Blutwerte testen lassen

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Manfred M.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 14.05.2008
Veröffentlicht am: 14.05.2008
 

Hallo Julia E., soviel ich weiß, übernehmen die Privaten die Kosten eher nicht. Es gibt einen Tarif bei der Barmenia, die alle Therapien (des Hufeland-Verz.) übernimmt, u.a. auch Orth.M.Therapie. Ich weiß nicht, ob es andere auch übernehmen. Am Besten mal nachfragen, bei deiner KV. Schöne Grüße Manfred

Veröffentlicht von: Birgit I.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 27.06.2007
Veröffentlicht am: 09.05.2008
 

Hallo Dorothea Ist das der Preis für alles ??? Was genau hast Du bestimmen lassen und kannst Du eine Praxis empfehlen ? Ich wohne in der nähe von Basel und habe mich beim Labor erkundigt was mich das alles Kosten würde,also alle Frohwerte die Strunz angibt und es würde um die 1000 SFr kosten. Würde mich auch interessieren ob jemand Erfahrung damit hat Blut zu Strunz zu schicken und wie das abläuft - bekommt man von ihm die Blutröhrchen usw.??? Ich würde mein Blut gern genau untersuchen lassen und bin dankbar für jede Antwort. Leider bin ich bei Allgemeinmedizinern auf taube Ohren gestossen ! Gruss Birgit

Veröffentlicht von: Julia E.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 29.04.2008
Veröffentlicht am: 29.04.2008
 

Hallo, übernimmt die private Krankenkasse die Kosten ganz oder nur teilweise oder gar nicht?

Veröffentlicht von: Dorothea F.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 24.04.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2008
 

In der Regel können die Blutwerte ohne Probleme bei einer Praxis für komplentäre Medizin getestet werden. Diese Leute haben auch mehr Verständnis als die klassischen Arztpraxen. In der Schweiz kostet ein kompletter Test ca. Fr. 250.-- bis Fr. 300.--.

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 142
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 10.03.2007
 

Hallo Regine, das ist wohl die normale Vorgehesweise von Doc. Strunz beim ersten mal das komplette Spektum an Blutwerten zu messen. Allein die Laborkosten belaufen sich auf ca. 1200€. Dazu kommt noch das Honorar für Herrn Strunz (normaler Kostensatz) und die verschriebenen Präparate (sind nicht billig). Die erste Untersuchung wurde im August 2006 gemacht. Nach der Substitionstherapie habe ich mich körperlich und psychisch wesentlich besser gefühlt (leichter, ergetischer, "gut drauf"). Auch einige "Zipplerlein" mit denen ich mich seit Jahren rumschlage haben sich gebessert oder sind völlig verschwunden. Nach der Substitionstherapie steht ein weitere Blutanalyse an, um zu bestimen ob die Werte sich gebessert haben. Hier weden allerdings nicht mehr alle Werte gemessen, sondern nur die die zuvor zu niedrig waren. Kostenfaktor bei mir ~120€. Hope that helps :-) Gruß Ulli

Veröffentlicht von: Regine M.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 08.09.2006
Veröffentlicht am: 26.02.2007
 

Hallo Ulli wurde der komplette Check gemacht, den man in Frohmedizin findet? Was hat es Dich gekostet? Wann hast DU das machen lassen? Hast Du seitdem Präparate eingenommen? Was hat sich verbessert? Gruß Regine

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 142
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 25.02.2007
 

Ich hab's, machen lassen. Ist sehr teuer, hab's es aber nicht bereuht. Ich habe mich hinterher nur darüber geärgert, dass ich mich über mehrere Jahre von den Kosten habe abschrecken lassen. Das hat mich viel Lebensqualität gekostet. Gruß Ulli

Veröffentlicht von: Susanne S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 27.12.2006
Veröffentlicht am: 27.12.2006
 

Hallo, hat sich jemand in der Praxis Dr. Strunz die Blutwerte bzw. Frohwerte testen lassen? Habt Ihr hierzu einen Preis?

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen