Brauche bitte Rat

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Brauche bitte Rat

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 593
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 09.08.2016

Boah, Sandrinchen!

 

NUTELLA!!??
Das ist ja eine 30:50 Mischung aus billigstem Fett und Zucker.Und als Unterlage ein Roggenbrot (das "Volkorn" rettet da auch nichts mehr). Roggen, immer noch halb so viel Gluten, wie Weizen und reichlich leere KH. Damit hast du schon mal 2x(15g+8,4g)= 46,8g KH drin; und das bei nahezu Null Nährstoffen und zusätzlich ~10g Fett (wenn du keine Butter drunter schmierst)!

Ich halte es zwar für OK, 50-150g KH am Tag zu sich zu nehmen. Aber wenn du den größten Teil davon schon am Tagesbeginn zuführst, noch dazu mit einer ordentlichen Portion Fett, ist der Tag ernährungstechnisch eigentlich schon gelaufen und nicht mehr zu retten; zumindest im strunzschen Low-Carb-Sinne.

Mittags- und Abendmenü sehen ganz ok aus.

Wiue gesagt, an etwas KH ist nichts auszusetzen. Ich denke so an die Größenordnung, die der Körper sonst per Glukoneogenese herstellt (~150-180g); oder sogar etws weniger.
Dann aber bitte "gute" KH aus Gemüse oder mäßig Obst. Keine leeren KH wie Backwaren oder Teigwaren. Zumindest sollten die die Ausnahme bleiben.

Alles ander hat Günther schon erwähnt.

LG,
Thorsten

Gefällt Mir Button
9 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: GüntherS
Beiträge: 141
Angemeldet am: 21.08.2015
Veröffentlicht am: 09.08.2016

Ferndiagnose:

Wenn man den Tag mit Nutella-Broten beginnt, ist es kein Wunder, wenn der Tag von Hochs und vor allem Tiefs geprägt ist - vor allem, wenn man dann auch noch Obst als Zwischenmahlzeit zu sich nimmt (ohne es jeweils gleich wieder beim Sport zu verbrennen).

Ich weiß, auf "Deine Kohlenhydrate" kannst und willst Du nicht verzichten. Dann werden sich aber auch kaum nachhaltige Ergebnisse einstellen, fürchte ich. Vielleicht überdenkst Du das mit den Kohlenhydraten noch einmal und probierst es einfach mal aus. Auch wenn sich dann bei Dir vorübergehend ein paar Unpässlichkeiten ("low carb flu"), wie hier bereits von anderen vermutet, einstellen werden.

Warum "kannst" Du eigentlich nicht darauf verzichten? Und warum "willst" Du nicht verzichten? Ersteres ist technisch gesehen ganz leicht, Letzteres ist bloß eine Funktion des individuellen Leidensdruckes (d.h. solange Du noch nicht verzichten willst, geht es Dir noch nicht schlecht genug bzw. noch zu gut).

Gefällt Mir Button
12 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandrinchen
Beiträge: 3
Angemeldet am: 11.07.2016
Veröffentlicht am: 09.08.2016

Vielen Dank für eure Antworten,

Ich zeige euch mal eine Tagesration:

Früh: 2 Scheiben Roggenvollkornbrot mit Wurst oder Nutella

Mittag: z.b Zucchinipfanne mit Möhren und Hackfleisch 

Abends : Salat oder auch mal Rindersteak

Zwischenmahlzeiten: Obst und Joghurt oder Quark oder rohes Gemüse 

Für mich klingt das zwar ausgewogen, aber trotzdem habe ich so dolle "Entzugserscheinungen" .

Die Portionsgröße ist normal. Also früh Kohlenhydrate,  weil ich da auch nicht drauf verzichten kann und will und den Rest des Tages möglichst Kohlenhydratarm und natürlich Zuckerarm.

 

 

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 06.08.2016

Hallo Sabrinchen,

Dein Körper "vermisst" die Kohlenhydrate. Das ist am Anfang leider so. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Nachdem ich mir dann mal innerhalb einer Mahlzeit reichlich Kohlenhydrate gegönnt hatte, schlief ich wie ein Baby. Das kam so einmal pro Woche vor. Aggressionen kenne ich auch bei Kohlenhydrateverzicht - alles sind Anfangserscheinungen. Beginne mäßig, teste aus, mit wie vielen Kohlenhydraten Du Dich wohl fühlst. Ich mache LowCarb nun schon über ein Jahrzehnt lang und hatte es zu radikal betrieben; der Körper "rächte" sich mit Kohlenhydrat-Essanfällen. Seit einiger Zeit habe ich meine Wohlfühlzone gefunden und es läuft super. 
Liebe Grüße
Bärbel
Gefällt Mir Button
6 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jean S.
Beiträge: 141
Angemeldet am: 12.03.2016
Veröffentlicht am: 05.08.2016

Hallo Sandrinchen,

 

Ich kann mich Luisa nur anschliessen. Hier im Forum sind viele die gerne helfen aber wir sind keine Hellseher und Deine Symptome können viele Ursachen haben. Poste uns doch bitte eine ganze Tagesration
und lasse uns wissen ob und welche NEM du verwendest.

 

Liebe Grüße,

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Luisa
Beiträge: 55
Angemeldet am: 21.08.2015
Veröffentlicht am: 05.08.2016

Hi Sandrinchen,

 

was ist du denn sonst so über den Tag verteilt abgesehen vom Frühstück?

Machst du auch Sport?

Bei Schlafstörungen kann die über den Tag verteilte Einnahme von Magnesium-Citrat hilfreich sein.

Allgemein deuten deine Symptome auf einen Mangel hin. Aber man kann schlecht pauschal sagen was dir fehlt.

 

Viele Grüße Luisa

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandrinchen
Beiträge: 3
Angemeldet am: 11.07.2016
Veröffentlicht am: 05.08.2016

Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge zu meinem Problem! Ich kann dieses Forum nur weiter empfehlen, wenn man ignoriert werden möchte! Bzw. Hilf dir selbst!

Also dann ,danke nochmals und ein schönes Wochenende an alle! 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandrinchen
Beiträge: 3
Angemeldet am: 11.07.2016
Veröffentlicht am: 11.07.2016

Hallo, ich habe das Buch " Das Wunder der Heilung " von Dr. Strunz gelesen und sofort mit Low Carb angefangen. Es hat mich sehr inspiriert und ein paar Pfündchen haben auch schon ( hoffentlich auf nimmer Wiedersehen ) die Koffer gepackt. Jetzt nach ca. 2 Wochen stellen sich allerdings stärkere "Nebenwirkungen " ein. Ich schlafe schlecht, bin gereizt und manchmal sogar etwas aggressiv und müde und schlapp ausserdem. Und Hunger hab ich auch öfters.Ich esse zwar morgens mein Vollkornbrot oder normale Brötchen, weil ich darauf auch nicht verzichten will, den restlichen Tag allerdings gibt es keine Kohlenhydrate mehr. Genausowenig wie Zucker.Vielleicht kann mir jemand sagen welche Nährstoffe mir fehlen. Oder was ich anders machen kann.

Vielen Dank schon im Vorfeld! 

 

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen