du das? Was ist denn deine Diät? Ballaststoffreich zu essen und viel trinken sollte ja nicht am Abnehmen hindern, falls das dein Ziel ist. Ballaststoffreiche Lebensmittel haben ja nicht unbedingt viele Kalorien, und Wasser auch nicht. ;-)

Veröffentlicht von : Thomas F.
Beiträge: 7
Angemeldet am : 13.11.2014
Veröffentlicht am : 12.03.2018
 

Ich habe seit ca. 2 Wochen Magenkrämpfe und konnte auch Veränderungen des Stuhls beobachten. Heute war ich bei einem Urologen, welcher mich sehr gründlich untersuchte. Er meinte ich hätte einen sogenannten Bleistiftstuhl, das heisst der Stuhl hat einen deutlich geringeren Durchmesser als normal. Eine ernsthafte Erkrankung schliesst der Arzt aus und vermutet meine Diät als Ursache. Ich habe dann zuhause mal ein wenig im Internet gesucht weil der Begriff Bleistiftstuhl mir absolut nichts sagt. Auf dieser Seite wird der Bleistiftstuhl sehr gut beschrieben und was auch die Gründe dafür sein können. 

Hatte das jemand schon aeinmal während einer Diät und habt Ihr Eure Diät trotz Belsitiftstuhl fortgesetzt?

VG Thomas

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen