Blutuntersuchungen und Nahrungsmittelergänzung bei Kindern??

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Blutuntersuchungen und Nahrungsmittelergänzung bei Kindern??

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina A.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 19.03.2004
Veröffentlicht am: 28.10.2004

Haööo Tina, ich habe auch 4 Kinder und habe bei zweien eine Blutuntersuchung machen lassen. Der Kinderarzt hat Blut abgenommen und entsperechend ' Strunzer' Vorgabe behandelt und ich habe das Blut mit begleitschreiben an Strunz geschickt. Wir bekamen nach 4 Wochen dann einen Befund. Es hat sich gelohnt. Es gibt Ärzte die milde lächeln, aber das solltest Du ignorieren!! Herzlich Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: TIna J.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 26.10.2004
Veröffentlicht am: 26.10.2004

Hallo Miteinander, ich habe vier Kinder ( Mädchen: 6,8,10,12 Jahre), welche alle relativ viel Sport treiben. Zwei von Ihnen sind aber relativ mäklig beim Essen ( kaum Obst und Gemüse, am liebsten nur Brot mit Käse oder Wurst), so dass ich mir Sorgen mache, ob sie überhaupt ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Beide sind auch ein bißchen pummelig. Hat jemand Erfahrungen, ob Ärzte auch bei Kindern schon eine große, umfangreiche 'Strunz'-Blutuntersuchung machen, um festzustellen, ob schon Anfänge von Diabetes vorhanden sind oder einfach ein Mangel an bestimmten Nährstoffen vorhanden ist. Ich befürchte, dass ich bei unserem Haus- oder auch Kinderarzt mit meinem Anliegen nur auf ein mildes Lächeln stossen werde, denn die Kinder machen einen völlig gesunden Eindruck. Ich möchte jedoch auch nicht unkontrolliert z.B. Vitamineral 31 geben, da ich nicht weiss, ob die Mengen für Kinder vielleicht zu hoch sind. Vielleicht hat ja auch jemand einen Tipp für einen Arzt in Berlin. Vielen Dank

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen