Bluttest mit Quanten Resonanz Magnetic Analyser

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Aldo C.
Beiträge: 81
Angemeldet am : 27.07.2019
Veröffentlicht am : 03.02.2020
 

Etwas möchte ich auch noch anmerken, weil Katharina das auch beschrieben hat. Das Gerät hat bei mir Kalzium und Eisenmangel angezeigt. Das mit Kalzium kann tatsächlich stimmen, weil der Wert im Vollblut sehr niedrig ist. Aber Ferritin war zu der Zeit auf 233 ng/ml. Aber das Transferrin nur auf 230 ng/ml und Eisen auf 53 ug/dL. Wie kann man denn Transferrin erhöhen oder ist es gut so?

Veröffentlicht von : Katharina D.
Beiträge: 64
Angemeldet am : 21.03.2019
Veröffentlicht am : 03.02.2020
 

Es gibt ja nun zu derartigen Messgeräten genügend Berichte, die zeigen, dass es i. d. R. eben nicht funktioniert. Siehe anderer Threat zu Bioresonanzgeräten. Weshalb es aber scheinbar gut klappt, liegt daran, dass in dem Gerät i. d. R. Statistiken hinterlegt sind (nach Geschlecht, Alter, Gewicht...) und dann eben Mangelerscheinigungen "gemessen" werden, die statistisch gesehen wahrscheinlich sind: beispielsweise bei jungen Frauen Eisenmangel, bei fast allen Personen Vitamn-D-Mangel etc. So arbeitet das Gerät mit der Bestätigung von Erwartungen und der Patient glaubt daran. @aldo: vielleicht im Winter auch erkältungsbezogene Ergebnisse?

Konkrete Erfahrung bei mir: ich hatte z. B. angeblich B12-Mangel (passt statisisch gut, kommt bei Frauen meines Alters sicherlich häufiger vor). Ich war sehr erstaunt, weil ich B12 nehme und zu diesem Zeitpunkt sogar mal gespritzt hatte. Laborergebnis im Anschluss zeigte, dass mein B12-Wert so hoch war, dass das Labor diesen sogar noch mal gegengeprüft hatte. Nicht mal ansatzweise ein Mangel. Eisen war, meine ich mich zu erinnern, ebenfalls niedrig laut Bioresonanz-Messung, laut Labor/Blubild Ferritin um die 160-170. Kein Mangel. 

Um zu sehen, ob das jeweilige Gerät wirklich losgelöst von solchen Praktiken arbeitet, sollt man doch mal dieselbe Messung durchführen - mit anderen statistischen Angaben. Der tatsächliche Eisenwert im Blut - mals als Beispiel - ändert sich ja nicht, egal ob ich männlich oder weiblich oder als Frau 25 oder 60 Jahre als Alter angebe. Siehe auch Beitrag von Chris. 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2305
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 03.02.2020
 

"Das Gerät hat bei mir heute Viren in der Nase erkannt und ich war gerade erst letzte Woche erkältet"

Also so langsam wird's lächerlich. Dafür braucht man keine Messung. Dafür reicht ein Blick auf den Kalender ("Schnupfenzeit"); Trefferquote>90%.
Wahrscheinlich kann das Gerät auch Sauerstoff in der Lunge nachweisen...

Nach allem, was man über die Technologie und das Messverfahren recherchieren kann, ist das großer Humbug; um nicht zu sagen Beschiss. 

Aber die Leute, die das Fachwissen haben, eine USB Datenverbindung zu analysieren und keinen relevanten (Mess)Datenstrom entdecken können, sind bestimmt alles gekaufte Fakten-Faker...

LG Thorsten

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1668
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 03.02.2020
 

Hat jemand ne Körperfettwaage....und mal nen objektiven Vergleich der unterschiedlichen Körperfettmessverfahren gelesen?

Dann wisst Ihr auch, was das für "Schätzeisen" sind. Trotzdem lassen sich damit zumindest einigermaßen die Veränderungen (nicht die absoluten WErte) im Körperfettgehalt messen. Zumindest, wenn man immer im gleichen Ausgangszustand misst.

also z.B. morgen um die gleiche Zeit, nüchtern, vor oder nach der Toilette.....

Hier geht nur ums Körperfett.

Und jetzt soll dieser Snakeoilspinharmonizer das für die Blutwerte tun.......

Das würde ich nur glauben, wenn es in einer Studie mit mindestens 100 Probanden nachweislich bei mehr als 90% geklappt hat, also immer parallel auch die Blutwerte mit der Standardmethode gemessen.

Denn: das genaue Messprinzip ist nicht beschrieben. Wie wird denn die Quantenresonanz gemessen???? Jedem Physiker ziehts bei dem Begriff sicher das Hemd in den Hintern.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Aldo C.
Beiträge: 81
Angemeldet am : 27.07.2019
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Also so falsch kann das schon mal nicht sein. Das Gerät hat bei mir heute Viren in der Nase erkannt und ich war gerade erst letzte Woche erkältet. Und für die rechstlichen Ergebnisse muss ich noch herausfinden, ob es so stimmt.

Veröffentlicht von : chris790
Beiträge: 211
Angemeldet am : 16.09.2017
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Die Geräte kosten beim Hersteller unter 40 Euro. Es wird über Handelektroden die Schwingungsinformation des Körpers gemessen. Diese Informationen werden mit den hinterlegten Informationen gesunder Menschen verglichen und so kann z.B. der Magnesiumgehalt im Blut konkret ermittelt werden (auf drei Nachkommastellen genau!). Aber es werden nicht nur Informationen über das Blut ausgewertet. Das Gerät ersetzt auch Ultraschall (kann also bei einer schwangeren vorhersagen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird) und Kernspin, so der Hersteller. Mit diesen Aussagen darf aber in Deutschland nicht geworben werden. Aus gutem Grund!

Noch ein Fun-fact aus dem Amazon-Bewertungen: Wenn man mehrmals die Messung macht (auch an aufeinander folgenden Tagen) ändern sich die Werte nur gering (wie eine Blutanalyse wohl auch). Heiratet man aber und ändert den Nachnamen sind die Werte komplett anders.

Veröffentlicht von : Julia T.
Beiträge: 44
Angemeldet am : 10.07.2019
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Interessanterweise ist das Ergebnis dieser Messung identisch mit der Auswertung des Blutes  durch IMD. 

herzlichen Gruß 

Veröffentlicht von : massica
Beiträge: 2
Angemeldet am : 30.01.2020
Veröffentlicht am : 31.01.2020
 

Hallo Zusammen

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich selber habe den Test durchgeführt und war über die Werte positiv erstaunt. 

Es hatte Werte drunter, bei denen ich wusste, dass sie niedrig sein werden und wurde auch so ausgewertet.

Meine Frau macht regelmässig Bluttests und sie hat mir zuliebe auch so einen Test durchgeführt.

Und die Werte haben genau die Blutwerte wiederspiegelt.

 

Ich habe selber auch Mühe es zu glauben, wie das funktionieren soll, aber die Werte sehen irgendwie 

aussagekräftig aus.

 

Dachte, vielleicht haben noch andere Leute hier im Forum auch solche Auswertungen gemacht.

viele Grüsse

Massica

 

 

Veröffentlicht von : Aldo C.
Beiträge: 81
Angemeldet am : 27.07.2019
Veröffentlicht am : 30.01.2020
 

Hallo massica. Habe schon von Leuten gelesen, bei denen das Messgerät genau das angezeigt hat, was auch war. Aber es muss das richtige bzw. ein gutes Gerät sein. Dass der Mainstream wie "ndr.de" das als lächerlich darstellt, war doch klar. Ich habe morgen selber einen Termin für eine Analyse. Mal sehen was wird.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1668
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 30.01.2020
 

Dacht ichs mir doch:

ein Snakeoilspinharmonizer

Veröffentlicht von : Max K.
Beiträge: 132
Angemeldet am : 05.03.2018
Veröffentlicht am : 30.01.2020
 

Ahh, nach Bioresonanz nun das gleiche System nur unter diesen Namen?

Kurz: Schmarn

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Abzocke-mit-Bioresonanz-Messungen,bioresonanz100.html   das anschauen und gut ist.

Veröffentlicht von : massica
Beiträge: 2
Angemeldet am : 30.01.2020
Veröffentlicht am : 30.01.2020
 

Hallo Zusammen

was haltet ihr von einem Blut- und Werte-Test mit einem Quanten Resonanz Magnetic Analyser?

 

Kostet viel weniger, die Resultate hat man sofort und man hat alle erdenklichen Werte.

 

Wie sind eure Erfahrungen ?

 

Viele Grüsse

Massica

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen