Bluttuning

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : strunzo
Beiträge: 13
Angemeldet am : 11.11.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Und im Gegensatz zu meinem Labor, kosten die Aminos in Schottdorf nur ein Drittel - bin begeistert {#emotions_dlg.laughing}

Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 176
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Wie Andrea schon schrieb, können über das Labor Schottdorf auch Einzelparamter getestet werden. Man ist nicht zwingend darauf angewiesen, die vielen Pakete aus dem Formular zu nehmen und man kommt unter dem Strich sogar günstiger weg. Wer Interesse an der Preisliste (eigene Version) hat, kann mir gerne eine PN schicken.

Eigentlich kann man in jedes Labor gehen und sich da Blut nehmen lassen. Mit ist durchaus bekannt, daß viele Hausärzte etwas eigen sind aber von einer Verweigerung der Blutabnahme habe ich noch nie was gehört. 

@Matthias, danke für die Information. Bisher ging ist bei Vitamin A immer von einer Zielgröße von 2.000 aus. Das würde jetzt auch erklären, warum ich bei eigenen 1.000 nicht mehr so gut voran komme{#emotions_dlg.wink}.

@Ariana, auch Dr. Strunz lässt nicht alle Vitamine messen. Bei mir waren es B6, B12, Folsäure, D3, A und E. Um selbst einen Überblick über den eingenommenen B-Komplex zu bekommen, streue ich bei jedem Bluttest ein anderes B-Vitamin ein. Letztens habe ich Vitamin B3 messen lassen und das sah schon ganz gut aus.

Viele Grüße

Thomas 

Veröffentlicht von : Stephanie L.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 10.11.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Hallo zusammen, 

vielen lieben Dank für die zahlreichen Info's . 

Werde mich in der kommenden Woche mal dransetzen und das für mich bezahlbare Labor raussuchen. Eventuell versuche ich erstmal die Möglichkeit noch über meinen Hausarzt, der soll mir Blut abnehmen und nach Schottdorf schicken. Nehme hier den Formularausdruck von Schottdorf direkt ausgefüllt mit und zahle den Aufwand hierfür natürlich aus der eigener Tasche. Mal schaun, ob er sich drauf einlässt. 

Ansonsten versuche ich noch Wisplinghoff hier in Köln mit Termin zur Blutabnahme, da weiß ich aber noch nicht, wie viel die für die Amino's nehmen. Wäre für mich echt die einfachste Lösung dann. Versuche ich nächste Woche mal zu klären. 

Ich werde nachberichten. 

Nochmals Danke an hier. 

Lieben Gruß

Stephanie 

Veröffentlicht von : Ariana
Beiträge: 32
Angemeldet am : 01.10.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Andrea,

 

Allein für die Vitamine kommen da auf dem Schottdorf-Formular schon knapp 300€ zusammen, oder sehe ich das falsch? 

Ich hätte nicht gedacht, dass das so teuer ist.

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 64
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 10.11.2017
 

Hallo @alle,

ich habe bisher einmal bei Schottdorf messen lassen (Bllutabnahme durch meinen Hausarzt).

Werde demnächst mal Synlab ausprobieren (in München, die zapfen das Blut wohl auch selbst ab), Synlab gibt es auch in Köln und anderswo, keine Ahnung, wie gut die sind.

Bei der Analyse der Werte helfen hier sicher einige aus dem Forum gerne weiter, mich eingeschlossen.

Ich habe mir ein Excelsheet gemacht mit den einzelnen Parametern und den Soll-Werten, die Dr. Strunz angibt. Die Labor-Soll-Werte ignoriere ich weitgehend.

Dabei noch ein Tipp: Für Vitamin A sind die aktuell korrekten Werte 500-1100 ucg/l.

Grüße

M

Veröffentlicht von : Tina H.
Beiträge: 63
Angemeldet am : 07.01.2017
Veröffentlicht am : 10.11.2017
 

Andrea,

danke für den Tipp. Ich glaube, das ist wohl noch günstiger, als das Institut hier in Berlin.... muss ich mal gucken. Irgendwie kommt mir finanziell immer wieder was dazwischen... aber wenn es so günstig ist, dürfte es doch endlich mal klappen.

Dann muss ich nur noch ein Labor suchen, dass mir das Blut abnimmt. Und leider habe ich niemanden, der mir die Werte erklärt. Aber vielleicht immer noch besser, als gar nichts machen. 

Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 336
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 10.11.2017
 

Labor Schottdorf muss man nicht persönlich hingehen. Ich habe von Yellowbub den Tipp bekommen, diesen Bogen auszudrucken:

http://www.schottdorf.de/leistungen/pdf-anforderung/021_orthomolekulare_medizin.pdf

Dort stehen unten die Aminosäuren drauf. Das muss angekreuzt und ausgefüllt werden. Dann zu einem Labor in der Nähe mit der Bitte um Blutabnahme. 
Hab ich so gemacht. Hingeschickt habe ich es selbst, die Auswertung war ne Woche später da.

Hier gibts noch die anderen Werte dazu:
http://www.schottdorf.de/leistungen/PDF-Files/anforderung.pdf

Ankreuzen was man wissen möchte und genauso verfahren. 

Bei den Aminos etc. st Schottdorf das mit Abstand günstigste Labor!

Veröffentlicht von : chris790
Beiträge: 55
Angemeldet am : 16.09.2017
Veröffentlicht am : 10.11.2017
 

Einen Arzt kenne ich hier nicht, der das ganze auswerten kann. Messen lassen kann man hier:

http://www.lab-quade.de/fuer_patienten_main.php

https://www.wisplinghoff.de/das-labor/ueberblick/

Zu Wisplinghoff will ich noch dieses Jahr. Man kann direkt hingehen, nach telefonischer Terminvereinbarung. Die meisten Kölner Ärzte schicken die Proben dort hin. Meine letzten sind auch dort gelandet, aber die Arztkosten und vorallem die Diskussionen kann man sich sparen.

Veröffentlicht von : Stephanie L.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 10.11.2017
Veröffentlicht am : 10.11.2017
 

Hallo und guten Tag zusammen. 

Mein Name ist Stephanie und ich bin hier im Forum neu. Bin begeisterte "Strunz" Leserin und versuche seit einem Jahr seine Ernähungsratschläge umzusetzen. Sport mache ich regelmäßig an 3 Tagen in der Woche. Das klappt - soweit - ganz gut und ich habe durch  NO-Carb bereits über 12 kg an Gewicht verloren. 

Ich würde gerne mal eine Blutanalyse durchführen lassen, jedoch kann ich mir den Doc leider nicht leisten. Ich bin normale Kassenpatientin und schon 2 x von meinem Hausarzt abgewiesen worden. (Aminosäuren??? wozu?? ) Der übliche Krampf ...ähh...Kampf beim Doc.

Habe mit Mühe und Not Vitamin D3 und B12 Kontrolle durchsetzen können.  Beide Werte waren leider sehr, sehr niedrig, sodass ich jetzt Präparate zusätzlich nehme. 

Mich interessieren jetzt verständlicherweise auch alle anderen Werte und die Strunz-News von dieser Woche hat mich sehr animiert jetzt endlich alles mal zu testen. 

Nur "Labor Schottdorf" mit 39, Euro" gibt es in Köln nicht. Und mal in ein Labor zu gehen und mal zu sagen, bitte mal alles testen, lässt sich garnicht umsetzen hier.  Hört sich in der News so einfach und unkompliziert an, ist es aber hier in Köln leider weniger. 

Meine Frage jetzt: Kennt jemand hier in Köln ein Labor und/oder einen Arzt, der ein Blutbild mit ALLEM erstellt und es dann auch noch auswerten kann? 

Für Informationen wäre ich dankbar. 

Lieben Gruß - Stephanie - 

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen