Bluttuning nur für betuchte oder auch für normale die gesund werden wollen??

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Norbert K.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 29.11.2016
Veröffentlicht am: 07.12.2016
 

@ Monique Nachtrag

Was du sagst ist auch ein grosses Problem . Alle machen Messungen in Voll- oder Serum,aber das ist nicht das gleiche wie "in den Zellen ist".Das sind 2 verschiedene Schuhe und die große unbekannte in der Rechnung.Auch Dr. Strunz misst nur

im Blut,ob man den Anzahl in etwa auf die Zellen darauf abschätzen kann weiss ich nicht.Vielleicht äußert er sich ja mal

zB in den News.

Veröffentlicht von: Norbert K.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 29.11.2016
Veröffentlicht am: 07.12.2016
 

@Monique

Alle Labore auch die du kennst messen im Blut dh Vollblut oder Serum,wie kommst du auf interzellulär???

Eine Messung in den Zellen kann nicht im Blut gemacht werden.Dazu müstet du eine Biopsie machen das

wäre sehr teuer sehr aufwändig wer das macht und ob das geht ist mir nicht bekannt.Wird aber nicht gemacht

bei Dr. Strunz in den Laboren die du nennst.

 

Veröffentlicht von: Monique
Beiträge: 58
Angemeldet am: 25.07.2015
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Eine Blutuntersuchung bei Ganzimmun mit allen wesentlichen Parametern kostet ca. 450 Euro plus Arztkosten und hat den Vorteil, dass intrazellulär gemessen wird, wo es notwendig ist (zB Kalium, Magnesium). Macht Schottdorf - zumindest standardmäßig - nicht. Was die GKV von den Kosten übernimmt und was privat zu zahlen ist, musst Du mit dem Arzt klären.

Veröffentlicht von: Stephan S.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 18.05.2016
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Ich bin zu dem Thema NEM gekommen, weil ich bei meiner Diät den Diätdrink durch Eiweissdrinks abgelöst hatte und die Vitamine des Diätdrinks so ergänzen wollte. 

Ich habe das dann nach und nach angepasst und ergänze mittlerweile überall im hoch normalen Bereich. Bisher waren mir die Bluttests schlicht zu teuer und ich hatte sonst auch keine Beschwerden, die mich massiv störten. Heuschnupfen / Asthma habe ich dann durch Hochdosen von Vitamin C gut in den Griff bekommen. 

Irgendwann lasse ich sicherlich prüfen, bis dahin setze ich die Informationen, gesunden Menschenverstand und Beobachtungsgabe ein. 

Veröffentlicht von: Norbert K.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 29.11.2016
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Hi

Ich möchte das bei einem Orthomolekularmediziner machen .Ich komme aus dem Ruhrgebiet ich hab es schon über Google versucht.Auf welchen Seiten findet man so einen ich such mir einen "Wolf" aber auf meinen Seiten steht keiner PLZ 4.

Wer dankbar wenn ihr Tips habt.Die Leute die ihr habt machen die auch Darmsanierung ein wichtiges Thema.

Ich hab da einen Dr. Zeller in Dinslaken ist bei uns in der Nähe der macht Micronährstoffe ,Darmsanierung uv mehr

ist aber kein Molekularmediziner.Könntet ihr den mal ansehen im Internet ob das die Richtung ist?

LG Norbert

Veröffentlicht von: Yellowbubb
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.09.2016
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Hallo Norbert,

ich war Ende Juli beim Doc in Roth. Er hat mir im Gespräch schon klar gemacht, daß ich von ihm zwar Handlungsempfehlungen bekomme, ich aber zukünftig selber ein Gefühl entwickeln muß, was für mich gut ist und was nicht.

Dieses Gefühl entwickelt man relativ schnell, vor allem ist man motiviert, wenn es bergauf geht. Dr. Strunz empfiehlt in seinen Büchern, die defizitären Werte nach 2 Monaten nachprüfen zu lassen. Eine ernuete Überprüfung sollte nach weiteren 4 Monaten erfolgen. Danach reicht ein gezieltes Testen auf Einzelwerte und alle 12 Monate ein größerer Test.

Zu meiner persönlichen Situation, der Test im Juli war desaströs. Über 20 Werte waren schlecht bis katastrophal (darunter alle B-Vitamine). Deswegen ging auch der zweite Test im Oktober ins Geld, da ich erstmal herausfinden mußte, welche NEM schlagen überhaupt an. Da gab es doch einige Überaschungen. Im Februar 17 wird auch nochmal ins Geld gehen aber ich habe die berechtigte Hoffnung, dann ein Gefühl für die Dossierung der NEM zu bekommen! 

Die Bluttest lasse ich über meinen Hausarzt abwickeln. Wir haben uns darauf verständigt, daß er die Werte des Labors (Schottdorf wie beim Doc) nicht kommentiert. Beim letztenmal hatte ich eine total aufgeregte Arzthelferin am Telefon, die meinte, ich solle sofort vorbei kommen;)

Viele Grüße

Yellowbubb

 

Veröffentlicht von: Norbert K.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 29.11.2016
Veröffentlicht am: 05.12.2016
 

Hi Yellowbub

wie oft sollte man diese Tests den machen ,nimmst du für dich einen Orthomolekularmediziner .Das mit dem auffüllen scheint ja eine wissenschaft zu sein wie händelst du das.Ich finde einen Blutest auch noch bezahlbar aber wenn das

viele werden wirds teuer.

Dann sind wir ein Paar beide würden das zu zweit machen.Rechnen wir mal einige Bluttests dann sind wir schnell bei einigen

vielen Tausendern (nicht 2oder3),dann Nahrungsergänzung habe ich ausgerechnet bei einem guten Vertrieb zB ProV

International ,da kommen schnell einige Hundert zusammen und das alles mal 2 Personen.Das meine ich mit teuer.

Ist die Rechnung korrekt oder übertrieben?Wie händelst du das?

LG Norbert

Veröffentlicht von: Yellowbubb
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.09.2016
Veröffentlicht am: 05.12.2016
 

Hallo Norbert,

da die Molekularmedizin noch in den Kinderschuhen steckt, ist es nicht verwunderlich, daß sich gut betuchte Mitbürger leichter tun, die Bluttest zu bezahlen.

Gerade am Anfang können erhebliche Kosten entstehen, da doch viele Werte nicht im Normbereich sind. Nach einiger Zeit entwickelt man aber ein Gefühl dafür, welche Dosen von NEM notwendig sind und die Kosten reduzieren sich dann entsprechend.

Wie Alexandra schon geschrieben hat, haben die Hausärzte durchaus die Möglichkeit, Bluttest über die Krankenkasse abgerechnet.

Die Frage ist halt, was ist einem die eigene Gesundheit wert?!

Viele Grüße

Yellowbubb

Veröffentlicht von: Alexandra F.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 05.12.2016
 

Hallo Norbert,

die große Blutanalyse habe ich im Frühling dieses Jahres bei Herrn Dr Strunz machen lassen. Ich hatte aber auch viele "Zipperlein", die meiner Meinung nach seines großen Wissens zur Beurteilung bedurften. Nachdem ich die kritischen Werte kannte und diese gezielt auffülle, habe ich einige Male schon Vitamin D, Ferritin, Gesamteiweiss, Vitamin B 12 und Magnesium bei meiner Hausärztin checken lassen - ohne dass das von meiner Krankenkasse moniert worden wäre. Im Buch "Blut" stehen die Zielwerte sehr genau aufgeschlüsselt und auch wenn man nicht "einfach so" drauflos irgendetwas nehmen sollte, kann man sich sehr gut in den unterschiedlichsten Büchern, den News oder hier im Forum belesen und einfach mal anfangen, sich etwas Gutes zu tun. Wichtig ist auch, die Zusammenhänge und Wirkweisen von Vitaminen & Co zu kennen (z. B. Vitamin D nicht ohne Vitamin K, Vitamin E nicht ohne Vitamin C). Du wirst sehr schnell merken, an welchen Stellen Dir eine Ernährungsumstellung, mehr Bewegung oder Nahrungsergänzungsmittel helfen und zu mehr Wohlbefinden führen. Ich weiß nicht, in welcher Stadt Du wohnst... es gibt inzwischen ja auch schon Labore, die Deine gewünschten Blutwerte abnehmen, ohne dass Du Dich vor einem Arzt rechtfertigen müsstest, weshalb Du das möchtest. Muss man zwar auch selber bezahlen, aber das ist meist überschaubar.

Langer Rede kurzer Sinn: Du solltest abwägen, wegen welcher Beschwerden Du Dein Blut analysieren lassen möchtest und ob Du schon mal alleine loslegen kannst. 

Viele Grüße

Alexandra

Veröffentlicht von: Norbert K.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 29.11.2016
Veröffentlicht am: 04.12.2016
 

Hallo

Der Dr. Strunz News 1.12.16 hat noch mal erklärrt das die Blutanalysen Erfahrung-Einfühlung -Intuition ärzliche Kunst

bedürfen. Wer macht speziell diese Untersuchungen und wie oft? Wie bezahlbar ist die Methode für den normalen 

Buchleser. Meiner meinung ist das Kapitel Bluttuning wenn es von versierten Ärzten gemacht wird gut aber auch

sehr teuer wenn es regelmässig gemacht wird.

Ist die Methode Bluttuning nur für Grossverdiener oder sind hier auch normale die diese Blutests regelmässig machen.

Da hier das Strunzforum ist hoffe ich das sich viele outen.

MFG 

Norbert

 

 

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen