Buchtip: Anti-Aging&Prävention

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Buchtip: Anti-Aging&Prävention

1 bis 20 von 25     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Vera H.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 24.04.2012
Veröffentlicht am: 03.05.2012

Pregnenolon ist außerdem, bevor Cortison eingesetzt wurde, in der Rheumatherapie verwendet worden. Es wirkt genauso gut, hat nur den Nachteil, daß es z.T. Wochen dauert bis es anschlägt im Gegensatz zum Cortison, das fast sofort Linderung bringt ( mit allen Nebenwirkungen). Ich habe mit 200mg tgl. meine Rheumabeschwerden im Griff. LG Vera

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 03.05.2012

Hi Karola, ich merke die Wirkung von OPC einerseits im Zusammenhang mit dem Heuschnupfen, den ich damit gut im Griff hab und andererseits in einer Verbesserung des Hautbildes. 0,5g Melatonin gibt es nur bei einem anderen Versand. Im Endeffekt sind die dann aber deutlich teurer, vielleicht mache ich es auch so wie Du. Was die KR angeht: ich bin schon recht schlank BMI 20... Wollte nicht mehr wesentlich abnehmen, aber ich Frage mich, ob Schlanksein mit KR gleichzusetzen ist? Vielleicht hat man ja auch wieder mit den altersbezogenen Durchschnittswerten verglichen. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 02.05.2012

Hallo Karel, ich öffne die Kapsel und kippe die Hälfte in ein anderes Gefäß und schließe die Kapsel wieder und schlucke sie. Das gesammelte lose M. werde ich entweder verwerfen oder in der Apo fragen, ob sie mir das in Kapseln füllen. Hab ich mal gelesen, dass die sowas machen. Momentan experimentiere ich mit 2 mg. Kann aber noch nix sagen, da ich entweder ein Glas Rotwein getrunken oder ein Kind in der Nacht betreut habe. Warte noch auch eine ungestörte Nacht :-) Wenn Du 0,5 mg M. bestellst, kannst Du natürlich feiner austesten und entsprechend Deine Dosis zuführen. Wie merkst Du, dass OPC gut anschlägt? Ich nehme z.Zt. noch 100 mg Q10 und lasse die Betablocker weg - noch ist mein Blutdruck super, aber es ist erst der 3. Tag. Mal schauen.Ich habe ja schon alles versucht (oder fast). Pregnenolon habe ich auch erst überlesen und bin durch meine Freundin drauf gekommen. Musst mal im Inhaltsverzeichnis schauen. P. ist eine Vorläufersubstanz und unterstützt die eigene Bildung weiterer Hormone wie z.B. DHEA und andere. Im Anti-Aging-Forum habe ich gelesen, dass P. die Gedächtnisleistung deutlich steigert. Kalorische Restriktion habe ich durch. Wenn ich es mir genau überlege, bin ich seit ich strunze voll in der kalorischen Restriktion drin. Seit 2 Jahren esse ich an den meisten Tagen schätzungsweise 60-70% von dem was ich vorher gegessen habe. Ich müsste es mal ausrechnen. Sie schreiben aber auch, dass dies unabhängig von Körpergewicht machbar ist bzw. die Waage dazu nichts aussagt. Natürlich habe ich damit ca. 8 kg abgenommen und nun hat sich mein Gewicht trotz gleicher Strunz-Ernährung stabil und zufriedenstellend eingepegelt. Ich nehme also nicht weiter ab. Man soll die natürliche Quellstoffe wie Flohsamen und Leinsamen usw. nutzen und langsam essen und nie richtig vollfressen. Disziplin ist gefragt, aber es geht gut. Interessanterweise wirkt sich 1 Schlampertag in der Woche tatsächlich nicht negativ aus. Eigentlich ist das nicht mein Prinzip, aber selten kommt ein bewußter Fehltritt mal vor. Und dann ist es auch gut. Ich glaube, hier muss jeder seinen indivudellen Weg finden. Aber die Tips im Buch (Zusammenfassung) sind schon mal gut für den Anfang. LG Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 01.05.2012

Hi Karola, wie konsumierst Du den Inhalt der geöffneten Kapsel? Ich hab noch nicht bestellt, hadere noch etwas. Meine Erfahrungen mit OPC (auch ein Antioxidanz) sind derzeit außerdem so gut, dass ich das langfristig nehmen will. Allerdings werde ich auf Traubenkernmehl umsteigen, das viel billiger ist und reichlich OPC enthält. Ergänzend will ich evtl. aber 0,5mg Melatonin hinzunehmen, vorausgesetzt ich wache dann nicht auch hellwach auf ;-) Q10 und Carnitin ergänze ich natürlich ebenfalls, nach der Lektüre des Buches. Ginko soll auch antioxidativ wirken, hab es grad günstig bekommen. Ein Problem ist es auch, an ein Produkt mit relevanten Mengen Gamma Tocopherol zu kommen (fragt sich zudem was relevant wäre). Ansonsten liefert das Buch auch Hinweise für eine DHEA und Melatonin freundliche Lebensweise. Die Tageslichtlampe, die ich mir daher gekauft habe aktiviert wirklich so sehr, dass ich sie 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen abschalten muss. Warum nimmst Du eigentlich Pregnenolon? Ich meine, ich habe dazu keine Empfehlung gelesen (...stimmt doch?). Das Problem scheint mir eher die mögliche Umwandlung in Cortisol zu sein und damit einhergehend DHEA-Mangel (wenn ich es recht erinnere). Zum Thema Kalorische Restriktion frage ich mich, ob man dann nicht spindeldürr werden würde. Es sei denn, es würde reichen, einen niedrigen BMI zu halten. Auch dann kann man allerdings nicht dauerhaft weniger Kalorien reduzieren. Der Punkt ist irgendwie unklar oder? LG Karel

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 27.04.2012

Hallo Karel, habe meine persönliche Dosis gefunden: 1,5 mg. Ist echt Klasse, ich bin begeistert. LG Karola

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 26.04.2012

Hi Karola, vielen Dank, das beantwortet wirklich etliche Fragen! Ich bleib auch dran und werde dann mal schreiben wie es mit den ersten Erfahrungen ist. Das Kapitel zu kalorische Restriktion ist ebenfalls hochspannend (wie das ganze Buch). Dazu sollte man sich dann auch noch austauschen - vielleicht in einem extra Thread. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 25.04.2012

Hallo Karel, auf Grund der Informationsfülle ist es für mich immer schwierig, ohne das Buch an der Seite bestimmte Fragen zu beantworten. Ich habe zwar alles verstanden, aber erkläre das mal mit eigenen Worten, soweit bin ich leider noch nicht. Ich versuche es mal: Das Thema Aminosäuren muss ich definitiv noch einmal lesen. Vorserst begnüge ich mich mit den Aminos aus dem EW-Shake. Deshalb kann ich zu Cystein noch keine Aussage treffen. Der Laden ist korrekt getroffen, habe schon einiges dort gekauft, geht ganz fix und Absender in D. Also kein Rezept. Einfacher gehts nicht. Alpha-Liponsäure ist wichtig, um Schwermetalle abzutransportieren, entgiften also. Steht so auch bei Burgerstein und ich habe es wegen zu hohen Kupferwerten genommen. Also sehe ich diesen Stoff absolut positiv. In Verbindung mit Carnitin gibt`s positive Ergebnisse gegen Altersflecken. ALS ist in meinem Multivitamin drin, also Haken dran. Interessant sind die vielen Verstrickungen und Synergien der verschiedenen Substanzen. Die sind ganz wichtig. Um das noch einmal richtig abzustimmen muss ich mit einem Zettel in der Hand noch einmal wichtige Kapitel diesbezüglich lesen. Momentan lese ich nur wissbegierig alles weg. Es gibt unterschiedliche Dosierempfehlungen ja, aber beim 2.x Lesen vom Kapitel Melatonin ist mir aufgefallen, dass diese verschiedenen Empfehlungen sich auch auf verschiedene Anwendungen (Ursachen) beziehen. Ich denke, dass wird bei Carnitin auch so sein. Das ganze Buch bezieht sich auf das Thema Anti-Aging und nicht schlank oder schnell (am Rande schon) insofern stehen die Dosierungen auch immer für A.A im Vordergrund, andere sind genannt. Mit 1mg Melatonin war ich ca. 3 Uhr hellwach. Danach kam irgendwann der Schlaf wieder, war aber nicht mehr so gut. Tagsüber war ich normal drauf, nicht müde. Mit 0,5 mg M. bin ich nun schon nach 2 h Schlaf wach und schlafe etwas besser wieder ein, das kanns aber nicht sein. In dem AA Forum stand, dass die Dosis zu hoch war, wenn man früher erwacht, aber das glaube ich jetzt nicht mehr, vielleicht hat er sich verschrieben. Probiere es heute abend mit 1,5 mg, ist ja eigentlich auch logisch oder? Aber die Schlafqualität unter M. ist super. Ich nehme jetzt noch Pregnenolon 50 mg und DHEA 10 mg.Und das merke ich jetzt schon, ich bin leistungsfähiger nach ein paar Tagen. Wobei das P. evtl. schon reichen würde. Egal, ich habs gekauft und probier es weiter. Wenn das mit der Dosis M. klappt, melde ich mich wieder. Bin jetzt bei kalorischer Restriktion...super spannend.... LG Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 25.04.2012

Ach Karola, eine Frage noch, Du hast doch sicherlich kein Rezept (wie in dem Buch empfohlen)beigelegt oder? Von wo verschicken die? England? LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 25.04.2012

Ach Karola, eine Frage noch, Du hast doch sicherlich kein Rezept (wie in dem Buch empfohlen)beigelegt oder? Von wo verschicken die? England? LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2012

Hi Karola, ich denke ich, kenne den Versand. Überlegst Du auch Cystein einzunehmen? Ich find es alles etwas kompliziert, Cystein muss man dann mit 3X so viel Vitamin C kombinieren (und wie ich annehme, kein retardiertes) um Nierensteinbildung vorzubeugen. Schon wird's wieder kompliziert. Aber Melatonin kann man ja recht einfach einnehmen aus dem Laden, der auf Vea schließt. Bei Alpha Liponsäure bin ich mir auch nicht so sicher. Immerhin überwindet diese die Blut-Hirnschranke und kann zudem Schwermetalle transportieren (ins Gehrin, ganz genau). Außerdem muss man sie doch auch noch auf nüchternen Magen einnehmen... Bei Carnitin wiederspricht sich das Buch sogar in den Dosierempfehlungen etwas. Vorn steht 500-1000mg, weiter hinten dann 200-600mg. Nun ja, es wird ohnehin nicht ganz billig, wenn man alles umsetzen wollte. Ich nehme 250mg vom Discounter, auch wenn es nicht die beste Quali ist. Nun starte ich jetzt erstmal das Melatonin-Projekt, außerdem nehme ich ohnehin schon OPC mit dem ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe (gegen Heuschnupfen) und dann hätt' ich auch gern noch vollständiges Vitamin E... Nach allem was ich verstanden hab, kommt's darauf an möglichst unterschiedliche Antioxidanzien zuzuführen. Ist leider auch nicht ganz billig. Eine Frage noch, nachdem Du hellwach warst, wurdest Du dann früher müde oder brauchtest Du weniger Schlaf? 1 Kapitel hab ich noch nicht durch... LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 23.04.2012

Hallo Karel, ich habe mit 1mg Melathonin angefangen, bin in den süßesten Schlaf überhaupt gefallen und war leider kurz nach 3 Uhr hellwach. Das heißt, die Dosis war wahrscheinlich zu hoch. Mach derzeit die Kapsel auf und halbiere, aber ich bin noch nicht ganz zufrieden. Ich werde noch einige Tage herumprobieren, auch nochmal mit 1 mg. Ich hole es in dem Laden der mit Bio anfängt. Ist auch im Anti-Aging-Forum von vielen genannt worden, dort gibt es wirklich fast alles. Bei der ersten Einnahme würde ich nicht mehr als 1mg versuchen, falls zu wenig, kannst Du ja dann 2 oder 3 Kapseln 1mg nehmen. Du kannst es auch im größten Versandhaus mit A.suchen. So kommst Du auch auf den Verkäufer :-) @Rowena: cool, bin ich gar nicht drauf gekommen :-) @ Peter: 1. Ja, unbedingt gemeinsam mit Alpha-Liponsäure. 2. Ob es neue Erkenntnisse sind, weiß ich nicht. Aber da steht, dass je älter man wird, immer weniger Q10 gebildet wird. Und welche Wirkung es worauf hat. Für mich insbesondere bzgl. Bluthochdruck, weswegen ich Betablocker nehme. Ich erfülle außer Stress keinen einzigen Risikofaktor und kein Arzt hat die Ursache BHD gefunden.Es hat auch nichts alternatives bisher geholfen, gar nichts. Das pro Q10 abzuschreiben würde hier zu weit führen, aber wenn Du das Buch hast, dann schau doch mal im Inhaltsverzeichnis nach Carnitin und Q10 und lies die 2 Kapitel, dass waren nicht so viele Seiten und dann hast Du schon mal diese Antworten :-) Viele Grüße Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 20.04.2012

Hallo Karola, das Buch ist auch bei mir auf der Wunschliste, lese aber gerade noch 2 andere Bücher parallel, so dass es noch ein Paar Tage warten muss. 2 Fragen an Dich: 1) L-Carnitin: ich habe dazu einen Beitrag am 06.04.2012 einegstellt (unter Ernährung). Geht aus dem Buch eindeutig hervor, dass man das L-Carnitin als NEM supplemetrieren sollte? 2) Q10: Der Doc schrieb hierzu mal, dass er bei allen bisher genug Q10 gemessen habe und man es nicht supplementieren müsse (weiß leider auf Anhieb nicht von wann der Beitrag ist). Sind es jetzt ganz neue Erkenntnisse über Q10 in dem Buch? Für Deine Antworten vielen Dank im Voraus. Viele Grüße Peter B.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 20.04.2012

Ich schliesse mich Karolas Ausführungen gerne an, hatte kürzlich ein Exemplar direkt Verlag erstanden - über Amazon verkauft der Verlag des nämlich teurer ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 20.04.2012

Hi Karola, bin auch 2/3 durch. Melatonin überlege ich noch. Hab mir eine Tageslichtlampe besorgt, aber ob es reicht? Wieviel Melatonin wirst Du nehmen? Magst Du umschreiben, wo Du es bestellt hast? (Direkte Antworten werden meistens nicht veröffentlicht) LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 19.04.2012

Also ich bin nun auch fast durch. Es ist ein Krimi, der Hammer. Das MUSS man gelesen haben. Ich konnte damit mein ganzes Strunz-wissen vertiefen und um das Thema Hormone erweitern. Da steht alles drin (fast alles), was die Wissenschaft heute schon sehr sicher weiß, was noch nicht sicher ist und wo Risiken lauern und welche. Jeder kann damit selbst eine gute und mündige Entscheidung treffen, Dosierhinweise inbegriffen. Ich habe mir natürlich Melatonin und DHEA besorgt (ganz einfach im Internet ohne Zoll und Probleme)und wegen Pregnenolon überlege ich noch. Auf jeden Fall bin ich wieder dazu übergegangen L-Carnitin und Q10 zu substituieren, was liest man da manchmal für einen Quatsch darüber.Diese Zweifel sind ausgeräumt. Das Forum ist mit Anti- davor, also Buchtitel und Forum noch davor. Ist auch sehr sehr interessant. Viele Grüße Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 30.03.2009

Hallo an Alle! Welche Bücher könnt Ihr absolut empfehlen, wenn es um Hormone geht? Ich habe mich damit schon länger nicht mehr beschäftigt - leider. Ich bin für jeden Rat dankbar, die hier angesprochenen Bücher habe ich zum Teil schon gegoogelt. Und: Wo lasst Ihr denn Eure Blutwerte - ich meine die "Frohwerte" messen, ich möchte mir eigentlich den Weg nach Süddeutschland sparen, gibt es aufgeklärte Ärzte auch in anderen Regionen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karlson v.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 19.02.2006
Veröffentlicht am: 25.02.2009

Hallo Marion, ja, bei den Vitaminen hast Du recht! Ich habe das Buch gerade nicht zur Hand, dachte aber an Selen, Zink &Co. Ich glaube, hier ist er sehr vorsichtig! Die Praxis sieht nach meiner Erfahrung ganz anders aus... Hallo Reinhard, bei mir klappt das mit dem Arginin leider nicht: ich nehme 12g/d! Das sollte reichen... Dr. Strunz beschreibt in seinen Büchern die Wirkung von Kraftsport auf den Hormonhaushalt, insbesondere das freie Testosteron und das STH. Im Buch von Schmitt und Homm hatte ich den Hinweis gefunden, dass STH bei Kraftsport teilweise wie unter Substitutionstherapie steigt! Fand ich klasse und habe gleich Konsequenzen gezogen: ich trainiere fleißig :-) Auf die nächste Messung bin ich gespannt wie eine Flitzebogen! Melatonin und DHEA sind im "sicheren" Deutschland leider nicht zugelassen. In den USA ist das alles kein Problem, und dann noch super preiswert... Viele Grüße, Karlson

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 24.02.2009

Hallo Karlson, zu den Dosierungen bei Burgerstein und Co: Klar hast Du recht, dass die angegebenen Dosierungsmengen am besten individuell angepasst werden sollen. Man kommt letztlich ums Messen nicht rum. Nur kriegt man einen guten Überblick über die Nährstoffe, an denen es vermutlich fehlt, wenn man eben die und die Beschwerden hat. Und der Anfänger kriegt mal mit, welche Mengen man braucht, um überhaupt therapeutisch was ausrichten zu können. Fiktives Beispiel: Auf der Dose mit dem Vitamin-C-Pulver steht: Tagesdosis von 200 mg nicht überschreiten. Das suggeriert den Leuten dann, das würde ausreichen sie in 3 Tagen von einer Erkältung zu kurieren! Und bei Burgerstein steht dann was von 2 oder 3 Gramm täglich und Burgerstein stuft das auch noch als unbedenklich ein! Wenn man DAS liest, dann dämmerts dem einen oder andern mal endlich wies tatsächlich funktioniert. Nämlich, dass die tägliche Multivitaminbrause vom Drogeriemarkt vielleicht doch nicht das Optimum ist. Deswegen finde ich die Dosierungsangaben so gut. Grüße Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 24.02.2009

Hallo Karlson, Genau, Lust auf DHEA und Melatonin. Das habe ich jetzt auch. STH wird durch Arginin schon genug angetrieben. Melatonin werde ich mal bei meinem nächsten Jetlag ausprobieren. Aber woher seriös bekommen? Weiß da jemand was?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karlson v.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 19.02.2006
Veröffentlicht am: 23.02.2009

Hallo Marion (und die anderen), freut mich, daß Du ebenfalls Freude an diesem Buch hast. Ich habe so richtig Lust auf Melatonin und DHEA bekommen ;-) Burgerstein habe ich auch, neben Uwe Gröbers Orthomolekulare Medizin. Ergänzen sich ganz gut. Gut gefällt mir auch: Rationelle Diagnostik in der Orthomolekularen Medizin. Allerdings natürlich keine leichte Kost, geht auf die Meßwerte ein... Was mir im Gegensatz zu Dir an allen Werken nicht gefällt, das sind die angegebenen Dosierungen. Die stimmen bei mir und vielen Freunden so gut wie nie! Das einzig wahre ist nach meiner Meinung die Methode nach Dr.Strunz: Messen, Ergänzen, Kontrolle, neue Dosis, usw. Viele Grüße, Karlson

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 25     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen