Blutzucker

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Blutzucker

1 bis 20 von 27     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 03.05.2010

Hallo Sabine, Thema Chrom: genau, das habe ich jetz auch gelesen. Seit mein Mann NEMs (die von Dr. Strunz empfohlenen) nimmt, scheint sich etwas zu tun. Der Blutzucker ist seit bereits 3 Tagen ganz ok, zumindest VIEL geringer als vorher. Wir fahren natürlich dennoch zu Dr. Strunz. Ich bin jedoch ziemlich erleichtert, dass wenigstens irgend etwas irgendeine Wirkung zeigt. Danke Dir und LG auch Sabine :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 03.05.2010

Hallo Michaela, vielen Dank für Deine Infos. Ja, Du hast recht, es geht um sein Leben. Wir fahren zu Dr. Strunz. LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 02.05.2010

Hallo Sabine, wo der Zucker über Nacht herkommt? Aus der Leber. Die Leber speichert und produziert Kohlehydrate. Auch wenn man gar keine KH isst, kann die Leber sie aus Eiweiß herstellen (Gluconeogenese). Zur Not werden dafür sogar Muskeln angeknabbert. Vielleicht könnte hier ein medizinisch begleitetes Krafttraining Abhilfe schaffen. Der Muskelaufbau verhindert eine allzu großzügige Gluconeogenese, und kurbelt die Fettverbrennung an. Mit dem bisschen Ergometertraining kommt man da wohl nicht sehr weit. Auch wenn die eine Körperhälfte nicht so gut funktionert, kann ja evtl. die andere Seite den Stoffwechsel mit ankurbeln helfen. Da Dein Mann so gar keine Fettverbrennung aufweist, solltet ihr vielleicht doch mal direkt zu Dr. Strunz fahren, und alles nachmessen lassen. Hier wäre mir kein Weg zu weit. Es geht um sein Leben. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 30.04.2010

Hallo, Menschenskinde, Karl, das ist ein Super Hinweis. Daran habe ich noch gar nicht gedacht, klar, das kann natürlich auch sein! Die Augen sind ok, glaube ich, aber Verdauung kann schon sein. Vielen Dank! Auch Lisa, vielen Dank. Auch das vergisst man leicht, dass zuwenig schlimmer wäre. "Eingestellt" ist er natürlich (angeblich). Der Internist, das ist immerhin der Superguru in Salzburg und in Österreich angeblich ein sehr anerkannter Diabetiker-Arzt, meinte letzthin, der Langzeitwert sei it 6,4 ok. Das kann ich nicht beurteilen. Dank auch allen! LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine W.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 03.09.2008
Veröffentlicht am: 30.04.2010

Hallo Sabine, über so lange Zeit KH-arm und kalorienreduziert ohne ein Gramm abzunehmen ist in der Tat merkwürdig. Zu Doc Strunz zu fahren und im Blut nachgucken zu lassen, halte ich in diesem Fall für eine exzellente Idee. Diabetikern fehlt z.B. oft Chrom, auch das kann eine Gewichtsabnahme bremsen/verhindern. Irgendwas scheint jedenfalls in seinem Körper zu fehlen, was verhindert, dass die Fettverbrennung anspringt. Das sollte man messen und dann auffüllen. Viel Erfolg und deinem Mann gute Besserung/rasche Fortschritte. LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 30.04.2010

Hallo Sabine , wie ist die Verdauungsleistung und Darmbeschaffenheit Deines Mannes ? Schlecht verdaute Nahrung (Dünndarm , Magen) wird im Dickdarm vergoren , und erzeugt eine alkoholähnliche "Schlempe" .. die ist viele Stunden später dann sehr wahrscheinlich über Nacht Lieferant für Glucose im Blut ... nicht das Eiweiss der MAP. Hat Dein Mann dazu verquollene , entzündete Augen ? Es wäre ein Zeichen ,das die Leber arg zu schaffen hat bei solch Verdauung. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 29.04.2010

Hallo, Insulin ist ein wichtiges Hormon. Die Ausschüttung hat zahlreiche positive Effekte. beim gesunden Menschen ist das auch gar kein Problem. Schlimm wäre wenn zu wenig ausgeschüttet würde. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 28.04.2010

Hallo! Ihr dürft nicht vergessen, dass der Körper auch etwas Insulin braucht, um Proteine zur Leber und zu den Muskelzellen usw. zu bringen. Beim gesunden Menschen stellt die Bauchspeicheldrüse das hierfür benötigte Insulin (eine geringe Menge) punktgenau her. Da ist ein unkontrolliertes Ansteigen des Blutzuckerspiegels unwahrscheinlich. Beim Diabetes Typ 2 jedoch ist alles möglich, denn die Krankheit verläuft in verschiedenen Stadien. Schon bei leichtem Stress kann z.B. der Blutzucker steigen, und geht evtl. nicht mehr adäquat runter. Ein Typ 2 Diabetiker kann sich nicht unbedingt mit anderen Diabetikern vergleichen. Also ich würd's messen und einstellen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 28.04.2010

Hallo Leute, nochmals vielen, vielen Dank für die vielen Infos! Ich bin ganz hin und weg, bin nicht daran gewöhnt, dass man sich gegenseitig hilft. Also herzlichen Dank nochmals. @Reinhard: Vielen Dank, ich werde diesen Kontakt aufnehmen. @Aexa: Nur MAP: müssen wir noch ein wenig warten, was passiert. Bis jetzt waren die Werte zumindest "nur" mehr um die 120. Was komisch ist: vor dem Schlafen gehen 120, am Morgen nüchtern 220. Wo, bitte, kommt der Zucker her? Dazwischen war an Nahrung NICHTS. Abnehmen und Bewegung: na ja, Alex, so heisst mein Mann, hatte ja Ende 2007 einen Schlaganfall. Er ist rechtsseitig beeinträchtigt (nicht gelähmt, aber doch stark beeinträchtigt, er kann z.B. seine rechte Hand nicht verwenden). In diesem Zuge ist natürlich auch seine Belastbarkeit enorm gesunken. Ich habe am Hometrainer rechts einen "Schuh" machen lassen, damit der rechte Fuss fixiert ist. Alex sitzt täglich so ca. 20 min am Gerät. Ansonsten bin ich zur Zeit bemüht, dass er seinen rechten Arm wieder benützen kann. Ich habe einen chines. Arzt gefunden, bei dem er jetzt seit ca. 1 Monat Akkupunktur macht. Lt. Arzt dauert das 3 Monate/2 x pro Woche und soll starke Besserung bringen. ABER: Weisst Du, auch ohne Sport: 28 Monate fast keine KH (nur aus Gemüse, wenigst aus Obst) und generell wenig essen mit NULL Ergebnis an Gewichtsreduktion kommt mir sehr merkwürdig vor. Alex hat natürlich Übergewicht, er müsste zumindest ein wenig an Gewicht verlieren. Ich muss zu ernsthaften Ärzten, die zuhören und denken und nicht gleich die Standardargumente daher plappern. Geb nicht auf, werde schon erfolgreich sein. Liebe Grüsse euch allen! Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 26.04.2010

Hallo Leute, ganz herzlichen Dank für eure Beiträge. Histamin - habe ich nicht gewusst, vielen Dank, Karl. Werde mich kundig machen. Ich habe jetzt beschlossen, mit meinem Mann zum Doc zu fahren und ein Blutanalyse zu machen. Die vielen Beiträge, die ich in diesem Forum gelesen habe, haben mit dazu motiviert. Nchmals vielen Dank an alle und lg Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 26.04.2010

Stimme Aexa und Karl voll und ganz zu. Mir persönlich tut das verarbeitetet Eiweiß nicht gut, ich bekomme in größeren Mengen sogar Hunger und dachte zunächst es liegt am Süßstoff, ist aber auch bei Pulver ohne so :-(

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.04.2010

Hallo Sabine, in Salzburg gibt es einen Prof. Wolfgang Frank, im Kurhaus (oder wie das heisst, jedenfalls im einzigen Hallenbad Salzburgs). Er ist eigentlich Proktologe, beschäftigt sich aber auch mit Ernährung. Ich glaube, bei dem seid ihr gut aufgehoben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 26.04.2010

FRAGE Was passiert, wenn er nur MAP nimmt? ABNEHMEN Macht er Sport?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2010

Falsch. Protein wird auch katabol verstoffwechselt und lässt den Blutzuckerspiegel steigen. Nur MAP ist diesbezüglich neutral.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 24.04.2010

Hallo Leute, mein letzter Beitrag wurde nicht veröffentlicht, also versuche ich es nochmals in Kürze: Kosten Zuckergerät: hat der Hausarzt meinem Mann geschenkt, weiß ich also nicht. Aber siehe Beitrag von Jürgen. Bei mir Messen: Ja, habe ich gemacht, geringe Steigerung des Blutzuckerwertes. Bei meinem Mann viel mehr. Welches Eiweißpulver: alle Produkte vom Doc (Pulver, MAP, Power arginin) und Ascorbinsäure in hohen Dosen exta. LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kirsten R.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 20.10.2009
Veröffentlicht am: 23.04.2010

Bei meinem Krankenhausaufenthalt im letzten November wurde bei mir dreimal am Tag Blutzucker gemessen. Da die mich nicht KH-arm füttern konnten, hab ich da nur Eiweiß(KH-arm) und ein paar Nüsse zu mir genommen. Zum Erstaunen der Ärzte hatte ich einen fast gleichbleibenden Blutzuckerspiegel von um die 80 - also optimal. Vor Beginn meiner Diät wurde bei mir auch eine beginnende Typ 2 Diabetis festgestellt, jetzt ist alles i.O.!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 23.04.2010

Hallo , ich möchte an dieser Stelle wieder ein mal erwähnen ,das Eiweiss-Shakes (hoch - industriell verarbeitet !) sehr viel Histamin enthalten ... Und die Reaktion darauf bei vielen Menschen eine akute Entzündungsreaktion ist ! Und bei Entzündungen steigt der Blutzucker im Körper an , das habe ich gelernt und immer wieder an mir erfahren müssen. Man muss nicht an totaler Histaminintoleranz leiden , ich habe schon oft bei gesunden Menschen Reaktionen auf zu viel Histamin bemerkt , die Symptome muss man nur richtig einordnen können...Wenn der Körper ständig zu viel Histamin bekommt, können viele von uns das gar nicht gut abbauen . Die Folgen sind vielfältig krankmachend. Es gab hier vor einiger Zeit einen guten Artikel zu Histamin und Wirkung . Ich kann nur empfehlen sich kundig zu machen , es sind viel mehr Menschen betroffen als die ,die es schon wissen. Die MAP sind für histamin-empfindliche Menschen besser als Shakes - ist meine Meinung und Erfahrung. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 23.04.2010

Hallo Rainer, vielen Dank für Deine Info. Wir verwenden: 1. Power + carnitin Eiweiß, bestllt auf der HP von Dr. Strunz. 2. MAP 3. Power arginin lg

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 23.04.2010

Hallo ihr alle, vielen Dank für eure Anworten. Ich war einige Zeit weg, deswegen hat es gedauert. Zum Thema Messen: 1. Wieviel das Gerät kostet, weiss ich leider nicht, Lisa. Mein Mann hat es von seinem Hausarzt geschenkt bekommen. Ich glaube aber auch, dass das nicht so teuer ist. 2. Selber messen: ja, habe ich gemacht. Ich bin gesund und habe immer so um die 80 - 85 Blutzucker. Wenn ich einen Shake trinke, steigt der Wert auf ca. 100. Aber bei meinem Mann geht er von, sagen wir 130 auf in die Gegend von 250! Ich glaube, Diabetes ist eine komplizierte Krankheit. Ich beschäftige mich damit seit Dez 07, da hatte mein Mann einen Schlaganfall. Seitdem bin ich intensiv auf der Suche nach Möglichkeiten, wie er sein Gewicht reduzieren kann. Wir ernähren uns hpts. von Fisch, Hühnerfleisch, Gemüse und (wenig) Obst. KH in Form von Nudeln, Brot, Reis, Mehl und Zucker gibt es bei uns schon lange nicht mehr. Mein Mann süsst seinen Tee mit etwas Stevia, das war's. So machen wir das seit Jan 2008! Mein Mann hat bis jetzt kein Gramm abgenommen! Mein gesundheitlicher Zusatand verbessert sich zusehends, aber um micht geht es ja gar nicht. Natürlich hat er wenig Bewegung, aber er marschiert zumindest den ganzen Tag durch die Wohnung, in den Garten usw. Seine Energiebilanz MUSS negativ sein! Deswegen kam ich jetzt auf die Idee, Eiweißprodukte als Zusatz zu probieren. Ob ihm das beim Abnehmen hilft, weiß ich nocht nicht, aber schaden darf es natürlich auf keinen Fall. Mit Ärzten in unserer Umgebung (wir wohnen in Salzburg) kann man über dieses Thema nicht sprechen, die sind zu arrogant und zu ignorant. Entweder man gibt sich mit 10 Tabletten zufrieden oder man lässt es bleiben. Wenn ich mit angelesenen "Weisheiten" und Fragen dazu ankomme, geht gar nichts mehr. So, jetzt habe ich euch niedergesudert. Vielen Dank für's "Zuhören". Ich werde einfach weiter probieren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 23.04.2010

Hallo Sabine, komisch, dass niemand fragt, welches Eiweißpulver Du nimmst. E I W E I S S BEEINFLUSST DEN BLUTZUCKERSPIEGEL NICHT!! Es sind immer die KH und sonst nix! Das Pulver vom Doc hat sehr wenig KH und da sollte der Blutzuckerspiegel stabil bleiben oder nur wenig schwanken. Viele andere auf dem Markt haben einen hohen KH-Gehalt und hohe Zuckeranteile, da schießt der Blutzuckerspiegel nach oben. Beim Whey Protein ist das erwünscht, denn ohne Zucker findet das Potein nicht zum Muskel. Grüße Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 27     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen