Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Blutwerte durch MAP

41 bis 60 von 75
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 27.09.2010
 

;-)

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 24.09.2010
 

Hallo Marion, MAP statt Alk wär auch keine schlechte Idee. Aber ich fürchte die Idee wird sich wohl eher nicht durchsetzen. Stell Dir vor auf der Wiesn gibt's statt 6 Millionen Liter Bier 60 Millionen MAPs. Har har har ... @Reinhard prost! :-) LG, Michaela

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 22.09.2010
 

@Michaela, das ist doch DIE Idee fürs nächste Disco-Weekend: MAPs statt Ecstasy!! Die ersten legalen Energie-Drugs - garntiert keine Gesundheitsschäden, nebenwirkungsfrei, bis auf die Tatsache, dass sie sogar auf Dauer noch fitter machen. Aber auch hier: Vorsicht - Suchtgefahr!! Ich denke Du weißt was ich meine ;). Aber jetzt mal ohne Flax, das wär doch ein Thema für den Jugendbeauftragten Deiner Stadt. Energie und super Laune ohne gefährliche Aufputschmittel oder Alkohol. Gesund, legal und verhältnismäßig preisgünstig. (Jedenfalls nicht teurer als Zigarretten, Alkohol oder Pillen). "Die clevere Art voll gut drauf zu sein!" Vielleicht wär das ein Weg Jugendlichen eine gesunde Lebensweise beizubringen? Ist denn da noch keiner draufgekommen? M.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 22.09.2010
 

Hallo Frena, im November 2008 war meine erste Messung. (Ach ja, ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber ich hatte eine Anreise von ca. 200 km, einfach, ich wär aber auch 1000 gefahren. Nur so mal am Rande). Die Ergebnisse haben ja gezeigt, wo's fehlt. Nach dem Auffüllen hab ich mir ein Basisprogramm für jeden Tag zusammengestellt, das ich bis heute unverändert nehme. Eine Nachmessung heuer im März hat ergeben, dass ich damit meine Sollwerte halten kann. Programm täglich: 1 Orthomol-Produkt 200 Mikrogramm Selenmethionin od. Natriumselenit 1 Gramm Fischölkapseln (Shop) ca. gesamt 2 Gramm Vit. C 1000 I.E. Vit. D 600 mg Calcium 15 mg Zink 600 mg Magnesium und natürlich die 6 - 8 MAPs. Da ich mein Eisen möglichst halten bzw. noch verbessern möchte, nehme ich sporadisch - also ca. 3 x im Monat je 500 mg Eisen in Kapselform. Außerdem möchte ich alle 2 Jahre eine 3monatige Kur mit B12 machen. Gelegentlich nehme ich noch Q10. Die gibst z. B. mit 60 mg als Lutschtablette. Soll gut für die Zähne sein. Bringt den Zahnstein weg und schmecken sehr lecker. Regelmäßigen Sport mach ich nicht. Das hängt bei mir schon vom Wetter ab. Ich bin gern mit dem Rad unterwegs aber ich bin kein Renn- sondern eher Wellnessfahrer. Auch lass ich lieber das Auto stehen, wenns nicht sein muss. Ein flotter Marsch in die Stadt - eine Runde shoppen - wieder heim, da krieg ich auch ein paar Kilometer zusammen und ist auch im Winter sehr erfrischend. Aber flott muss ich unterwegs sein. Ich mag das Durch-die-Fußgängerzone-Geschlufe nicht. Das macht müde und keine Endorphine! Für den Fall, dass man mal gar nicht raus kann, hab ich mir ein Minitrampolin zugelegt. 20 Minuten auf dem Teil joggen ist besser als nichts und macht richtig Spaß. Der "Burgerstein" wird Dich begeistern. Einfach geschrieben, gut gegliedert und mit vielen Nährstofftipps für eine orthomolekulare Therapie. Das kannst Du Deinem Hausarzt mal unter die Nase halten! Viel Spaß noch beim Sport und guten Appetit bei der Suppe. LG M.

Veröffentlicht von : Frena K.
Beiträge: 11
Angemeldet am : 15.09.2010
Veröffentlicht am : 21.09.2010
 

Hallo Marion, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich habe alles mit Interesse gelesen und muss sagen das du meine Zweifel wirklich ziemlich zerstreut hast. Habe auch gesehen das es Strunz im Shop anbietet was ich finde auch sehr für das Produkt spricht. Ich muss nun sagen mich schreckt wirklich nur noch der Preis ab aber andere Nems sind auch teuer. Nimmst du noch irgendwelche anderen Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich? Ich habe zur Zeit noch Fischöl, Magnesium, Eisen, Zink, Selen, L-Carnitin und einen A-Z Complex merke das ich ganz gut damit fahre, mache allerdings auch viel Sport und denke das ich darum auch viel verbrauche. Aber um das alles genau sagen zu können werde ich im November endlich ich darfs gar nicht laut sagen seit 17 Jahren mein Blut untersuchen lassen :-) Die Qual der Wahl liegt nur noch beim entsprechenden Arzt da ich mir den Doc einfach nicht leisten kann und einen weiten Weg habe. Leider habe ich bißher noch keinen Arzt gefunden der die Aminosäuren misst immer nur die Standardblutwerte. Wäre für mich ja auch schon mal ein Anfang. Ich werde MAP auf jeden Fall einmal probieren wenn ich merke das es mir bekommt und ich mich sehr gut fühle dann werde ich es weiter nehmen. Marion was für Sport machst du noch zusätzlich? Geheimniss Eiweiß habe ich schon gelesen wobei ich im Moment an die Diät und die neue Diät dran bin, da ich gerne noch 8 kg abnehmen möchte. Ach so das Handbuch werde ich mir zu Weihnachten wünschen da ich schon viele super Kritiken darüber gelesen habe scheint ein echtes Muss zu sein. So dann ess ich mal meine Kohlsuppe weiter :-) bis zur nächsten Korrespondenz. Viele Liebe Grüße

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 21.09.2010
 

Ich kann bestätigen, dass die MAPs ganz toll wach machen. Besser als Koffein. Wenn man die Nacht durchmachen möchte, einfach abends zehn MAPs einwerfen. Klappt zuverlässig. Hätte ich so nicht vermutet. LG, Michaela

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 20.09.2010
 

Danke Lisa, Hallo Frena, also MAP enthält alle essentiellen Aminosäuren, die der Körper braucht im dem ihm optimalsten Verhältnis. BCAA's sind die essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleuzin und Valin. Also nur die 3. Die sind wichtig für den Muskelaufbau. Brauchen tust Du aber alle essentiellen Aminos, da aus denen auch die Nichtessentiellen mitaufgebaut werden. Keine Milchprodukte essen DÜRFEN? Ich glaube eher SOLLEN. Milchprodukte sind etwas umstritten. Ich ess das Zeugs nicht, weils mich davor ekelt. Aber die Diskussionen um das Für und Wider von Milch und Co. ist ein anderes unerschöpfliches Thema. Ich find die MAPs sympathisch, weil sie mich sehr wach machen (aber jetzt nicht so wie Koffeein, dass man übererregt ist, sondern einfach frisch!), sie sind rein pflanzlich, superpraktisch für unterwegs - kein Anrühren, sind frei von allem Beiwerk - keine weiteren Zusätze, ich vertrag sie - was beim Pulver nicht der Fall war, darum sind sie für mich nicht billig aber trotzdem ihren Preis wert. Das Teure an der Sache ist das spezielle, sehr aufwändige Herstellungsverfahren, nicht der Rohstoff selbst. Und ja, ich kann Dich sehr gut verstehen, wenn Du Bedenken hast was einzunehmen. Auch ich hätte nie nie nie und nimmer solch ein Präparat geschluckt - auch wenns mir von noch so einem guten Freund noch so warm empfohlen worden wäre - aber Dr. Strunz hab ich vertraut. Wenn der das in seinem Shop anbietet, dann bürgt er ja mit seinem guten Namen dafür und der verkauft keinen Schrott. Es gibt so viele Eiweißpräparate auf dem Markt aber ich würde mich nicht trauen eins davon zu nehmen, da ich nie weiß, ob auch drin ist was drauf steht oder was auch immer. Bei MAP war es zudem noch so, dass ich diese Vorher-/Nachher-Messung hatte, die mich komplett überzeugt hat. Vom Feeling her ganz zu schweigen. Ich nehm die Presslinge schon 1 3/4 Jahre. Anfangs 10 am Tag, jetzt 6 - 8 Stück, je nach Budget-Lage, und ich werds auch weiter so halten. Also wenn Du was einnehmen möchtest, dann kannst Du den Produkten im Shop vertrauen. Lies die "Frohmedizin", "Geheimnis Eiweiß" und "Burgersteins Handbuch Nährstoffe" (wenn Du Dich fragst, wo die Dosierungsgrenzen liegen) und wenn Du tiefer einsteigen möchtest dann nimm "Anti-Aging und Prävention" von Schmitt und Homm und im Internet das vitalstoff-lexikon.de. Ach ja, und den immer wieder empfohlenen Dr. Coy. Willkommen im Club. M.

Veröffentlicht von : Lisa B.
Beiträge: 529
Angemeldet am : 02.08.2008
Veröffentlicht am : 17.09.2010
 

Liebe Marion, ja ich denke wenn Du Deine Ernährung langsam umstellst, Deinen Stoffwechsel aktivierst, wirst Du bald spüren, dass Du Dich viel besser und enrgiegeladener fühlst :-) lg Lisa

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 16.09.2010
 

Danke Lisa, abnehmen tu ich nicht, wenn ich 3 x täglich esse. Mehr Eiweiß essen wär gut aber mich ekelt es vor Milchprodukten aller Art und mehr Fleisch möchte ich nicht essen, wegen der Säuren. MAPs haben auch fast keine Kalorien. Gemüse und Salat fallen auch nicht groß ins Gewicht (im wahrsten Sinne des Wortes). Nüsse scheinen mir da noch die beste Alternative mit guten Fetten, gesunden Nährstoffen und relativ vielen Kalorien, gesehen auf die Menge. Geht problemlos auch für zwischendurch, wenn man unterwegs ist. Und diese Probiotischen Kulturen versuch ich mal. Da gäbs sogar auch ein entsprechendes Orthomol-Produkt. Mal sehn, wies mir mit dem aus'm Shop geht. Danke M.

Veröffentlicht von : Frena K.
Beiträge: 11
Angemeldet am : 15.09.2010
Veröffentlicht am : 15.09.2010
 

Hallo zusammen, nach dem ich seit langem eure Beiträge aufmerksam lese und verfolge habe ich mich nun doch einmal selbst registriert, da sich im Laufe der Zeit einige Fragen aufgetan haben. Was MAP ist habe ich nun so langsam verstanden. Ich habe mir auch auf der Internetseite den Bericht von Luca Moretti durchgelesen. Allerdings bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe, denn dort heißt es wenn man MAP´s ein nimmt darf man z.b. keine Milchprodukte essen. Wisst ihr da vielleicht mehr? Ich frage mich auch was ist der unterschied zwischen MAP´s und BCAAs? Bin schon sehr interessiert an der Anwendung von MAPS vorallem wenn ich die Ergebnisse sehe die ja eigentlich für sich sprechen. Muss aber sagen das finde das der Preis ziemlich happig ist. Bin auch nicht ganz frei von Bedenken bezüglich ungefährlich. Würde mich freuen wenn ich ein paar Rückmeldungen von euch erhalten würde. Ich bin ja auch dabei mir im Moment alles anzulesen aber leider ist das alles nicht so einfach :-)

Veröffentlicht von : Lisa B.
Beiträge: 529
Angemeldet am : 02.08.2008
Veröffentlicht am : 14.09.2010
 

Hallo Marion, also ich denke Dein Gewicht an sich ist in Ordnung, da Du bei der geringen kcal-Zufuhr nicht abnimmst (oder?) muss Dein Körper schon arg in den "Sparmodus" gefahren sein. Das ist definitiv nicht gesund. Würde eine langsame Steigerung der kcal mit Eiweiß und ungesättigten Fetten empfehlen. Der Ansatz mit Nüssen ist denk ich gut, da Du ja nicht so große Mengen essen kannst. Ist aber auch nur Gewohnheit. lg Lisa

Veröffentlicht von : Lisa B.
Beiträge: 529
Angemeldet am : 02.08.2008
Veröffentlicht am : 14.09.2010
 

Hallo Michaela, Reinhard, ja ein Drucker ist da :-( Da ich nun den Job wechsle, hoffe ich der Belastung zu entkommen. lg Lisa

Veröffentlicht von : Michaela W.
Beiträge: 1553
Angemeldet am : 19.11.2008
Veröffentlicht am : 13.09.2010
 

Hallo Lisa, habt ihr Drucker im Büro stehen? Bei uns niesen auch alle den ganzen Tag. Es ist der giftige Feinstaub aus dem Toner, der entsteht immer dann, wenn gedruckt wird. Echt ätzend! Wir haben Tischdrucker. Hauptsache man muss nicht aufstehen. Ich bin da völlig machtlos. Die Leute wollen lieber krank werden als zehn Meter laufen zu müssen. LG, Michaela

Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 13.09.2010
 

Hallo Lisa, nimm mal eine Staubprobe und lass privat eine Schadstoffmessung durchführen. Wir hatten mal im Kindergarten eine PCB belastung. Es hat lange gedauert, bis wir einen Teppich als Verursacher dingfest gemacht hatten.

Veröffentlicht von : Lisa B.
Beiträge: 529
Angemeldet am : 02.08.2008
Veröffentlicht am : 10.09.2010
 

Hallo Karl, ihr habt beide den selben Ansatzpunkt und das ist auch meine Vermutung. Ich bin sehr klein. Ein Arzt meinte mein Körper produziert dementsprechend auch weniger Verdauungsenzyme. Merke ich wenn ich große Portionen esse, das wird nicht richtig verdaut. Und ich hatte auch schon zahlreiche Unverträglichkeitsuntersuchungen immer mit einem eindeutig und eindeutigem Ergebnis. Es sind ja Belastungstests. Egal ob KH (Laktose, Fruktose, Maltit ...), Fett, Eiweiß ich kann größere Mengen einfach nicht richtig verdauen. Es liegt nicht an der Sorte, ich habe egal was ich esse ab einer bestimmten Menge Probleme. Wahrscheinlich komme ich deshalb mit einer "ausgewogenen" Mischkost am besten klar. Das mit Histamin wäre eine Möglichkeit. Die Sache mit den Umweltgiften merke ich im Büro. Die Luft ist bei geschlossenen Fenstern immer irgendwie schlecht. Hab den Teppichboden im Verdacht. Sobald man reinkommt geht das Geschniefe und Niesen los. Das geht jedem meiner zahlreichen Kollegen so. lg Lisa

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 10.09.2010
 

Hallo Lisa, ich bin 43, bin 1,60 m groß und wiege 48 Kilo. Ich bin so nicht der große Esser. Ich weiß auch nicht. Andere können sich während einer Mahlzeit riesige Mengen reinschaufeln und sind dann bis abends satt UND fit, ich bin schon mit einer Miniportion satt und hab keinen Appetit mehr. Allerdings brauch ich dann nach 3 bis 4 Stunden Nachschub. Unterwegs geht man dann ins Cafe und fällt über ein Stück Nusscreme her oder nach dem Mittagessen in der Arbeit brauch ich was Süßes. Bin halt immer noch der Süßkramjunkie (schäm). Ich hab mir aber auch schon Eiweißriegel - Lowcarb - besorgt und nehm mir für Unterwegs immer öfter Nüsschen mit. Sättigen gut, haben verhältnismäßig viel Kalorien und sind halbwegs gesund. Ich hätte so gerne runde 50 Kilos. Ob ich die jemals schaffe? 2 Kilo Eiweiß hätt ich gern mehr. Und die Fettwage sagt: ca. 54% Wasser, 36% Eiweiß und 22% Fett. Letzteres hätt ich gerne noch auf 18 runtergebracht aber bis jetzt hab ich immer noch Angst, dass ich, wenn ich noch weniger gehaltvolle Lebensmittel zu mir nehme, eher mein kostbares Muskeleiweiß verpulvere, aber nicht das Fett. Mehr MAPs kann ich mir nicht leisten und das Pulver vertrag ich nicht. Mit ist noch nicht ganz klar, wie ich das hinkriegen soll. @Karl: Interessant! M.

Veröffentlicht von : Karl G.
Beiträge: 258
Angemeldet am : 15.08.2009
Veröffentlicht am : 09.09.2010
 

Hallo Lisa , ich denke das könnte ein Ansatzpunkt sein. Ich bin da jetzt kein Profi , aber wenn das so ist , die Abbauprodukte sind giftig und induzieren Entzündungen . Hast Du eventuell auch Tinnitus ? Wurde mal geprüft , ob Du allergisch auf bestimmte Eiweisse reagierst ? Wenn ich von Histaminintoleranz schreibe , ist das eigentlich immer ein zusammenfassender Begriff für mich . Denn ich reagiere auch allergisch auf Lebensmittelzusatzstoffe , Farbstoffe , KOnservierungsstoffe usw. , also auf jeglische Chemie im Essen. Aber die Reaktion ist die gleiche wie bei zu viel Histamin ...Weil insgesamt zu viel Histamin im Körper anfällt.Und nicht so gut abgebaut wird. Da tragen auch chemische Ausdünstungen , wie unsere neuen Büromöbel auf Arbeit und der Geruch nach Renovierung usw. bei. Zum Glück nur bei richtig starken Dünstungen. An solche Zusammenhänge denkt man nicht immer. Zurück zu den MAP , die solltest Du dann unbedingt versuchen . Auch weil alle wichtigen Aminos im richtigen Verhältnis drin sind. Der Doc schreibt doch immer ... wenn nur eines fehlt ... dann funktioniert es nicht. Ich hatte übrigends kurz vor der MAP Einnahme ein gutes Gesamteiweiss. Es haben einzelne nur gefehlt. Mein Körper hatte sich vorher in den Muskeln bedient , definitiv , denn mit der Einnahme verschwanden langsam die chronischen Muskelschmerzen. Und sind jetzt während eines Infektes ( der Doc schreibt : erhöhter Eiweissbedarf) kurzzeitig wieder aufgetaucht. LG Karl

Veröffentlicht von : Lisa B.
Beiträge: 529
Angemeldet am : 02.08.2008
Veröffentlicht am : 09.09.2010
 

Hallo Marion, wie es bei Eiweiß genau ist weiß ich nicht, weiß nur dass Messungen bestimmter Hormone im Blut, nach Gabe derselben, nicht unbedingt zeigen, dass diese im Körper auch aktiv sind. Die geringe Kalorienzufuhr könnte etwas damit zutun haben. Vermute die anabolverstoffwechselten Proteine werden zum Aufbau verwendet und die "katabolen" zur Energiegewinnung verwendet. Hab da mal so ne Liste gesehen, da stand, dass idR so 80 bis 85% katabol sind. Bei MAP ja angeblich nur 1%. Weshalb isst Du denn so wenig kcal? Wie groß bist Du? Der Stoffwechsel fährt bei so geringer Zufuhr extrem runter. lg Lisa

Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 09.09.2010
 

Hallo Marion und Lisa, es könnte aber auch sein, dass ihr im Darm zu wenig eiweissspaltende Enzyme habt. Dadurch kommt zu wenig Eiweiss ins Blut. Mit zu wenig Eiweiss wiederum können auch nicht genug Enzyme gebastelt werden, der Kreis schließt sich. Aber auch hier sind die MAPs sehr geeignet, diesen Kreislauf zu durchbrechen. Die müssen ja nicht gespalten werden.

Veröffentlicht von : Lisa B.
Beiträge: 529
Angemeldet am : 02.08.2008
Veröffentlicht am : 08.09.2010
 

Hallo, @Michaela. Das zeigt doch nur dass Du lernst und Dich entwickeln willst. Wenn man immer auf der Suche ist muss man auch bereit sein seine Meinung zu ändern. Geht mir nicht anders. @Ron. Ich glaube das das der Punkt ist weshalb ich so Probleme mit zu viel Eiweiß und vor allem Pulver habe. Wird zu stark katabol verstoffwechselt und belastet daher meinen Körper. MAPs könnten da natürlich eine Alternative sein. lg Lisa

41 bis 60 von 75
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  Sie haben  Lesezeichen