Bluttuning und viele Fragezeichen

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 185
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

@Thorsten, ich habe mir jetzt die Werte nochmal genauer angesehen und in der Tat dürfte ein "leicher Infekt" für die Werte mitverantwortlich gewesen sein. Hätte ich selber darauf kommen können:)

Danke für Deine Hilfe!

Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 185
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

Hallo Thorsten,

alle Messungen fanden mit "Serum" statt. Es sollte keine Unterscheide geben, da es sich auch dreimal um das gleiche Labor handelte und die Angaben für die Laboruntersuchungen unmissverständlich sind.

Das Vorliegen eines Infektes ist ein guter Hinweis, da es im großen Blutbild doch kleinere Abweichungen zu den letzten Bluttests gibt (immer noch alles im grünen Bereich). 

VG

Yellowbubb

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1177
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

Gesundheitlich alles im grünen Bereich? Oder vielleicht eine Infektion / Erkältung / Grippe?

Daraus könnte ein temporär deutlich erhöhter Bedarf entstehen.

Zk, Fe, Cu konkurieren u.U. bei der Aufnahme miteinander (hängt von der Darreichungsform ab).

Wie steht's mit der Vergleichbarkeit der Messungen (Vollblut vs. Serum)?

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 185
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

Hallo Anika,

der Stoffwechsel ist mittlerweile top, sämtliche Werte sind ihm grünen Bereich und deswegen kann ich mir nicht erklären, warum trotz Einnahme der NEM´s es auf einmal zu einem deutlichen Abfall kommt (da die Einnahme auch zuerst zu deutliche höheren Werten geführt hatten). Dabei fällt mir besonders Zink ins Auge. Wer hat denn bereits ähnliche Erfarungen gesammelt?

Viele Grüße

Yelllowbubb

 

 

Veröffentlicht von : Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am : 02.01.2017
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

Die Werte für sicj allein sagen nix aus. Du brauchst eine Gesamtbeurteilung deines Stoffwechsel z.B Leber/ Galle/ Niere/ Fette/ usw. Evtl kannst du die Nems nicht verstoffwechseln. Also was den zB Eiweisstoffwechsel usw angeht. 

LG. Anika

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 126
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

ohne Referenzwerte kann ich damit gar nix anfangen. Ich hab noch nicht mal verstanden was die Conclusion deines Beitrages ist. Wirken denn nun NEM deiner Meinung nach, oder nicht? ( deine Überraschung war negativ) Und Sport ist kein richtiges NEM ....   :-)lg 

Veröffentlicht von : Yellowbubb
Beiträge: 185
Angemeldet am : 09.09.2016
Veröffentlicht am : 02.02.2017
 

Hallo zusammen,

ich war Ende Juli beim Doc in Roth und nach einer weiteren kleineren Blutuntersuchung Anfang Oktober, habe ich jetzt am Montag nochmal die große Welle gemacht, um die Wirksamkeit der Supplementierung überprüfen zu können. Ich muß gestehen, nachdem ich jetzt die ersten Ergebnisse bekommen habe, war die Überraschung groß und zwar im negativen. Mein Hinweis, ob es sich tatsächlich um mein Blut handelte, fand der Hausarzt nicht so wichtig;)

Ich zähle hier mal ein paar Werte auf und vielleicht fällt dem einen oder anderen was dazu ein?:

- Eisen, Juli 190, jetzt 90 (keine Einnahme von NEM)

- Vitamin A, keine Erhöhung in den letzten Monaten, Juli 760, jetzt 730 (tägliche Einnahme 25.000 iU)

- Vitamin D, Juli 40, Okt. 85, jetzt 62 (tägliche Einnahme 10.000 iE + Vitamin K-Komplex)

- Zink, Juli 700, Okt. 1.110, jetzt 900 (tägliche Einnahme von 30 mg)

- Testosteron, Juli 9,1, Okt. 12,3, jetzt 12 (seit Juli Krafttraining, seit November sogar erheblich ausgeweitet)

- Gesamt Eiweiß von 7,3 auf 6,9 (seit 8 Wochen Eiweißaufnahme von > 150 Gr./Tag (Shakes, Fleich, Fisch, Ei, Käse, etc.))

Aminosäuren liegen mir noch nicht vor aber ich befürchte schlimemres!:) Blutwerte sind eigentlich top. Cortisol soll bei 96 sein, was ich kaum glauben kann. Auch schon bei früheren Gesundheitschecks waren es immer an die 200.

Viele Grüße

Yellwobubb

PS: Wie genau oder ungenau können Blutergebnisse sein?

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen