Brainfog / Dumpfheit jeden Vormittag

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Brainfog / Dumpfheit jeden Vormittag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Otto M.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 25.12.2015

Hallo Ricardo,

 

Es gibt Menschen, die haben von Natur aus einen niedrigen Blutdruck und einen nicht so guten Stoffwechsel. Zu diesen Menschen gehöre ich auch. Auch ich habe z.B. öfters kalte Hände und Füße. Mein Frühstück besteht aus Obst, 3 Eier und einer großen Tasse Kakao, gewürzt mit Vanille, Zimt, Kardamom, Chili und Palmblütenzucker. Aber ohne Milch, da Milchprodukte den Körper verschleimen - bei mir jedenfalls.Ich hatte ebenfalls schonmal Quark ausprobiert zum Frühstück und hatte jeden Tag davon eine verstopfte Nase und keine Luft mehr durch diese bekommen. Also weggelassen! Kohlenhydrate - bis auf etwas Reis ab und zu - sind bei mir Tabu.

Baue mal in Deinen Ernährungsplan Gewürze mit ein. Es gibt viele Gewürze, die den Stoffwechsel anregen und den Körper durchwärmen, z.B. Chili, Zimt, Ingwer, aber auch frische Gewürze, wie Petersilie, Dill, Kresse, Koriander, Schnittlauch uvm. sind gut für den Stoffwechsel.

Zu den o.g. morgendlichen Frühstückseiern gibt es bei mir immer eine kleine feurig-scharfe  frische Chilischote mit dazu. Die ersten Tage kostet es etwas Überwindung, aber dann merkt man die Schärfe schon fast gar nicht mehr, weil sich der Körper dran gewöhnt hat.

Viel Bewegung an frischer Luft und Sonne tut ein Übriges....

Auch die von Anderen genannten Sachen, wie Magnesium, heißes Wasser über den Tag verteilt trinken sind hilfreich!

Ich nehme jeden Tag ein Multi, dazu Vitamin C, D 3, K2, Magnesium und Calcium ein.

ein schönes Weihnachtsfest Euch Allen!

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 24.12.2015

Ist es wirklich so schwer, sich mit Nahrung zu versorgen? Verstehe das Problem nicht. Iß einfach natürlich dann hast Du auch keinen Nebel im Kopf. Wozu soll Brei gut sein? Was ist enthalten darin?

LG

 

Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: ricardo
Beiträge: 1
Angemeldet am: 21.12.2015
Veröffentlicht am: 21.12.2015

Hallo zusammen,

schon seit über einem Jahr ernähre ich mich (männlich, 28 Jahre, 1,80m, 65 kg schwer) glutenfrei, was meiner Darmgesundheit (Leaky-Gut) enorm geholfen hat.

Meine Sensititvität auf Kohlenhydrathe hat sich dadurch gesteigert, d.h. wenn ich morgens einen glutenfreien Frühstücksbrei esse, dauert es nicht lange und ich bekomme diesen Brainfog bzw. mir werden regelrecht die Sinne vernebelt, was unmittelbar nach dem Frühstück einsetzt. Egal ob Buchweizen, Amaranth oder Maispolenta. Am schlimmsten ist es bei glutenfreien Haferflocken.

Also habe ich angefangen jeden Morgen nun Magerquark mit Leinöl (Budwigdiät) zu essen. Und siehe da, keine Dumpfheit mehr nachdem Essen. Erst nach ca. 2 Std setzt ein leichter Brainfog ein. Aber was noch viel schlimmer ist, ich bekomme kalte Hände und Füße.

Ich habe also die Wahl zwischen ein wenig Brainfog gepaart mit kalten Händen/Füßen und viel Brainfog ohne kalte Hände/Füße {#emotions_dlg.frown}

Egal ob ich Magerquark oder glutenfreier Frühstücksbrei, erst nach dem Mittagessen komme ich aus diesem Tief wirklich aus.

Test auf Nebennierenschwäche: negativ
Test auf Testosteronmangel: negativ
Test auf Schilddrüsenunterfunktion: negativ
Blutwerte sind alle im grünen Bereich.

Habt ihr Ideen oder Vorschläge was ich noch versuchen könnte um die Ursache zu finden?

 

 

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen