Born out

16 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 23.07.2010
 

So Rechtschreibfehler (sind das bei Linkshändern eigentlich Linkschreibfehler??) haben ja eine Wirkung in sich.... und nun weiter mit den Eseln...

Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 22.07.2010
 

..ich fand das mit dem Wirt/wirt eigentlich lustig....und trotz Depression kann ich wegen Tierhaarallergie nicht mit den Viechern wandern..die sind auch stur und dann könnte ich nicht sagen, was mit mir und den Eseln aufgrund meiner mangelnden Impulskontrolle so alles passiert;)))

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 19.07.2010
 

Hallo Reinhard, ich "wandere" täglich mit Eseln, mit ganz vielen... Hallo Wolfgang, war nur ein Wortwitz, und lachen soll gesund sein - nimms nicht so Bierernst.

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 19.07.2010
 

Achtung, die Erbsenzähler sind unterwegs. Wer ist wir? Erich majestötix?

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 17.07.2010
 

Hallo Erich, vielleicht solltest du mal mit Eseln wandern. Ob Menschen oder Esel, was soll's, ist eh das Gleiche, oder?

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 16.07.2010
 

Hallo Wolfgang, dass Therapie mit Tieren ganz allgemein zur raschen Genesung beitragen kann wissen wir schon seit langem, und nicht erst seit Readers Digest. Wenn Readers Digest kompostierbar wäre, dann hätte dieses "Blatt" wenigstens einen Minimalsinn... ...und Wirt schreibt man groß...

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 15.07.2010
 

Hallo, im derzeitigen Readers Digest wird beschrieben, wie in Frankreich Depressiven durch Wandern mit Eseln geholfen wirt. MFG

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 13.07.2010
 

Hallo Wolfgang, bei Kindern heißt es Spieltherapie, -und das ist kein Witz - und vor allem es wirkt und hilft! Allerdings hilft es es mehr den Kindern (was ja auch Sinn und Zweck ist). Die TherapeutInnen sind hinterher je nach Fitnessgrad und Spielanspruch der Kinder mehr oder weniger platt. Hallo Andrea, deine Überzeugungen und Überlegungen gehen ungefähr in die gleiche Richtung gelle? -Freut Mich! Gruß Erich

Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 12.07.2010
 

@ Erich : "Lass dir virtuell auf die Schulter klopfen" ;)))

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 12.07.2010
 

Vielleicht sollten die Therapeuten ihre Therapiestunden laufend, gehend, rückwärtsgehend halten. Das wäre doch mal ein guter Ansatz - für beide Teilnehmer.

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 12.07.2010
 

Stimmt, es heißt burn out. Alles, was heilt, scheint weltfremd zu sein. Je mehr Energieübungen machen, desto eher wir sich Gesundes ergeben. Mit freundlichem Gruß wolfgang.

Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 11.07.2010
 

Da meint Wolfgang glaube ich ausnahmsweise nicht die Ernährung...ich gehe davon aus, dass die Schreibweise "Born Out" im Gegensatz zu "Burn Out" (war Thema in dem Thread Depressionen) bewusst gewählt wurde;))) Ich sag´s nochmalWolfgang: es ist toll und wunderbar, dass du durch diese "Energieübungen" wieder einen Halt in deinem Leben gefunden hast!Ich habe keine Ahnung, welcher Unfall, mit welchen Folgen und was genau du jetzt mit Sensenmann meinst...aaaber... ...Esoterik jetzt als Allheilmittel gegen Suizidgefährdung, Depressionen, Ausgebranntsein und wirklich schwere psychische wie psychosomatische Erkrankungen herzunehmen, ist weltfremd. Es lebe die Pauschalisierung. Andrea..die durchaus gerne bewegt meditiert und innere Achtsamkeit sehr zu schätzen weiss...

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 09.07.2010
 

Es wäre denkbar, dass die von Wolfgang propagierten Energieübungen über einen Placeboeffekt durchaus wirken könnten. Mir würde das nichts helfen, weil ich daran nicht glaube. Bei mir hilft auch keine Akupunktur, ich bin nicht hypnotisierbar und die Sterne haben anderes zu tun als unser Schicksal zu beeinflussen, -z. B. vor sich hinbrennen bis ein weißer Zwerg oder ein schwarzes Loch daraus wird...- jamei Schicksal halt!

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 09.07.2010
 

Rainer, Energieübungen erfährt, wer sie macht. Dabei wird derjenige sehen, spüren, was passiert. Mach dich auf. Mit freundlichem Gruß Wolfgang.

Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 08.07.2010
 

Hallo Wolfgang, ich hoffe ganz ehrlich für Dich Du hast Recht. Leider glaube ich, dass der Sensemann in Form von vielem Bier und Zuckerwasser ständig präsent ist. Meiner Meinung nach sind Energieübungen nutzlos wie nur irgendwie was. Was soll da überhaupt passieren? Unser Problem ist doch, dass wir jede Menge Energie in uns tragen (Fett, Muskulatur, KH) und die nicht verwertet bekommen, da braucht man doch keine esoterischen Praktiken dafür!? Gruß Rainer

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 06.07.2010
 

Hallo aufgrund meiner Unfallfolgen begleitete mich der Sensenmann fast täglich, damit ich mich ihm ergebe. Ich wusste nicht, wie ich ihn los werden konnte. Bis Ostern 1999, da schlug ich ihm einen Handel vor: ich mache nur noch meine Energieübungen. Wenn die nicht mehr helfen, springe ich aus dem Fenster. Der Fenstersprung liegt weit weg von mir - und mein Kopf ist von diesem Gefährten und seinen Einflüsterungen frei. Wie schön, lasst uns den Sensenmann weglachen. Mit freundlichem Gruß

16 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen