Blindarm OP

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 28.06.2011
 

Hallo, habe mich gefreut das ihr mir geantwortet habt, ja ich muss jetzt durchhalten. Auf die Antibiotika habe ich jetzt noch eine Allergie bekommen. Nun muss ich anfangen meinen Körper wieder in den Griff zu bekommen. Nehme jetzt schon Orthomolar Fischöl Leinöl viel Quark Eiweiss wenig KH und werde jetzt auch noch was zusätzlich für den Darm machen. Meditation habe ich noch nicht versucht wäre aber ne Möglichkeit im Moment lese ich vor allen Dingen viel Bücher auch über positives Denken. LG Ulrike

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 28.06.2011
 

Liebe Ulrike, tut mir leid, was Du da mit machst! Aber Du wirst sehen, jetzt nochmal durchhalten und dann wird alles gut. Du setzt ja Deinen Verstand ein und sorgst für Dich und schaffst gute Heilungsbedingungen! Nun noch Geduld haben, wie Marion meint, Deinem Körper Zeit geben. Wie wäre es, wenn Du diese Zeit nutzt und Dich (falls noch nicht geschehen) mit Meditation vertaut machst? Und wenn Du Deinen Körper mit MAPs verwöhnst? Achja,...und nach Antibiotika die Darmsanierung nicht vergessen, mit Symbiotin zB... Alles Gute für Dich, sonnige Grüße Gerit

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.06.2011
 

Liebe Ulrike, halt durch. Wenn Du Kotsteine hast, hast Du vermutlich grundsätzlich Darmprobleme. Es gibt da eine Buch von dem Gastroenterologen Dr. Hiromi Shinya "Lange leben ohne Krankheit". Nachdem er 300.000 Leuten in den Darm geguckt und deren Essensgewohnheiten dokumentiert hat, weiß der Mann, was gut für die Verdauung ist. Sehenswert die Videos, die Du ganz leicht bei youtube findest, wenn Du seinen Namen eingibst. Erleuchtende Einblicke M.

Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 26.06.2011
 

Hallo, es hat sich herausgestellt das mein Zustand sich auch auf Dauer nicht verbessern konnte. Auf meinen Wunsch wurde nach 12 Wochen ein MRT gemacht auf dem noch eine Entzündung zu sehen war, ich hatte zwar kein Fieber und auch die Werte waren nicht schlecht aber ich hatte immer noch wiederkehrende Beschwerden im rechten Oberbauch und auch die Narbe eiterte. Also am 17.6.2011 wieder OP - Ergebnis ein vergessener Kotstein der die Entzündung verursachte - nun versuchte Erholung von vorn - hochdosierte Antibiotika - Pilzmittel etc., es kann manchmal ganz schön schwer sein den Kopf oben zu halten und nicht aufzugeben!!!! LG Ulrike

Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 10.04.2011
 

Hallo, das Esther C vertrage ich, ist ja Magen-Darm freundlich aber die Orthomolar sind extrem citruskonzentriert und da waren anscheinend zwei zu viel. Mein Bruder (Kinderarzt) der den Befund gelesen hat meinte es wäre meiner guten Konstitution zu verdanken gewesen das sich die Entzündung + Abszess abekapselt hätten und der ganze Dreck nicht bereits in der Bauchhöhle war. Momentan ist mein Zustand immer noch sehr labil, wenig belastbar, schnell erschöpft, auch der Kopf kommt nocht nicht ganz klar manchmal wache ich nachts mit Angstzuständen auf. Ich hoffe trotzdem mit dem weiteren strunzschen Lebensstil bald wieder richtig fit zu sein, aber ich glaube wirklich ich muss mir selber mehr Zeit lassen. Gruß Ulrike

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 07.04.2011
 

PS. auf 500mg Vitamin C nehme ich 200mg Kalzium und 100mg Magnesium zum puffern. Bringt schon ein bisschen Verbesserung. Aktuell werde ich Vitamin C dennoch auf unter 1 Gramm reduzieren. Ich denke auch an 500-800mg.

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 06.04.2011
 

Ich denke, wir können mit einem gesunden Lebensstil viele Risiken erheblich minimieren. Aber ausschließen wird man sie nie. Vitamin C ist übrigens recht sauer. Möglicherweise bestand da schon was bei Dir und die zusätzliche Säure bekam Dir dann nicht. Ich bemerke bei mir selber, z.B dass es die Blase reizt, was ja nicht so toll ist. Dabei puffer ich es schon mit Mineralien (Magnesium/Kalzium). Andererseits unterstützt Vitamin C die Wundheilung... so dass Du es m.E. nicht einfach absetzen solltest. Vielleicht vorübergehend auf ca. 600mg reduzieren und in Verbindung mit genug säurebindenden Mineralien einnehmen? Denn die Ursachen für Blinddarmentzündungen sind doch eigentlich ganz andere und der Abszess gehört auch zum Krankheitsbild. Wenn Du Pech hast, dann kann sogar der Kern einer Weintraube, die Entzündung verursachen. Ließ doch mal Wiki dazu. LG Karel

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 05.04.2011
 

Hallo Ulrike, was sind schon 3 Wochen. Gönn Dir die Zeit, mach was Dir möglich ist und setz Dich nicht selbst unter Druck. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Vitamin C schädlich war. M.

Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 04.04.2011
 

Hallo, hatte vor genau drei Wochen eine Blindarm-OP, scheint notwendig gewesen zu sein, er stand kurz vor dem Durchbruch und ein Abszess war auch schon dran. Hat jemand etwas ähnliches schon gehabt? Wieso kommt so etwas? Ich habe vorher schon strunzisch gelebt und habe eigentlich gedacht mein Immunsystem sei i.O. Mein Mann hat sogar gemeint meine hohe Vitamin C Einnahme (1g Esther c) hat vielleicht mit dazu beigetragen. Bin jetzt dabei mich wieder zu regenerieren, was nicht so einfach ist. Dr. Strunz empfahl mir 2 orthomolar und Eiweisskost, aber die 2 orthomolar hat mein Darm überhaupt nicht vertragen. Bin immer noch nicht so fit und weiss auch nicht wann ich wieder richtig Sport machen kann. 1/2 H leichtes NWalking ist das höchste der Gefühle. LG Ulrike

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen