Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Blutwerte durch MAP

21 bis 40 von 75
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 29.11.2010
 

Hallo Rabea, wenn Deine Werte alle so gut sind, hast Du mit Deiner Vermutung wahrscheinlich recht. Es könnte an den Aminosäuren liegen. Wie hoch ist Dein Gesamteiweiß? Ein Aminogramm kostet so um die 76 EUR, es geht also. Ich hatte den gleichen Gedanken wie Du, und hab einfach gleich MAP genommen, ohne nachzumessen, denn da ist ja alles drin im natürlichen Verhältnis, wie es auch im Körper vorkommen sollte. Aminos messen habe ich auf nächstes Jahr verschoben. Wie sieht es mit Deinem Omega3-Index aus? Du beschreibst trockene Haut. Dazu steht im Burgersteins noch der Ratschlag, zusätzlich zu den Fischölkapseln noch Gamma-Linolensäure in Form von Nachtkerzenöl zu nehmen. Hab ich ausprobiert, und mit 6 Kapseln EPO täglich wird die Haut wirklich sehr schön. Wie viel willst Du denn noch abnehmen? Sind Deine Maßstäbe vielleicht sehr streng? Nicht dass Du noch in den Hungerstoffwechsel kommst … LG, Michaela

Veröffentlicht von : Ron S.
Beiträge: 98
Angemeldet am : 19.05.2008
Veröffentlicht am : 26.11.2010
 

Hallo Rabea, Wie sagt man so schön, ein mehr an Eiweiss erhöht die Lebensfreude. Wenn du dir die Frage die du stellst ob du das Geld gleich für MAP ausgeben sollst beantworten willst ohne vorher ein Aminogramm zu machen, weil es gerade nicht geht, dann geh zum Arzt und lass einfach mal die Gesamtproteine im Blut messen ( ist sehr preiswert ) und wenn die Werte unter 8 sind dann nimm die MAP und schau wie du dich damit fühlst. Das Aminogramm kannst du ja dann machen wenn es für dich passt. Ron

Veröffentlicht von : Rabea H.
Beiträge: 246
Angemeldet am : 15.02.2009
Veröffentlicht am : 25.11.2010
 

Hallo Michaela, mein Ferritin-Wert war (Ende März) 129 mikrogramm/l und ich nehme seit dem fast jeden Abend eine Eisen-Tablette, weil ich einen noch höheren Wert wollte/will. Mein Zink war bei der selben Messung 181 mikrogramm/dl (60-120) also lt. "normalem" Referenzbereich um 60 zu hoch (Kuper war in der Mitte 130 mikrogramm/dl. Daraufhin habe ich Zink mal abgesetzt und hatte ziemlich genau einen Monat später den Minimalwert 10,2 umol/l (9,2-19,9). Seit dem nehme ich wieder Zink in nicht ganz so hoher Dosierung - für andere aber immer noch viel ;-) Ich habe alle möglichen (nicht so teuren) Werte testen lassen und die sind alle ziemlich gut - klar besser ist fast immer möglich... Deshalb meinte ich ja dass vielleicht echt nur mein Aminogramm ziemlich verschoben sein muss und ich frage mich, ob ich dass nicht sowieso mit MAP's wieder in Ordnung bringe, dann gebe ich das Aminogramm Geld lieber gleich für MAP's aus - you know what I mean.... ;-)) Diese restlichen Werte kann ich auch mal wieder fürn paar Euro mir mit nem Arzt teilen, oder fahre ins Labor um die Ecke, das reicht mir für nen Check und von den Wasserlöslichen Vitaminen nehme ich halt mal was mehr, wenn ich meine es fehlt was, kann ja nichts wirklich passieren. Sicher möchte ich mal einen großen Check beim Dr. Strunz durchführen lassen, aber das geht gerade nicht, ich hatte es zwar schon geplant, aber im Moment kann ich erstmal nichts mehr planen ... ;-( naja wird sich auch alles klären! Manchmal kommt es eben anders als man denkt, aber vielleicht ist es auch nur ein kleiner Umweg - weiß ich auch noch nicht so wirklich. Ich würde mich freuen wenn Du noch ne Idee hast. Danke Grüße Rabea

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 24.11.2010
 

Hallo Rabea, die Aminosäuren sind nur ein Schritt in die richtige Richtung. Zu einer guten Eiweißsynthese und Fettverbrennung braucht es aber noch mehr. Kennst Du Deinen Ferritinwert? Und wie hoch ist bei Dir Zink? Da hakt es bei mir z.B., darum ist mein Gesamteiweiß niedrig und meine Fettverbrennung mäßig bis schlecht. Ich muss mich die nächsten Monate voll und ganz darauf konzentrieren, diese beiden Werte hoch zu kriegen, sonst ist alles andere für die Katz. LG, Michaela

Veröffentlicht von : Rabea H.
Beiträge: 246
Angemeldet am : 15.02.2009
Veröffentlicht am : 24.11.2010
 

Hallo Michaela, ich glaube mein Aminogramm ist ziemlich durcheinander, bzw. irgendeine scheint zu fehlen. Meine Haut wird immer trockener, abnehmen geht nicht mal mir Geheimplan, ich fühle mich soweit zwar fit und wach, aber da geht noch mehr. Ich habe mal MAP's probiert und konnte keine Wirkung feststellen - fand ich soooo schade, nachdem ich von so vielen positiven Ergebnissen hier im Forum gelesen hatte. Dann habe ich die MAP's meiner Mutter geschenkt und das selbe. Abnehmen kann sie auch nicht mehr, wir nehmen ja schon fast von Salat oder Brühe zu und MAP's keine Reaktion. Vielleicht war es doch nicht zielführend Tryp oder Arginin einzeln zu nehmen?? Ich weiß nicht mehr so recht, es hat mir gut getan und Tryp zu haben und z. B. vor wichtigen Terminen zu nehmen um auch in der Nacht davor viel besser schlafen zu können und sicher, souverän in den Termin gehen zu können und auch Arginin, ich hatte schon nach 1-2 Wochen das Gefühl ich merke eine positive Wirkung. Vielleicht würde es bei MAP's auch erst nach 1-2 Wochen bei mir anfangen??? Eigentlich weiß ich, ich muss dringend auch Aminos messen, aber kann ich dann einzelne auffüllen, oder nehme ich dann sowieso MAP's wenn bei einem Wert raus kommt das er zu niedrig ist um ihn aufzufüllen, dann kann ich für das Amino-Mess-Geld auch gleich MAP's einwerfen - hmmm.... Im Moment bin ich echt ein bissl ratlos. Messen oder gleich MAP's futtern???? Würde es vielleicht hilfreich sein für ca. 3-7 Tage auch mal mehr als 10 MAPS am Tag zu nehmen, vielleicht sogar 20 oder 30?? oder hilft das dann nur noch dem Verkäufer?? Danke für ein paar Ideen Grüße Rabea

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 04.11.2010
 

Hallo Max, dasselbe habe ich ja auch Marion unterstellt, weil sie mir monatelang ziemlich auf den Keks ging mit ihren MAPs. Ich dachte sie macht Werbung für ein überteuertes Produkt. Erst als sie von ihrem Aminogramm berichtete, hat es bei mir Klick gemacht. Wie gut kann mein Aminogramm schon sein, dachte ich. Drei Jahre leidlich gute Ernährung stehen bei mir gegen 36 Jahre kumulierte Mangelernährung. (Ich sag nur: eine Laugenbrezel zum Frühstück …) Ich hatte nichts zu verlieren. Ich erwarte von NEM grundsätzlich keine sofortige Wirkung, weil ich weiß, dass es Monate dauert, bis man irgendetwas wirklich gut aufgefüllt hat. Darum war meine Überraschung doch groß, als ich mich nach kurzer Zeit viel lebendiger fühlte. LG, Michaela

Veröffentlicht von : Jennyfer W.
Beiträge: 31
Angemeldet am : 10.09.2008
Veröffentlicht am : 02.11.2010
 

Uuuuh, jetzt werde ich mir die MAPs aber bald auch mal bestellen... bisher habe ich ja schon ein ganz gutes Ergebnis mit gekochten Eiern am Morgen (völlig profan), aber wer weiß, vielleicht geht's ja noch einen Tick besser? Jedenfalls werd ich mir die MAPs dann wohl auch als (freilich etwas verfrühtes) Weihnachtsgeschenk selbst gönnen. Und derart getunt dann... mal schauen, was dabei rumkommt ;-)

Veröffentlicht von : Max M.
Beiträge: 75
Angemeldet am : 09.03.2010
Veröffentlicht am : 02.11.2010
 

Hallo Michaela, wie viel bekommst du eigentlich für deine Dauerwerbung?

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 01.11.2010
 

Hallo Rowena und Jomo, viel Spaß beim Ausprobieren von MAP. Ich weiß schon, was ich mir selbst zu Weihnachten schenke … Man muss sich vor Augen führen: die essenziellen Aminosäuren sind so wertvoll, dass euer Körper dies sofort erkennt. Er verbrennt sie niemals zu Energie, und sie werden nicht ausgeschieden, weil sie so kostbar sind. Die essenziellen Aminosäuren sind universell. Aus ihnen kann der Körper alle anderen fehlenden Aminosäuren basteln. Und, wie Dr. Strunz immer so schön sagt: fehlt nur eine einzige davon, seid ihr tot. Habt ihr von einer einzigen nur die Hälfte, so lebt ihr mit halber Kraft, dümpelt vor euch hin. Grund genug für eine schöne Aminosäuren-Kur finde ich. Man kann nur gewinnen. LG, Michaela

Veröffentlicht von : Josef M.
Beiträge: 145
Angemeldet am : 02.01.2006
Veröffentlicht am : 23.10.2010
 

Servus, habt mich so richtig neugierig gemacht, von wegen MAPs. Da ich außer den finanziellen Ausgaben keine Nachteile in dem Zeug sehe, werde ich es jetzt auch mal probieren. Ich werde berichten, wie es sich bei mir ausgewirkt hat. Vor allem in Bezug auf Regeneration, da ich nächstes Jahr doch wieder mal mit einem Marathon liebäugle. Gruß jomo

Veröffentlicht von : roschee66
Beiträge: 33
Angemeldet am : 28.06.2010
Veröffentlicht am : 22.10.2010
 

Hallo Mädels, vielen Dank für diesen interessanten Erfahrungsaustausch über MAPs. Ich hab wieder einiges gelernt. @Michaela Du wurdest in den heutigen NEWs ja sogar zitiert. Herzlichen Glückwunsch. Das baut Vertrauen in mir auf, Euren guten Ratschlägen zu folgen - zeigt: Ihr seid auf dem richtigen Weg ;-) Vielen Dank für alle Infos - und vor allem, dass Ihr uns an diesem Wissen teilhaben lasst. Das musste ich jetzt mal loswerden. Ich halte dies für das wissensbringende Forum zum Thema Gesundheit überhaupt, durch Euch ;-)

Veröffentlicht von : Christel B.
Beiträge: 150
Angemeldet am : 12.10.2003
Veröffentlicht am : 20.10.2010
 

Hi Ina, das nennt man "Mentale Osmose". Passiert uns allen, dass wir die Wortwahl, den Schreibstil eines anderen Menschen übernehmen. Besonders dann, wenn wir diesen Menschen sehr bewundern, ihm zustimmen, ihn verehren.... ist nix schlimmes und tut nicht weh.... es sei denn, der "Verehrte" stürzt herunter vom Olymp, dann allerdings kanns - mental- schmerzhaft werden. Hab ich gerade selbst erlebt....aua! LG C.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 19.10.2010
 

Mensch Ina, ich platz gleich vor Stolz! Vielleicht sollte ich ein eigenes Buch schreiben oder als Motivationscoach arbeiten. Wenn ich auch so gut ankommen würde wie Dr. Strunz, dann hätt ich nichts dagegen. Grins M.

Veröffentlicht von : Ina Z.
Beiträge: 42
Angemeldet am : 17.06.2009
Veröffentlicht am : 18.10.2010
 

mir fällt bloß auf, dass der Schreibstil von Marion Z. dem des Herrn Strunz sehr ähnlich ist ... dies wird bestimmt wieder nicht veröffentlicht

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 05.10.2010
 

Danke Michaela! Also ich werde nicht bezahlt um Werbung für MAPs zu machen. Wenn das Aminogramm fast nur aus Defiziten besteht und dann ordentlich aufgefüllt wird, dann haut das natürlich besonders rein und du kennst dich nicht wieder. Ich bin wohl das erste Mal im Leben richtig aufgewacht. Das war ein sensationelles Erlebnis für mich. Freut mich, dass Dir die MAPs auch so gut helfen. Es stimmt auf jeden Fall, wenn der Doc behauptet Eiweiß macht munter. Konnte ich auch nicht glauben, bis ichs selbst erlebt hab. Ein Mensch der munter ist, ist von sich aus aktiv und interessiert. Da gibts kein Null-Bock-auf-nix-Gefühl mehr. So ein Mensch braucht keine Drogen. Der nimmt sein Leben in die Hand, kann kämpfen, denken, Lösungen finden. DAS ist das Ziel. Von der Ameise zum Adler LG M.

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 01.10.2010
 

Das mit der aufmunternden Wirkung der MAPs habe ich vorher auch nie geglaubt. Besonders Deine Begeisterungsstürme, Marion, waren immer so formuliert, dass ich dachte: O.K., die wird dafür bezahlt, dass sie Werbung für das Produkt macht. Es klang so unwahrscheinlich. So eine Wirkung in so kurzer Zeit? Jetzt sehe ich ein, dass ich mich geirrt habe. Natürlich sind MAPs nicht dazu geeignet, die Realität zu verzerren, oder uns zu betäuben. Um Himmels Willen, wozu sollte das gut sein? Ich kann nur für mich sprechen, mich machen die MAP so wach, dass ich erst mal lernen muss, damit umzugehen, weil mir momentan viele andere Menschen so lahm vorkommen, dass ich schnell ungeduldig werde. Ich denke, eine optimale Zufuhr von Aminosäuren verleiht uns gewisse natürliche Fähigkeiten. Wie wir diese nutzen, müssen wir selbst entscheiden. LG, Michaela

Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 30.09.2010
 

Einverstanden, Marion. Und ich werde es auch mal mit 10 MAPs ausprobieren.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 29.09.2010
 

Hallo Reinhard, sicher hebt nicht jeder nach 10 MAPs so ab wie ich, aber wenn Du mal abends schläfrig wirst, dann kannst Du mal ausprobieren, ob die 10 MAPs Dich nicht wieder munter machen. Für späte Autofahrten sicher nicht verkehrt. Dein Kollege sieht das halt so. Aber um der "Realität" zu entkommen ist fast jedes Mittel besser als seinen Organismus mit Drogen gleich welcher Art zu schädigen. M.

Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 28.09.2010
 

Hallo Marion, leider geht das nicht, wie du dir das vorstellst. Zum einen reagiert nicht jeder so auf MAPs wie du. Zum zweiten nimmt man Drogen, um der Realität zu entkommen - wenigstens für eine Zeit lang. Ein Kurskollege von mir hat mal gesagt: Der Alkohol löst zwar keine Probleme, aber er hilft doch über vieles hinweg. Tja.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 27.09.2010
 

Hallo Michaela, ich seh da schon einen Nutzen. Die Disco in der Nachbarstadt hat bis 5 Uhr früh offen. Es gibt dort einen Nebenraum in dem noch Frühstück angeboten wird, damit keiner hungrig heimfahren muss. Der Fahrer muss eh immer nüchtern sein, aber sicher ist er müde und seine Reaktionsfähigkeit schon etwas eingeschränkt. 6 - 8 MAPs und in 20 Minuten ist er wieder munter genug, ums bis nach Hause zu schaffen. Aber mir geht es darum, dass man den jungen Menschen eine Alternative anbieten kann, wenns darum geht mehr Energie zu haben. Morgens nach dem Aufstehen 2 - 3 MAPs und du startest schon mal frischer in den Tag. Wenn Du in der 4. Stunde schon einzuschlafen drohst, kannst Du Dir nicht unbedingt schnell mal nen Kaffee in der Schule holen. "MAPs - und es geht weiter". Wär doch cool. Den Alkis ist da zugegeben wohl nicht mehr zu helfen, aber ich glaub da liegt das Problem anderswo. Ich glaube, die meisten Kids wollen einfach wach und leistungsfähig sein, damit sie Spaß haben können und sich nicht wirklich die Birne blöd saufen und ihren Körper bis zum geht-nicht-mehr malträtieren. Komasaufen ist für nichts eine Lösung und die Nachwirkungen und Risiken von Party-Drogen bringen auf Dauer auch nicht den erhofften Spaß. Gute Ernährung und Power durch echte Powerstoffe, das ist die langfristig intelligentere Lösung, das müsste man den Jugendlichen (und deren Eltern!) doch beibringen können. LG M.

21 bis 40 von 75
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  Sie haben  Lesezeichen